25.02.16 13:59 Uhr
 114
 

Olympia: Australischem Team wird verboten in die Favelas von Rio zu gehen

Das australische Olympia-Team darf auf Anweisung des nationalen Olympischen Komitees (AOC) in Rio de Janeiro die Armenviertel, auch Favelas genannt, nicht besuchen.

Rios Bürgermeister Eduardo Paes ist über das Verbot empört und nannte es eine "aggressive Geste gegenüber Brasilien".

Im australischen Team sind 450 Personen, die allesamt aus Sicherheitsgründen die verarmten Stadtteile meiden müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Olympia, Team, Rio, Slum, Sicherheitsgründe
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Pep Guardiola bestraft Sami Nasri, der gegen Pizzaverbot verstieß
Fußball: Gonzalo Higuain wechselt für 90 Millionen Euro zu Juventus Turin
Fußball/Bayer 04 Leverkusen: Rekordwechsel von Aleksandar Dragovic dementiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kultauto "Ente": Großes Fantreffen in Mechernich
Mit Fitness-Tracker nehmen Hunde und Katzen ab
Riesenerfolg für Ice Bucket Challenge: Gen für üble Nervenkrankheit ALS gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?