25.02.16 19:44 Uhr
 491
 

Schweden: Wie durch ein Wunder kann Querschnittsgelähmter wieder laufen

Marcus Lilliebjörn hatte sich bei einem Trainingsunfall so schwer verletzt, dass er eine Querschnittslähmung erlitt. Bei dem Unfall fiel er mit voller Wucht auf seinem Kopf. Dabei hat er sich das Genick gebrochen. Unklar war ob er überhaupt überlebt.

"Es war ein Glück, dass er überhaupt noch am Leben war", erzählt seine Mutter unter Tränen. Laut Neurochirurg Björn Hedman, würde er nie wieder laufen.

Doch Marcus kämpft sich durch. Und seine Freundin Stefanie ist jeden Tag an seiner Seite. Und nach drei Monaten geschieht das Wunder. Die Nervenzellen des Schweden regenerieren sich wieder und er macht wieder die ersten Schritte. Heute ist er wieder fast gesund und schafft wieder einen Salto.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Der_Linke
Rubrik:   Brennpunkte / Schlagzeilen
Schlagworte: Wunder, Heilung, Querschnittsgelähmter
Quelle: rtlnext.rtl.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2016 19:44 Uhr von Der_Linke
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Wie das funktionieren kann, keine Ahnung. Aber so kann man sehen, dass Ärzte nicht immer Recht haben. Man muss schon stark glauben damit man soviel mentale Kraft hat, um so wieder gesund zu werden

[ nachträglich editiert von Der_Linke ]
Kommentar ansehen
25.02.2016 19:55 Uhr von kuno14
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
wir wissen das wir nix wissen....oder so
hat mal einer gesagt.....
na wer?
Kommentar ansehen
25.02.2016 20:12 Uhr von magnificus
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Wie ich so News verabscheue. Nur Lügen und Halbwahrheiten für ein "Wunder". Schlimm!

"Dank seines starken Willens und seiner Freundin Stefanie hat Marcus das Unmögliche möglich gemacht." *würg*

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen