26.02.16 08:23 Uhr
 2.844
 

Wolfgang Schäuble wusste vorher nicht, dass es einen 500-Euro-Schein gab

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat in der Debatte um die Abschaffung des 500-Euro-Scheins auf die Frage, ob er mit großen Scheinen vertraut sei, geantwortet, er wusste vorher gar nicht, dass es in der Vergangenheit einen 500-Euro-Schein gegeben hat.

Der Finanzminister sagte weiter, dass kein Kabinettsmitglied der aktuellen Bundesregierung vorhabe, das Bargeld abzuschaffen. Die Europäische Zentralbank würde in Sachen Geldpolitik das letzte Wort haben.

Weiter sprach Schäuble davon, dass die USA und deren Politiker derzeit überlegen würden, den 100-Dollar-Schein abzuschaffen. Hintergrund für diese Planungen seien die Bekämpfung von Terrorfinanzierung und Geldwäsche.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Supi200
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Wolfgang Schäuble, Schein, Euro-Schein
Quelle: wiwo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble in ZDF-Interview: "Mein Verhältnis zu Merkel ist kein enges"
Wolfgang Schäuble kündigt für das Jahr 2017 Steuersenkungen an
Wolfgang Schäuble warnt: Abschottung lässt Europa "in Inzucht degenerieren"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2016 08:29 Uhr von tsffm
 
+31 | -3
 
ANZEIGEN
Mit 1000DM Scheinen in der Schublade kennt er sich halt besser aus.
Kommentar ansehen
26.02.2016 08:30 Uhr von owl
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
sowas ist Bundesfinanzminister !
Aber eins weiß er sehr gut ! wie man dem Steuerzahler das Geld aus der Tasche zieht
Kommentar ansehen
26.02.2016 08:41 Uhr von derlausitzer
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
"Der Finanzminister sagte weiter, dass kein Kabinettsmitglied der aktuellen Bundesregierung vorhabe, das Bargeld abzuschaffen."

"Wer will eine Mauer bauen? Niemand hat vor, eine Mauer zu bauen!"

"Ich liebe Euch doch alle!"

[ nachträglich editiert von derlausitzer ]
Kommentar ansehen
26.02.2016 10:06 Uhr von IRONnick
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
Ein Scherz von ihm wird hier für bare Münze genommen und ausgeschlachtet.........armselig !
Wie blöd muß man sein, um zu glauben, dass er sowas nicht weiß ?
Das mit der Abschaffung des Bargelds macht mir aber durchaus Sorge.
Kommentar ansehen
26.02.2016 11:46 Uhr von honso
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
die sollen mal lieber das beschissene klimpergeld abschaffen (1+2 ct.)
.
Das braucht man nun wirklich nicht mehr.
Kommentar ansehen
26.02.2016 14:59 Uhr von Kemono
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Banknoten sind GESETZLICHES Zahlungsmittel!

Man wird sicher versuchen Bargeld abzuschaffen aber spätestens vor dem Bundesverfassungsgericht "sollte" das definitiv scheitern.
Ja, 100% sicher kann man sich auch da nicht mehr sein, leider.

Diese total bescheuerten Vorwände immer. Organisiertes Verbrechen eindämmen? Haha, für wie dumm halten die uns eigentlich?

[ nachträglich editiert von Kemono ]
Kommentar ansehen
26.02.2016 15:01 Uhr von Renshy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
bBargeld abschaffen ist garnicht gut! sobald man nur noch mit Karte zahlen kann gehen die banken wieder Pleite und das ersparte wird Zwangs enteignet oder man hat keine Möglichkeit einkaufen zu gehen!!!!!
Kommentar ansehen
26.02.2016 16:09 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ IRONnick Was die aktuellen Politiker abziehen, nichts unternehmen, einfach nur abwarten und immer mehr den Bürger melken, geht man wirklich nicht mehr von einem Scherz aus.

Besonders wenn ein Dr. nach dem anderen auseinandergenommen wird.
Da werden sie beim Studium auch nur gespickt haben...
Kommentar ansehen
26.02.2016 18:57 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OMG!
Was sollen uns diese Worte sagen.
Wieviele Menschen glauben weder an Geister, an ein Leben nach oder vor dem Tod!?
Und, sie leben alle; mehr oder weniger!
.
Kommentar ansehen
27.02.2016 04:06 Uhr von Joeiiii
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Bundesfinanzminister der nicht weiß, welche Geldscheine es gibt?

Was kommt demnächst? Eine Regierung, die sich öffentlich zur Diktatur bekennt, weil man nicht wußte, daß Deutschland ein demokratisches Land ist? Läßt man dann wahllos auf das Volk schießen, weil man nicht wußte, daß man das nicht darf?

Wäre es nicht traurig, daß jemand, der mit Milliarden jongliert, die existierenden Geldscheine nicht kennt, müßte man glatt darüber lachen.
Kommentar ansehen
27.02.2016 10:25 Uhr von gemini78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eilmeldung:
Schäuble wußte nicht dass es verschieden große Reifen gibt!
Kommentar ansehen
27.02.2016 11:10 Uhr von no_trespassing
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das kann er seiner Großmutter erzählen, wenn er sich damit volksnah präsentieren will.

Und zur Abschaffung des Bargelds: Schon heute verlangen Negativzinsen auf Einlagen. Der Bürger kann sich vor Enteignung durch Einlagenbesteuerung und Zinszahlungen auf Einlagenschützen, indem er immer noch zur Bank geht und sich in Papier das auszahlen lässt, was ihm nominal zusteht. Dann erhält er zwar keine Zinsen, aber verliert auch nichts auf den Nominalwert.

Versucht das mal, wenn es kein Bargeld mehr gibt. Bisher hat der Bürger die Hoheit über die Auszahlung des Nominalwerts, wenn er nachweisen kann, dass es ihm gehört (durch Sparbuch, Kontounterlagen). Bei digitalem Geld gibt es keine Auszahlungen mehr. Sondern nur noch Zahlen, die zwischen Banken selbst transferiert werden.
Kommentar ansehen
27.02.2016 14:16 Uhr von auru
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Aha, Terrorfinanzierung und Geldwäsche sind in den USA ja schon fast ausgerottet bzw. statistisch nur 20 % so hoch wie in Deutschland (Verhältnis 100 Dollar zu 500 Euro). Der Realwert des Geldes halbiert sich ja ohnehin ca. alle 18 Jahre.
Dabei laufen die größten Betrügereien heute schon elektronisch. Es geht nur darum, die Bürger zu überwachen. Ein Rechtsstaat überwacht die Bürger nicht flächenmäßig. Ziel ist die Abschaffung des Bargelds. Heute kann schon keiner mehr einkaufen, wenn der Strom ausfällt. Die drei Raubritter in unserem Staat (Finanzamt, Banken, Versicherungen) nehmen uns immer mehr aus. Unsere Deppen äffen jeden Unsinn nach, der aus Amerika kommt.
Wer Freiheit gegen Sicherheit eintauscht, verliert am Ende beides. Nur der Betrüger wittert überall Betrug.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble in ZDF-Interview: "Mein Verhältnis zu Merkel ist kein enges"
Wolfgang Schäuble kündigt für das Jahr 2017 Steuersenkungen an
Wolfgang Schäuble warnt: Abschottung lässt Europa "in Inzucht degenerieren"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?