26.02.16 13:24 Uhr
 3.318
 

Berichte über Flüchtlinge: Horst Seehofer übt Kritik an den Öffentlich-Rechtlichen

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer hat die öffentlich-rechtlichen Sender scharf kritisiert.

Laut dem CSU-Chef sind Berichte über Flüchtlinge nicht sachlich, sondern von der persönlichen Meinung der Redakteure oder Autoren geprägt.

"Überspitzt gesagt: Wenn die nicht Livesendungen hätten, dann hätten sie wenige der Lebenswirklichkeit entsprechende Programminhalte", so Seehofer, der hinzufügt: "Zum Teil gab es eine Berichterstattung, die wenig mit der Realität zu tun hatte".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kritik, Horst Seehofer, Flüchtlingskrise, Berichterstattung, Öffentlich-Rechtliche
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Horst Seehofer will Russlandsanktionen beenden
Horst Seehofer droht, Treffen mit CDU platzen zu lassen
Hans Söllner bezeichnet Horst Seehofer und Norbert Hofer in neuem Song als Nazis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2016 13:37 Uhr von VincentGdG
 
+55 | -3
 
ANZEIGEN
@MikeBison
Seitdem ist diese Show auch für mich gestorben. Wer versucht, über ein dermaßen wichtiges Thema einseitig zu berichten und die andere Seite nur lächerlich macht, kann mir gestohlen bleiben.
Kommentar ansehen
26.02.2016 13:51 Uhr von nexuscrawler
 
+8 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.02.2016 14:39 Uhr von Rechthaberei
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Tagesthemen ist Teufelsthemen.

Wie in der CDU das C, so bei ARD und ZDF das D.



[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
26.02.2016 14:49 Uhr von Peter323
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Es gibt keine unabhängigen Nachrichten.
Die ÖR sind völlig abhängig vom Staat und dessen Rechtslage und informiert entsprechend staatstreu.
Mit anderen Worten Staatspropaganda :)
Kommentar ansehen
26.02.2016 16:16 Uhr von erdengott
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Bis zum letzten Jahr hatte ich immer noch das Gefühl man wäre halbwegs ausreichend informiert wenn man sich auf ör-Nachrichten beschränkt. 2015 hat das geändert. So offen unausgewogen wie beim Thema Migration und Flüchtlinge fühlte man sich wie beim DDR-Funk. Diskussionsrunden in denen nicht Pro und Kontra abgewogen wurden, sondern man sich in seiner Position gegenseitig bestätigt hat.
Kommentar ansehen
26.02.2016 16:27 Uhr von NeueEmail
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Heute Show?
Cool, da bekommt die hohle Minderheit so richtig auf die Mütze,
Einschalten !!!! http://www.heute-show.de/...
Kommentar ansehen
26.02.2016 16:30 Uhr von Mauzen
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
So ein dämlicher rechtspopulistischer lügenpresse-schreiender Nazitrottel.

Ach ne, er ist ja Regierungspolitiker. Die dürfen das sagen.
Kommentar ansehen
26.02.2016 18:01 Uhr von daguckstdu
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Das hat die CDU schon immer gemacht, wenn "neue Parteien" beginnt Fuß zufassen, springen sie auf die inhaltliche gleiche Rhetorische Zugfahrt mit auf um bloß keine Wähler zu verlieren. In den Neunzigern war das auch bei Republikanern genauso. Gleiche Rhetorik die der rechts außen Bürger hören wollte.

Auch hier folgt man der Afd! Es wäre schlimm, wenn die Afd hier noch in Bayern Stimmen abräumt. Mittlerweile bekommt man das Gefühl, dass alles ein wenig abgesprochen ist mit der Bundesregierung. ;-)
Kommentar ansehen
26.02.2016 18:23 Uhr von DiggerDigger
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Ja, das ist es was die meisten von Euch nicht verstehen:

Unser Grundgesetz gibt jedem das Recht, seine Meinung frei zu äussern.

Das darf - und soll - auch Herr S. Macht es wie ich, hört weg. Auch das ist Euer Recht. Ich glaube auch, dass er nur Stimmen der AfD absammeln will. So ist auch er schliesslich nur ein rechter Schwafler...

Eigentlich noch schlimmer: Ein Heuchler dazu! Denn er weiss definitif, dass er Mist labert.
Kommentar ansehen
26.02.2016 19:51 Uhr von Imogmi
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@ BorisNemzow
gratuliere du hast eine ausgeprägte diktatorische Ader, verwandt mit Merkelchen ?
du gestehst anderen deren Meinung nicht zu und alle sollen so denken wie du, was bist du für ein Möchtegerndespot oder doch nur ein billiger Lakai ?

und genau solche, die Wahrheit vertuschenden bzw. die Wahrheit nicht sehende Typen , wie du braucht das Deutschland nicht, du bist nur williges BRD-Personal,
also weniger als der Dr... unter meinen Fingernägeln.

Das Minus für Denk-Mal verstehe ich nicht ganz, er hat recht es ist nur Schauspiel, ein billiges Schmierentheater,
leider mit einem verlierer - das Volk.
Kommentar ansehen
26.02.2016 20:27 Uhr von fraro
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ Widder02

"horst, du bist der einzige, der wählbar ist"

Manchmal glaube ich das auch, aber Seehofer ist einfach nur ein Schaumschläger - genau wie fast alle anderen Politiker der Neuzeit ohne Rückgrat.
Kommentar ansehen
26.02.2016 20:44 Uhr von DiggerDigger
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@BastB

Siehste, das meinte ich.

Auch diese, deine Meinung, darfst Du schreiben, sagen, singen, was auch immer, und in Deutschland wo auch immer...

Das nennt man Freiheit!

[ nachträglich editiert von DiggerDigger ]
Kommentar ansehen
26.02.2016 21:51 Uhr von Old_Sparky
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Was habt ihr erwartet?
Viele der ÖRS sind nach dem Krieg aus den Reichspropagandasendern hervorgegangangen und wurden
umbenannt,zersplittert und anders verteilt.
Nur einer davon:
Das WDR zB war damals Wefag und Werag,wurde dann Reichssender Köln und danach Teil des späteren Großdeutschen Rundfunks.
Nach dem Krieg entstand daraus der NWDR
NWDR Nord (später NDR 2) und NWDR West (später WDR 2). Im selben Jahr war der NWDR Gründungsmitglied der ARD

usw usf.
Den gleichen ode ähnlichen Werdegang haben andere Sender auch.
Vieles hat sich vielleicht geändert,eines jedoch nicht,-Sie agieren immernoch wie zu Goebbels Zeiten,nur subtiler und
schwerer durchschaubar,eben als Propagandasender die die Masse und das dumme Volk beeinflussen soll.
MIit einem Unterschied:Hat man zu Goebbels Zeiten nur 50 Pfennig bezahlt,darf man heute richtig tief in die Tasche greifen für den ganzen Dreck den die ÖR verbreiten. ;)
Kommentar ansehen
26.02.2016 23:55 Uhr von Laus_Leber
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Er scheint weniger TV zu sehen, wenn er sagt:
"Zum Teil gab es eine Berichterstattung, die wenig mit der Realität zu tun hatte".
Daraus besteht nicht nur ein Teil. Die meisten Berichterstattungen sind persönlich geprägt und werden dann redaktionell nochmal verändert.
Ich habe schon lange keine seriöse Berichterstattung mehr gesehen, die vollkommen objektiv war. Es gibt scheinbar nur eine Seite der Medaille und das andere wird nicht mehr hinterfragt.
Kommentar ansehen
27.02.2016 11:51 Uhr von Ragner
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Frau Merkel hat es ja krude vorgerechnet... wenn die AFD 10 % bekommt,dann sind immer noch 90% der Bevölkerung für sie... und die öffentlich-rechtlichen sehen sich als das Sprachrohr. Das ist die für den Mist mit einer Zwangssteuer auch noch bezahlen muss, ist das Ärgernis
Kommentar ansehen
27.02.2016 14:24 Uhr von KungFury
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die attackierten Sender wiesen die Vorwurfe zurück: "Das ZDF berichtet seit Monaten umfangreich über alle Aspekte der Flüchtlingskrise", sagte ein Sprecher in Mainz,
"auch über politische und gesellschaftliche Probleme und Konflikte."
Ein ARD-Sprecher sagte: "Wir stellen uns gern jeder konstruktiven Kritik." In diesen Zeiten gehe es aber weniger um politische Zuspitzung: "Uns geht es um eine differenzierte mediale Reflexion."

Bundesjustizminister Heiko Maas (SDP) kommentierte Seehofers Medienschelte über den Kurznachrichtendienst Twitter:
"Wer Journalisten die eigenen politischen Überzeugungen absprechen will, sollte sein Verständnis von Pressefreiheit hinterfragen", schrieb er in einem Tweet.
"Wir sollten uns hüten, denjenigen nach dem Mund zu reden, die Journalisten als Lügenpresse diffamieren", in einem weiteren.

Der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) warf dem bayerischen Ministerpräsidenten vor, seriöse Journalisten zu diffamieren.
Er halte die Äußerungen Seehofers auch vor dem Hintergrund der "Lügenpresse"-Schmährufe und der Übergriffe auf Journalisten bei Pegida-Demonstrationen für unverantwortlich, sagte der DJV-Bundesvorsitzende Frank Überall.
Kommentar ansehen
27.02.2016 18:08 Uhr von Borgir
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Seehofer auf Wählerfang? Wohl schon. Hauptsache gegen Merkel, mehr hat der nicht mehr auf der Pfanne.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Horst Seehofer will Russlandsanktionen beenden
Horst Seehofer droht, Treffen mit CDU platzen zu lassen
Hans Söllner bezeichnet Horst Seehofer und Norbert Hofer in neuem Song als Nazis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?