26.02.16 11:42 Uhr
 800
 

Düsseldorf: Stadtverwaltungsmitarbeiter wird versetzt, weil er AfD-Mitglied ist

Innerhalb der Stadtverwaltung Düsseldorf war ein Beamter zuständig für das Vermitteln von Wohnungen an Flüchtlinge.

Dieser Beamte wurde nun versetzt, weil er aktives Mitglied der Alternative für Deutschland ist. Die "Bild" hatte diese Versetzung mit einer Anfrage wegen des Beamten ins Rollen gebracht.

"Seine Parteimitgliedschaft passt nicht zu diesem Arbeitsbereich", begründete Stadtdirektor Burkhard Hintzsche (SPD) die Versetzung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Düsseldorf, Mitglied, AfD
Quelle: arcor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Hälfte aller Flüchtlinge im Land soll abgeschoben werden
Russland-Deutsche wenden sich von CDU ab und wählen nun vermehrt AfD
Nordkorea: Zwei Funktionäre angeblich mit Luftabwehrraketen hingerichtet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2016 11:42 Uhr von angelina2011
 
+33 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn das so weiter geht, dann bekommt man bald keinen Job mehr, weil man Mitglied der falschen Partei ist. Armes Deutschland.
Kommentar ansehen
26.02.2016 11:46 Uhr von creek1
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Bald wird man AfD-Mitglieder in die Gaskammer schicken.
Kommentar ansehen
26.02.2016 11:47 Uhr von Azureon
 
+32 | -0
 
ANZEIGEN
Demokratie im Endstadium. Anderen Leuten Radikalismus unterstellen, aber es jeden Tag selbst demonstrieren.
Kommentar ansehen
26.02.2016 11:49 Uhr von angelina2011
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
Und das schlimmste ist, Hetzblatt Nummer 1,die Bild, hat dafür gesorgt. Kann man das Schmierenblatt eigentlich nicht verbieten.
Kommentar ansehen
26.02.2016 11:52 Uhr von benjaminx
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Vor 25 Jahren hat man solche Methoden der DDR Regierung vorgeworfen und so als Unrechtsregime kritisiert.
Wir hätten hier in DE nicht soviele übergelaufene DDR Politiker aufnehmen sollen, dass scheint wohl abzufärben.

Jaja die Bild. Im Mittelalter wär sie der Hauptankläger bei Prozessen für Hexenverbrennungen gewesen.

[ nachträglich editiert von benjaminx ]
Kommentar ansehen
26.02.2016 12:15 Uhr von Suffocatio
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Man fühlt sich nur noch von Geisteskranken umgeben!
Angefangen in Berlin bis runter in die Nachbarschaft!
Kommentar ansehen
26.02.2016 12:41 Uhr von alex070
 
+1 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.02.2016 12:46 Uhr von fromdusktilldawn
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
demokratie am abgrund
Kommentar ansehen
26.02.2016 12:50 Uhr von Azureon
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@ Alex070:

Mit dem feinen Unterschied dass die AfD nichts gegen Flüchtlinge hat, der erzkonservative Katholik aber etwas gegen Homosexuelle.

Wirtschaftsasylanten sind ein anderes Thema und hat nichts mit Fremdenfeindlichkeit zu tun. Und das sollte eigentlich für jeden mit gesundem Menschenverstand einleuchtend sein.

[ nachträglich editiert von Azureon ]
Kommentar ansehen
26.02.2016 12:53 Uhr von mac_daddy
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Dazu Artikel 3 GG
Die Parallelen zur NS-Diktatur werden nun immer deutlicher!
Kommentar ansehen
26.02.2016 12:57 Uhr von alex070
 
+1 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.02.2016 13:05 Uhr von DiggerDigger
 
+1 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.02.2016 13:09 Uhr von flipperoffline
 
+10 | -0