25.02.16 15:53 Uhr
 432
 

USA: Jugendliche schießen 18 Mal auf ausgesetzten Welpen - dieser überlebt

In South Carolina in den USA hatte ein sechs Wochen alter Welpe sehr viel Glück. Nachdem er ausgesetzt wurde, beschossen Jugendliche den kleinen Hund mit einem Luftgewehr achtzehn mal.

"Ich habe noch nie erlebt, dass jemand bewusst und böswillig auf einen Hund schießt. Und dann auf einen sechs Wochen alten Welpen - er ist so hilflos", erklärt der Tierarzt Dr. Jay Hreiz im Interview.

Die Täter, die auf den Hund schossen, wurden nun von der Polizei verhaftet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Der_Linke
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Jugendliche, Glück, Tierklinik, Luftpistole, Welpen
Quelle: rtlnext.rtl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vermisste Mandy: Ihr Vater verging sich an zwei kleinen Kindern sexuell
"Mann mit Drähten": Falscher Alarm in Nürnberg
Fürstenwalde: Asylbewerber alarmieren Polizei wegen Waffe bei anderem Flüchtling

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2016 15:53 Uhr von Der_Linke
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN