25.02.16 11:13 Uhr
 204
 

Kann Privacy Shield das Safe Harbor Abkommen ersetzen?

Mit der "Safe Harbor" Vereinbarung im Jahr 2000 sicherte die EU-Kommission den Datenschutz-Standart der EU-Bürger. Nur Unternehmen, die "Safe Harbor" beitraten, durften Personendaten in die USA übermitteln.

Das Abkommen wurde am 6. Oktober 2015 für ungültig erklärt, da die Massenüberwachung der amerikanischen Geheimdienste gegen das Grundrecht verstößt.

Der neue Vertrag "Privacy Shield", zwischen der US-Regierung und der EU, wird kaum besser sein als das alte Abkommen, da es sich nur um einen Austausch gegenseitiger Zusicherungen handelt und daher kein verbindlicher Staatsvertrag ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Andisegat
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Abkommen, Safe, Shield
Quelle: blog.spyoff.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irland: Frauen demonstrieren gegen Abtreibungsverbot mit Pillen per Drohne
Spanien möchte nicht, dass Schottland in der EU bleibt
Dänemark: Asylsuchenden wird nun von Polizei Geld abgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rom: Mit Hunderten Fans zeigt sich Terence Hill bei Bud Spencers Trauerfeier
Fußball-EM: Islands Präsident nicht in VIP-Block, sondern unter Zuschauern
Niedersachsen: Junge Katze überlebt Autofahrt im Motorraum bei Tempo 180


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?