24.02.16 16:34 Uhr
 202
 

Südchinesisches Meer: China stationiert Kampfjets auf Woody Island

Die USA werfen China vor, im Südchinesischen Meer Kampfjets zu stationieren. China würde laut den USA nach der Installation eines Luftabwehrsystems nun auch Kampfjets auf dem auch von Vietnam beanspruchten Woody Island stationieren, so ein Mitglied der US-Regierung.

Aktuelle Satellitenaufnahmen zeigen, dass China auf der Insel in den letzten Wochen Flugabwehrraketen stationiert hat. US-Außenminister John Kerry kritisierte dieses Vorgehen scharf. China militarisiere das Seegebiet zwischen China, Malaysia, den Philippinen und Vietnam.

China äußerte, dass das Recht wahrgenommen würde, zu einer "begrenzten und notwendigen Selbstverteidigung von Einrichtungen" zu greifen. Eine Sprecherin des chinesischen Außenministeriums äußerte, dass die Medien die Militärbewegungen aufblasen würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Meer, Island
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bozen: Randalierender Afghane erhält Höchststrafe - zehn Monate Haft
Türkei: EU muss handeln - Angst vor Erdogans Reaktion lähmt anscheinend
Nach dem Amoklauf von München: Darum äußerte sich Angela Merkel erst so spät

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2016 16:34 Uhr von Borgir
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Die USA militarisiert die gesamte Welt und stürzt diese, wenn es so weiter geht, in ein Chaos und in Krieg. Der erhobene Zeigefinger jetzt gegen China ist ein Witz.
Kommentar ansehen
24.02.2016 16:44 Uhr von Borgir
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@bernd9584

Und die Welt ein Teil der Groß-USA...
Kommentar ansehen
24.02.2016 16:48 Uhr von Perisecor
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@ Borgir

Ja, nachdem der massive US-Verbündete Ukraine vor zwei Jahren Russland angegriffen, besiegt und besetzt hat, werden als nächstes die US-Verbündeten Malaysia, Vietnam und die Philippinen die VR China angreifen und besetzen.

Die bösen USA aber auch!
Kommentar ansehen
24.02.2016 16:49 Uhr von architeutes
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Borgir
Kommst du vor Empörung überhaupt noch zur Ruhe ??
China räumt sogar ein "begrenzten und notwendigen Selbstverteidigung von Einrichtungen zu greifen", was auch immer sie damit meinen.
Sollte morgen China mit Vietnam im Kriege liegen , für wen empörst du dich dann mehr ??.
Kommentar ansehen
24.02.2016 16:54 Uhr von Borgir
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Architeutes

ich heiße das nicht für richtig. Ich prangere lediglich an, dass die USA das kritisieren, was sie selbst seit Jahrzehnten tun. Das ist eine Lachnummer.
Kommentar ansehen
24.02.2016 16:55 Uhr von Perisecor
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@ architeutes

"Sollte morgen China mit Vietnam im Kriege liegen , für wen empörst du dich dann mehr ??."

Natürlich für die Seite, auf der die USA nicht stehen.

Wenn morgen Aliens die Welt angreifen, dann ist Borgir von drei Dingen überzeugt:
1) in der Ukraine sind Nazis an der Spitze
2) die USA haben die Alieninvasion verursacht
3) er muss die Aliens bei ihrem Angriff unterstützen. Also, vom Sofa aus natürlich.


@ Borgir

Wo genau haben die USA denn die letzten Jahrzehnte ein umstrittenes Atoll aufgeschüttet, stets ihre Nichtbeteiligung gepriesen, nur um es dann zu militarisieren?

Es handelt sich bei Woody Island um einen Präzedenzfall in der gesamten asiatischen Region! Während die VR China tatsächlich nachvollziehbare Ansprüche auf Woody Island geltend machen kann gilt das nicht für hunderte (!) weitere Atolle, welche durch sie besetzt werden oder mittlerweile militärisch beansprucht!

Dir scheint überhaupt nicht klar zu sein, was das bedeutet. Du sitzt in deinem Stühlchen und denkst dir dumme Geschichten über die Ukraine aus, während das tatsächliche Weltgeschehen völlig an dir vorbei zieht.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
24.02.2016 17:05 Uhr von architeutes
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Borgir
Ich halte dich eben für einen unechten Empörten , der eine Nachricht findet und sie anderen präsentiert um sich nach Herzenslust zu "empören".
Nimms mir nicht übel wenn ich dir das nicht abnehme.

Im Südchinesischen Meer gehen viele Dinge vor die nicht richtig sind und einzig und allein strategischer Natur sind.
Die Zwangsumsiedellung chinesischer Fischer auf eine unbewohnte Insel um diese als chinesisches Gebiet zu dokumentieren ist eine solche üble Geschichte.

Aber das reicht für keine echte "Borgir Empörung"
Ohne die USA geht da nichts.
Aber nein , ich habe gar keine Ahnung was in dir vorgeht.
Kommentar ansehen
24.02.2016 17:06 Uhr von CrowsClaw
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
"China äußerte, dass das Recht wahrgenommen würde, zu einer "begrenzten und notwendigen Selbstverteidigung von Einrichtungen" zu greifen."

Gegen Angriffe aus Malaysia, den Philippinen und Vietnam?

Natürlich, genau diese Staaten.
Eher andersrum, China bedroht diese Staaten.
Kein Wunder wenden die sich an die USA.

@ Perisecor

"Dir scheint überhaupt nicht klar zu sein, was das bedeutet."

Wann war ihm jemals irgendetwas klar?

Man kann nur froh sein das er keinerlei Einfluss.
Wäre eine Katastrophe wenn er Entscheider wäre...
Kommentar ansehen
24.02.2016 17:09 Uhr von Borgir
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Perisecor

1. Google kann dir helfen
2. Beschimpfen macht dich auch nicht schlauer
3. Wenn du nicht mitbekommen hast, was die USA in den letzten, sagen wir 30 Jahren getrieben hat, dann wohnst du entweder dort und die Verblödungspolitik greift oder du willst es nicht sehen.
Kommentar ansehen
24.02.2016 17:11 Uhr von Borgir
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@architeutes

Noch einmal: Ich befürwort das Handeln Chinas in keiner Weise. Was da los ist geht überhaupt gar nicht.

ABER: Die USA erheben den Zeigefinger, den sie selbst verdient haben. Derartige Kritik aus den USA kann man doch nicht wirklich ernst nehmen. DAS ist gespielte Empörung aus den USA.
Kommentar ansehen
24.02.2016 17:13 Uhr von Borgir
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@CrowsClaw

Erkläre mir, warum ausgerechnet die USA das kritisieren dürfen!! Erkläre mir das schlüssig, ohne dieses US-verliebte Gerede von Perisecor nachzuplappern.
Kommentar ansehen
24.02.2016 17:20 Uhr von Perisecor
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Borgir

1) Google belegt deine Aussage aber nicht, Google widerlegt deine Aussage. Google sagt, du bist ein unwissender Lügner. Deshalb wird ja nun seit mehr als einem Jahr (!) die Frage an dich gestellt, wie du trotzdem zu anderen Gedanken kommst.

2) Es ordnet Leute wie dich korrekt ein.

3) Du hast eine Behauptung aufgestellt, nicht ich. Wie auch bei 1) kannst du deine Behauptung nicht untermauern, wunderst dich dann aber, wenn man dich nicht ernst nimmt und dich nur als unnütze, fehlgeleitete OP-Drohne sieht. Als du die ganzen AfD-Propaganda-News gemacht hast hattest du ja wenigstens noch ein Ziel, wenngleich ein Dummes, aber seitdem stolperst du nur noch verwirrt umher.



"Erkläre mir, warum ausgerechnet die USA das kritisieren dürfen!!"

Weil die ganzen Anrainerstaaten die USA stetig um Hilfe bitten, Bündnisse abschließen und sich selbst gegen eine Nation wie die VR China nicht verteidigen könnten.
Kommentar ansehen
24.02.2016 17:21 Uhr von architeutes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Borgir
Die USA erheben den Finger , Russland , China, alle....... wo ist dein verdammtes Problem ??
Wenn du es nicht verkraften kannst wie man sich auf der Weltbühne begegnet , lese ein Buch zur Entspannung.

"ich befürworte das Handeln Chinas in keiner Weise.."

Darum geht es aber in deiner News.
Du verfällst einfach in den , in deinen Kreisen üblichen, Schnappreflex , und ich mach mir einen Witz auf deine Kosten.
Gib dir nicht einfach solche Blöße.
Kommentar ansehen
24.02.2016 17:21 Uhr von CrowsClaw
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Borgir

"Erkläre mir, warum ausgerechnet die USA das kritisieren dürfen!"

Weil die betreffenden Staaten gesagt haben: "USA setzt dich bitte für uns ein. China wird uns niemals anhören.". Sinngemäß.

Und weil sie keinen Anspruch auf viele Inseln in diesem Gebiet haben. Darauf pfeifen die einfach, schütten Inseln auf, sagen das wären ihre und Schwupps haben wir den Salat.
Sehr zu lasten der anderen Staaten. Die rufen halt die USA zur Hilfe, wen sonst?

Was wäre die Alternative? DAS würde mich jetzt interessieren...

"Erkläre mir das schlüssig, ohne dieses US-verliebte Gerede von Perisecor nachzuplappern."

Große Worte für jemanden der immer noch Lügen (längst wiederlegte) aus der russischen Propaganda nachplappert.
Kommentar ansehen
25.02.2016 09:51 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Truth_Hurts

Idioten, die gar nicht erst den Raum für Fakten schaffen, habe ich schon immer mit Sarkasmus und Polemik überzogen.


Aber hier, guck, ein Auszug aus einem kleinen gallischen Dorf im borgirschen Rom:
>>Weil die ganzen Anrainerstaaten die USA stetig um Hilfe bitten, Bündnisse abschließen und sich selbst gegen eine Nation wie die VR China nicht verteidigen könnten.<<

Hah!

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Solingen: Agave beginnt nach 58 Jahren zu blühen
Nils Ruf zum Amoklauf in München: "Endlich zero Middle-East-Bezug!"
Mali: Ausnahmezustand nach Islamistenangriff auf Militärstützpunkt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?