25.02.16 09:26 Uhr
 137
 

Erfolg einer künstlichen Befruchtung ist wie beim Reifegrad von Obst ermittelbar

Bei der In-vitro-Fertilisation (IVF) ist der Grad einer erfolgreichen Schwangerschaft bisher schwer abzuschätzen. Die Ausfallquote liegt bisher bei um die 70 Prozent. Wiederholte Befruchtungen führen dabei auch des Öfteren zur Geburt von Mehrlingen.

Wissenschaftler der Stanford Universität fanden eine einfache mechanische Methode, um die Überlebensfähigkeit von Embryonen bereits am befruchteten Ei herauszufinden.

Wie im Supermarkt das Obst durch einen Drucktest auf seinen Reifegrad geprüft werden kann, so wird mit einer Pipette die Elastizität der Eihülle geprüft. Dabei darf der Widerstand der Zellmembrane nicht zu hoch und auch nicht zu weich sein. Die Erfolgsquote liegt mit diesem Verfahren bei 90 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erfolg, Obst, Befruchtung
Quelle: news.stanford.edu

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN