24.02.16 16:06 Uhr
 929
 

Türkei: Beleidigung Erdogans - Fußball-Star Hakan Sükür soll ins Gefängnis

Der ehemalige, türkische Fußballstar, Hakan Sükür, soll wegen Beleidigung des Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan eine Haftstrafe bekommen. Die türkische Justiz ermittelt gerade gegen den Ex-Fußballstar.

Dem 44-Jährigen wird vorgeworfen, über den Kurznachrichtendienst Twitter beleidigende Aussagen über Erdogan verbreitet zu haben. Dem Star drohen jetzt bis zu vier Jahren Haft.

In der kommenden Woche soll der Prozess gegen Sükür beginnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Gefängnis, Recep Tayyip Erdogan, Beleidigung, Hakan Sükür
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recep Tayyip Erdogan wütend auf Italien wegen Ermittlungen gegen seinen Sohn
Linken-Politikerin fordert Einfrierung der Konten von Recep Tayyip Erdogan
Türkei: Recep Tayyip Erdogan zieht doch nicht alle Klagen zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2016 16:06 Uhr von Borgir
 
+25 | -4
 
ANZEIGEN
Mit einem solchen Regime macht die EU, macht Deutschland Geschäfte und unterhält überaus enge Beziehungen. Danke.
Kommentar ansehen
24.02.2016 16:14 Uhr von slaveZERO81
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Es wäre sehr wünschenswert, wenn sämtliche Verbindungen zur Türkei von der EU gekappt werden. Erdogan ist einfach nicht tragbar, aber egal was er macht, es wird alles immer wieder runter gespielt und verharmlost. Der Typ ist einer der grössten Fanatiker überhaupt und so etwas darf einfach nicht in die EU. Sollte es wirklich eine Visafreie Einreise für Türken geben, dann wird Deutschland erst recht unter gehen. Man hat ja in letzter Zeit oft genung an den Reaktionen der Türken mitbekommen, wie die so ticken. Alleine schon das Verhalten bei der Schweigeminute nach den Vorfällen in Frankreich. Aber alles schaut nur noch auf die "Rechte Szene" in Deutschland. Dabei sollte man sich lieber ganz andere Sorgen machen.
Kommentar ansehen
24.02.2016 16:56 Uhr von architeutes
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
So ein totalitäres Verhalten rächt sich am Ende immer , wenn Erdogan so empfindlich geworden ist ist das ein Zeichen beginnender Paranoia.
Denkt er schon darüber nach wie er es fertig bringt auf Lebenszeit an der Spitze zu stehen ??.
So etwas erzeugt Verfolgungswahn.
Kommentar ansehen
24.02.2016 17:38 Uhr von gemini78
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Mal sehen wann der Forenhetzer PoleckAdebar seinen Senf dazugibt, natürlich wie immer pro Erdolf.

Hätte die EU Länder Eier, würden Sie den NATO Partner (eher Feind) rauswerfen aus allen Verhandlungen. Aber die USA benötigen den Partner noch. Mal sehen wann die USA von der TR genug haben.
Kommentar ansehen
24.02.2016 17:54 Uhr von El-Diablo
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Also ich mag diesen Erdogan auch nicht.

Aber wie vergesslich doch hier einige Volkspfosten sind, wisst ihr noch was mit PEGIDA Alina passiert ist als sie die Bundeskanzlerin mit "(pieeeeep) du (pieeeeep), du (pieeeeep pieeeep)" beleidigt hat.

Video für die vergesslichen: https://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von El-Diablo ]
Kommentar ansehen
24.02.2016 18:18 Uhr von RobertHer
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
wer gibt dem Autor ein Minus????
Kommentar ansehen
24.02.2016 19:03 Uhr von cure
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Erdogan wird zum zweiten Lukashenko und macht sich früher oder später zum "ewigen" Präsidenten einer Scheindemokratie.
Kemal Ataturk würde seine Pelzmütze fressen wenn er diese Muselpfeife heute ertragen müsste.
Kommentar ansehen
24.02.2016 20:13 Uhr von architeutes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@EL-Diabolo
Das eine schließt das andere nicht aus , Politiker müssten im klaren sein auch Wut auszulösen.

Aber eine Haftstrafe kriegt man nun wirklich nicht überall dafür , es sei denn der Beleidigte fühlt sich im innersten erwischt.
Kommentar ansehen
24.02.2016 21:09 Uhr von El-Diablo
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ schweinedrivers zum 100. mal
ich bin kein Türke und auch kein Araber auch kein Musel und auch kein Passdeutscher!

Zweitens wenn ich Türke wäre + stolzer Türke dazu...hätte ich nicht "Also ich mag diesen Erdogan auch nicht."

komm geh mal wieder in deinen Schweinestall grunzen und jut iss ^^

@ vergessliche
http://www.freiepresse.de/...

http://www.news.de/...



[ nachträglich editiert von El-Diablo ]
Kommentar ansehen
25.02.2016 17:49 Uhr von CrowsClaw
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ El-Diablo

Aus Ihrer Quelle:

"Die 20-Jährige muss sich laut Polizei nun wegen Beleidigung verantworten, wegen verfassungsfeindlicher Verunglimpfung von Verfassungsorganen werde dagegen nicht mehr ermittelt, hieß es."

Fällt also der Vorwurf der verfassungsfeindlichen Verunglimpfung von Verfassungsorganen weg.

Bleibt noch die Beleidigung.

http://www.faz.net/...

"Ob die Frau strafrechtlich belangt werden kann, ist unwahrscheinlich: Beleidigung ist ein Bagatelldelikt. Ohne einen Strafantrag der Kanzlerin könne die Staatsanwaltschaft sie nicht anklagen, heißt es in dem Bericht. Merkel selbst hatte nach dem Vorfall geäußert, dass sie die Sache auf sich beruhen lassen wolle."

Merkel äußert das sie die Sache auf sich beruhen lassen wird.
Fällt also auch die Beleidigung weg.
Bleibt am Ende... nichts...

Bei Hakan Sükür allerdings wird das anders aussehen.
Gut, sein Glück das er zurzeit in den USA lebt. Also wird es nur nicht zu einem Prozess kommen, weil der Angeklagte nicht erscheinen wird.
Das Erdogan den Ball flach hallten wird, oder Vernunft walten lassen wird, wird bestimmt nicht der Grund sein.
Kommentar ansehen
26.02.2016 09:50 Uhr von Zuckerstange.
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ CrowsClaw


Sehr geehrter Herr CrowsClaw ,

woher haben sie ihre Weisheit, sind sie Justizexperte für die Türkei oder haben Sie Informationen die der Öffentlichkeit nicht zu Verfügung stehen oder sind das einfach nur Mutmaßungen ?

In der Quelle steht:
"Stürmer im Visier der türkischen Justiz: Der 44-Jährige wird angeklagt"

"Auf welche Tweets sich die Staatsanwaltschaft konkret bezieht, ist bislang unklar. "

"Nach dem Willen der Anklagebehörde soll Sükür bis zu vier Jahre ins Gefängnis."


Im Klartext, da steht noch nichts fest, vielleicht wird die Anklage eingestellt oder ist auch nicht erfolgreich?

Zumal Hakan Sükür in der Türkei so etwas wie ein "Fußball National Held" ist.


Bitte behalten Sie in Zukunft ihre Mutmaßungen für sich, nicht alles was sie und andere Volkspfosten von sich geben entspricht Tatsachen oder ist die Wahrheit.


***
"Schreib dich nicht ab - Lern lesen und schreiben!"
0800 - 53 33 44 55
Kommentar ansehen
26.02.2016 18:28 Uhr von CrowsClaw
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Zuckerstange.

"woher haben sie ihre Weisheit"

Das waren Mutmaßungen. Wie eigentlich jeder semi-intelligente Mensch erkennen konnte. Ich werde demnächst, bei News in denen die Möglichkeit besteht, dass Sie antworten, dies kenntlich machen.
Außerdem, zeigt die Vergangenheit, das er eher weniger den Nachsichtigen mimt, oder generell es ihm egal ist, was deutlich reifer wäre.

"Stürmer im Visier der türkischen Justiz: Der 44-Jährige wird angeklagt"

Wird!
Also mehr als nur ein vages Vorhaben.

""Auf welche Tweets sich die Staatsanwaltschaft konkret bezieht, ist bislang unklar."

Und warum dann die Anklage?

"Nach dem Willen der Anklagebehörde soll Sükür bis zu vier Jahre ins Gefängnis."

Also ist es doch was konkretes.

"Bitte behalten Sie in Zukunft ihre Mutmaßungen für sich, nicht alles was sie und andere Volkspfosten von sich geben entspricht Tatsachen oder ist die Wahrheit."

Meinungsfreiheit!

Das hat nichts mit ihrem paranoiden Wahn der Volkspfosten zu tun (Obwohl ich einige durchaus treffend finde), sondern eher mit dem Vergleich der harten Fakten gegenüber den Handlungen von Merkel und Erdogan bezüglich "Beleidigungen".

Die Vergangenheit ist das der entscheidende Schlüssel.
Kommentar ansehen
29.02.2016 18:57 Uhr von CrowsClaw
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Zuckerstange.

"woher haben sie ihre Weisheit, sind sie Justizexperte für die Türkei oder haben Sie Informationen die der Öffentlichkeit nicht zu Verfügung stehen oder sind das einfach nur Mutmaßungen?"

Ich wiederhole mich ungern, aber tue es gerne, in diesem Fall.

"Außerdem, zeigt die Vergangenheit, das er eher weniger den Nachsichtigen mimt, oder generell es ihm egal ist, was deutlich reifer wäre."

Mit meinen Vermutungen werde ich Recht behalten.

Aus einem anderen Fall:
"Ich werde zu der Entscheidung des Gerichts schweigen", sagte er in Istanbul vor einem Staatsbesuch in Westafrika. "Aber ich möchte klarstellen, dass ich sie nicht akzeptieren muss. Ich werde der Entscheidung weder Folge leisten noch habe ich Respekt vor ihr." Der Fall habe laut Erdogan nichts mit Pressefreiheit zu tun. "Es geht um Spionage."

http://www.spiegel.de/...

Tja, das Verfassungsgericht ist ihm egal.
Kritische Stimmen, werden mundtot gemacht...
Kommentar ansehen
31.03.2016 13:12 Uhr von DonQuijote17
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tja. als erster demokratisch gewählter sultan kann man ja auch bischen respekt vom fussvolk erwarten.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recep Tayyip Erdogan wütend auf Italien wegen Ermittlungen gegen seinen Sohn
Linken-Politikerin fordert Einfrierung der Konten von Recep Tayyip Erdogan
Türkei: Recep Tayyip Erdogan zieht doch nicht alle Klagen zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?