26.02.16 11:52 Uhr
 856
 

Mehr Sperren bei Arbeitslosengeld

"Die Daumschrauben werden angezogen", so beschreibt Sabine Zimmermann von der Linkspartei das Vorgehen der Agentur für Arbeit. Obwohl es zwischen 2013 und 2014 weniger Arbeitslose gibt, die das Arbeitslosengeld I beziehen, ist die Zahl der verhängten Sperren höher.

Dabei sind die Gründe für eine Sperre vielseitig. Die häufigsten Gründe sind die verspätete Arbeitssuchendmeldung und die Ablehnung von Maßnahmen zur beruflichen Eingliederung.

Doch nicht immer sind die Arbeitslosen an den Sperrzeiten Schuld, wie die Anzahl der Sperrungen zeigt. Denn nur 13.000 Empfängern wurde das Geld verwehrt, weil sie sich weigerten, einen neuen Job anzunehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Der_Linke
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Sperre, Arbeitslosengeld, Arbeitsagentur
Quelle: rtlnext.rtl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor