25.02.16 17:36 Uhr
 170
 

Flüchtlingskrise: Griechenland ruft Botschafterin in Österreich zurück

In der Flüchtlingskrise hat der griechische Außenminister Nikos Kotzias die Botschafterin seines Landes für Konsultationen nach Athen zurückgerufen.

Die Maßnahme sei erforderlich, "um die freundlichen Beziehungen zwischen den Staaten und den Menschen von Griechenland und Österreich zu schützen", so das Athener Außenministerium.

Am Mittwoch hatte sich Österreich mit Vertretern von Balkanstaaten zu einer Diskussion darüber getroffen, wie die Flüchtlingsströme begrenzt werden können. Griechenland war nicht eingeladen worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich, Griechenland, zurück, Flüchtlingskrise
Quelle: heute.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind meist männlich, rechts und wenig gebildet
Donald Trump kauft für 55.000 Dollar die eigenen Bücher von Spendengeldern
Philippinischer Präsident Rodrigo Duterte beschimpft UN als "hirnlos"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2016 18:36 Uhr von MikeBison
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist schlimm, was das Merkel angerichtet hat.
Hätte sie die Grenzen zugemacht und es unterlassen Selfies zu machen würden wir nicht überrannt werden

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Starkoch Jamie Oliver nennt seinen Sohn River Rocket
Disney-Star Bella Thorne gibt an, bisexuell zu sein
Vietnam: Frau amputierte sich selbst, um Versicherungssumme zu kassieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?