26.02.16 09:25 Uhr
 1.279
 

Bundesinnenministerium: Jeder zehnte registrierte Flüchtling ist verschwunden

In Deutschland verschwindet ungefähr jeder zehnte Flüchtling nach seiner Registrierung. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" und beruft sich auf Zahlen aus dem Bundesinnenministerium.

Danach kamen im vergangenen Jahr rund 13 Prozent der Asylbewerber nicht bei der zugewiesenen Aufnahmeeinrichtung an. Die Flüchtlinge seien möglicherweise in andere Länder weitergereist oder untergetaucht.

Es gehe um mehr als 130.000 Personen. BAMF-Chef Weise geht zudem davon aus, dass bis zu 400.000 Menschen im Land seien, von denen die Behörden Namen und Identität nicht kennen würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MR.Minus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Flüchtling, Innenministerium
Quelle: zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Bayern-Chef Bystron will nach Machtübernahme Regierung vor Gericht stellen
Neuseeland plant bis 2050 komplett rattenfrei zu sein
Nach dem Amoklauf von München: Diskussion um Bundeswehreinsatz im Inneren kocht hoch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2016 09:31 Uhr von owl
 
+35 | -0
 
ANZEIGEN
Es gehe um mehr als 130.000 Personen , denen es um Leib und Leben ging ???
Es ist schon sehr dubios was hier so läuft , ich würde mal sagen die sind untergetaucht.
Merkel wach endlich auf
Kommentar ansehen
26.02.2016 09:38 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+30 | -0
 
ANZEIGEN
"BAMF-Chef Weise geht zudem davon aus, dass bis zu 400.000 Menschen im Land seien, von denen die Behörden Namen und Identität nicht kennen würden."

Davon ist sicher NIEMAND ein IS-Terrorist oder zumindest in anderer Form Kriminell!
Kommentar ansehen
26.02.2016 09:42 Uhr von FamousK
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
13% entsprechen aber eher jedem 8.
Kommentar ansehen
26.02.2016 09:53 Uhr von tulex
 
+30 | -0
 
ANZEIGEN
Wer untertaucht, erhält von offizieller Stelle kein Geld mehr, soweit so gut.

Nur muss er sich weiterhin seinen Lebensunterhalt verdienen.
Und offiziell arbeiten fällt flach. Bleibt nur Schwarzarbeit oder Diebstahl/Drogenhandel etc.

Bald lässt sich die gestiegene Kriminalität nicht mehr vertuschen, weil sie jeder im Alltag sieht.

[ nachträglich editiert von tulex ]
Kommentar ansehen
26.02.2016 09:57 Uhr von Zuckerstange.
 
+3 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.02.2016 10:16 Uhr von Zintor-2000
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Leider nicht verschwunden, es weiß nur keiner wo sie sind. Das ist ein Unterschied.
Kommentar ansehen
26.02.2016 10:18 Uhr von mac_daddy
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@ Nevarc
natürlich hat mans verbockt.
Die Gutmenschen würden noch viel mehr und vor allem viel Kriminellere reinlassen.
Diese unkontrollierte Überschwemmung wird uns und unseren Kindern noch viele Jahrzehnte täglich schmerzahft belasten. Und das nicht nur finanziell.
Wie es diese SPD-*´+#+§$ Özogüz schon treffen sagte: "...das wird auch anstrengend, mitunter schmerzhaft sein... .Das Zusammenleben müsse täglich neu ausgehandelt werden... ."
Was das im Alltag bedeutet, kann sich wohl jeder normaldenkende selbst ausmalen. Va wenn man dies mit 400.000 unregistrierten geschieht.

[ nachträglich editiert von mac_daddy ]
Kommentar ansehen
26.02.2016 10:24 Uhr von Brit2
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wir haben nunmal wirklich SEHR kluge und SEHR schnell schaltende Politiker. Die Ohropax benutzen, damit sie keine Anderen (unerwünschten) Zurufe hören. Klar gibts dafür ne extra Leistungsprämie ...

Ich fänds spannend zu erfahren, ob JEMALS einer dieser Politiker und Statistiker laut aussprechen wird, dass genau jene Abgetauchten eben NICHT ungebildet und NICHT wirklich Kriegsflüchtlinge sind --- und was Frau Merkel hier für Argumente vorbringen will. Weil sie ja selbst heute immer noch nicht von ihrem Deutschland UND die EU zerstörenden Kommando abzurücken bereit ist.

[ nachträglich editiert von Brit2 ]
Kommentar ansehen
26.02.2016 10:25 Uhr von tulex
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ Niveaulos

Dann wären sie ja nicht "verschwunden", denn zum Abkassieren müssen sie auftauchen.
Kommentar ansehen
26.02.2016 10:27 Uhr von Brit2
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@tulex: wer untertaucht, der braucht auch kein Geld von Deutschland. Alle Erklärungen, wovon und wo soj emand lebt und warum wirklich eingereist aber - darf man ja nicht laut sagen. Wir zumindest nicht. Und es hören wollen unsere Politiker und Statistiker eh auch nicht ...

[ nachträglich editiert von Brit2 ]
Kommentar ansehen
26.02.2016 10:34 Uhr von Kemono
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ach welch Überraschung. Diese naivität der Politiker und Leute a la "wir schaffen das" ist schon fast kriminell. Aber kein Grund zur Panik, es sind keine Terroristen unter den Flüchtlingen. Alles wird Gut!
Kommentar ansehen
26.02.2016 10:36 Uhr von alter.mann
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
... und der sog. staatsschutz ermittelt wegen teddys, die ein "aua" haben.

alles in ordnung.

schönes WE allen.
Kommentar ansehen
26.02.2016 10:52 Uhr von buw
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Untergetaucht, weitergereist? In andere Asylheime, Bundesländer und Identitäten?

http://www.t-online.de/...

Zwei solche News, so neu nun nicht, da diese Praxis jahrenlang schon in geringerer Dimension bekannt, stehen nun dicht beieinander.

Dazu gleich noch: Keine Gefahr, keine überbordenden Kosten, Einzelfälle usw.

Ach ja, Opa schmeißt sich wegen Zwangsräumung aus dem Fenster, menschenunwürdige Altersheime, versiffte Lebens- und Genußmittel (gesundheitlich völlig unbedenklich) bleiben erst mal für die nächsten 15 Jahre so.

Alles ok so, klar, alles normal. Wer es nicht normal findet, Dampf abläßt oder gar demonstriert (der Ruchlose) wird jetzt effektiv erfaßt http://www.pcwelt.de/... und die gute Frau Kahane und ihr Trupp tut ihr Übriges dazu.
Alles normal, alles gut - wir schaffen das.
Kommentar ansehen
26.02.2016 10:53 Uhr von Zuckerstange.
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Das hatten wir doch shcon einmal: http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
26.02.2016 11:23 Uhr von zero2012
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.02.2016 11:32 Uhr von Asalin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Falsch Zuckerstängelchen die Medien suggerieren das nur ein kleiner Teil das macht der Rest ist eine Dunkelziffer.

Nur ein kleiner Teil der Flüchtlinge ist berechtigt hier aufgenommen zu werden der Rest sucht nur nach dem gelobten Land.
Kommentar ansehen
26.02.2016 12:01 Uhr von taramtamtam
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Auf n.tv in den 9 Uhr Nachrichten ist es jeder 8te.
Kommentar ansehen
26.02.2016 12:39 Uhr von alex070
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollte man mal die Gesamtzahlen aktualsieren, damit die Schnappatmung der AfD-Lover sich reduziert.
Kommentar ansehen
26.02.2016 14:06 Uhr von BoltThrower321
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Also um das mal deutsch zu übersetzen:

Innerhalb der BRD befinden sich Personen in der Stärke mit mehr als doppelt so vielen Individuen als die Bundeswehr...
...allesamt unregistriert.
Aus Teilen der Welt, die uns ganz offiziell den Krieg erklärt haben und mehrmals mit Terroranschlägen drohten und auch ausführten.
Personen die offensichtlich gewaltsam Zugang zu der BRD erschafft haben...

Hab ich das so richtig verstanden?

Wenn ja, ist meiner Meinung nach es Zeit jedes Gebiet in Deutschland intensiv zu durchsuchen...wenn es sein muss eben mit der Bundeswehr.

DAS können harmlose Streuner sein...oder auch eine extremst gefährliche Invasionsarmee. Die mit Terror agiert und mit kriminellen Handlungen sich über Wasser hält.

Der Staat handelt hier meinen Eindruck nach nicht mehr. Völlig ohnmächtig wird zugeschaut...

Die Politik muss umgekrempelt werden...ich sehe mich von keiner regierenden Partei vertreten.
Kommentar ansehen
26.02.2016 14:06 Uhr von Pirat999
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Nach unterschiedlichen Quellen sollen es 400.000 bis 600.000 Flüchtlinge sein, die verschwunden sind und nicht registriert wurden. Und jetzt kommen noch ca. 140.000 Flüchtlinge dazu, die zwar registriert sind, aber auch verschwunden sind.

Man muss kein "AfD-Lover" sein, um davon "Schnappatmung" zu bekommen.
Kommentar ansehen
26.02.2016 14:23 Uhr von alex070
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@BoltThrower321

"Hab ich das so richtig verstanden? "

Nö, du gehst aufgrund von 130.000 registrierten verschwundenen Personen und 400.000 vermuten Personen ohne weitere Kenntnisse von einer Armee aus.

Es ist überhaupt nicht gesichert, dass überhaupt einer von den 530.000 fraglichen Personen sich in Deutschland aufhält, aber du meinst ihre militärische Ausbildung und ihren Plan zu kennen.

Grandios! Werde unbedingt Wahrsager, damit machst du Millionen :-)

[ nachträglich editiert von alex070 ]
Kommentar ansehen
26.02.2016 14:27 Uhr von alex070
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@BoltThrower321

"ich sehe mich von keiner regierenden Partei vertreten."

Ich auch nicht im absoluten, aber das ist auch völlig egal! Es muss sich nur vor knapp 4 Jahren die Mehrheit der Wähler für eine Partei entschieden haben.

Das muss man nicht täglich mit seinen aktuellen Vorstellungen abgleichen, so ist das Konzept einfach nicht gedacht.
Kommentar ansehen
26.02.2016 15:52 Uhr von delldesso
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ BoltThrower321

Alles falsch verstanden, du leidest an Paranoiden Wahnvorstellungen!

Für folgende Aussagen von dir möchte ich aktuelle seriöse neutrale quellen mit Impressum und komm mir nicht mit P! oder freie welt, junge freiheit ...

"Innerhalb der BRD befinden sich Personen in der Stärke mit mehr als doppelt so vielen Individuen als die Bundeswehr..."

Wo hast du das her?

"Aus Teilen der Welt, die uns ganz offiziell den Krieg erklärt haben und mehrmals mit Terroranschlägen drohten und auch ausführten."


Welche Länder haben uns den Krieg erklärt, Quellen Bitte !

"Personen die offensichtlich gewaltsam Zugang zu der BRD erschafft haben..."

Du solltest dringend aufhören das Zeug weiterhin zu nehmen, das tut dir nicht gut.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mindestens 15 Tote nach Messerattacke in Behinderteneinrichtung
AfD-Bayern-Chef Bystron will nach Machtübernahme Regierung vor Gericht stellen
Gotha/Saalburg: Polizeifahndung mit Phantombildern nach Kinderschänder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?