25.02.16 15:02 Uhr
 977
 

Bad Belzig: Zollfahnder finden 110 Kilo Drogen bei einem Bauern

Eigentlich waren die Beamten nur bei dem Bauern, weil er im Verdacht stand, illegal mit Zigaretten zu handeln und seine Firmenfahrzeuge mit Heizöl zu betanken.

Doch bei der Durchsuchung fanden sie noch mehr heraus. Hinter einer Kellertür stießen sie auf ein Drogendepot. Der Wert dieser Drogen beläuft sich laut Staatsanwaltschaft auf 1,5 Millionen Euro.

Der Bauer sitzt nun in Untersuchungshaft. Sein Vorrat bestand aus Marihuana, Amphetamin, Koks, Haschisch und Exstasy.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Der_Linke
Rubrik:   Brennpunkte / Delikte
Schlagworte: Bauer, Marihuana, Verkaufszahl, Drogendelikt, Bad Belzig
Quelle: rtlnext.rtl.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2016 15:02 Uhr von Der_Linke
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Zur Info: Autos mit Heizöl zu betanken bedeutet Steuerhinterziehung, denn auf Heizöl wird keine Steuern erhoben, da es zum Heizen da ist. Man kann damit aber auch Dieselfahrzeuge betreiben.
Ja der wird jetzt wirklich lange in Haft bleiben. Alleine wegen der Steuerhinterziehung
Kommentar ansehen
25.02.2016 15:35 Uhr von kuno14
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Sein Vorrat bestand aus Marihuana, Amphetamin, Koks, Haschisch und Exstasy. das ist dünger!!!!
Kommentar ansehen
25.02.2016 15:53 Uhr von Wurstwasserpfeiffe
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Den Düngerbrief sollte er an Merkel schicken.

Die ist so hohl, die glaubt das bestimmt noch und setzt sich für Ihn ein.

Hat bei Schäuble ja auch geklappt, der die 100 000 DM "vergessen" hat.
;)
Kommentar ansehen
25.02.2016 17:13 Uhr von svenGstar
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
alles eigenbedarf :) :) der typ wollte zu "bauer setzt frau unter drogen" die neue soap...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?