24.02.16 19:39 Uhr
 181
 

Wien: Österreich und die Westbalkan-Länder wollen Flüchtlingszahlen reduzieren

Österreich und die Westbalkan-Länder haben sich auf ein gemeinsames Vorgehen zur Verringerung des Flüchtlingsstroms geeinigt.

Die Innen- und Außenminister der zehn Staaten beschlossen in Wien unter anderem, Polizisten in besonders betroffene Grenzgebiete zu entsenden. Außerdem sollen die Kriterien für die Zurückweisung von Flüchtlingen und ihre Registrierung vereinheitlicht werden.

Regierungsvertreter von Griechenland wurden nicht eingeladen. Eine "feindselige" Konferenz, so die griechische Regierung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Wien, Länder, Flüchtlingszahlen
Quelle: heute.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA/Texas: 16 Menschen sterben beim Absturz eines Heißluftballons
Köln: Stadt bereitet sich auf Pro-Erdogan-Demonstration vor
Fall Jan Böhmermann: Verfahren gegen den Satiriker läuft unverändert weiter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2016 20:40 Uhr von _DaDone_
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Das wollen die Deutschen auch, aber die Merkel nicht.
Kommentar ansehen
25.02.2016 02:22 Uhr von Blueangel146
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Na die "hocken" wenigstens nicht untätig da RESPECT :)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn: Fenster sollen mit integriertem Display ausgestattet werden
USA/Texas: 16 Menschen sterben beim Absturz eines Heißluftballons
"Poison": Band plant wohl Tour mit "Def Leppard"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?