25.02.16 20:04 Uhr
 645
 

USA: Obama nennt Zika-Erreger "kein wirklich kompliziertes Virus"

Der US-Präsident Barack Obama zeigt sich zuversichtlich, dass bald ein Impfstoff gegen den Zika-Virus entwickelt werde. Der Präsident sprach von einem "vielversprechenden Pfad", der derzeit überprüft werde.

Obama sagte zu dem Zika-Erreger weiter: "Offenbar ist das kein wirklich kompliziertes Virus." Der Erreger soll bei schwangeren Frauen zur Missbildung des Fötus verursachen. Derzeit ist der Zika-Virus in 30 Ländern bekannt.

Die Reisebrache klagt wegen des Erregers über Umsatzeinbußen. Vor allem in Lateinamerika sind viele Reiseunternehmen davon betroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Supi200
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Virus, Erreger, Zika
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Biochemiker warnt: "Frühstücken ist genauso gefährlich wie das Rauchen"
Servicestellen verteilen nun auch Termine beim Psychotherapeuten
Kusmi Tea: Stiftung Warentest warnt vor krebserregendem Kamillentee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2016 20:30 Uhr von kuno14
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
ist er jetzt doc?
Kommentar ansehen
25.02.2016 20:45 Uhr von 5KEP5I5
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Ich dachte die Missbildungen kommen von den Petiziden!
Und wegen dem Zika Virus kann er ja mal bei den Rockefellers nachfragen, die haben ja das Patent seit 1947!!!
Kommentar ansehen
25.02.2016 21:13 Uhr von Kemono