24.02.16 14:37 Uhr
 126
 

Philippinen: Bischof warnt vor Madonna-Konzert, es sei Teufelswerk

Bekannt für ihre streng konservative Ausrichtung habe die philippinische Bischofskonferenz eine Warnung gegenüber dem Konzert von Madonna ausgesprochen. Bischof Ramon Arguelles warnte gar von einem Teufelswerk, wenn sie auftrete.

"Lasst uns beten, dass der Teufel es nicht schafft, dieses Maria liebende Volk mit seinen üblen Methoden zu umgarnen", rief der Erzbischof von Lipa auf. Auch ein Boykott der Veranstaltung, wie dies auch 2012 beim Konzert von Lady Gaga der Fall war, forderte Arguelles.

Etwa 80 Prozent der Philippiner sind Katholiken. Nun habe Madonna vor ihrem Konzert in Manila ein Heim für missbrauchte oder ausgesetzte Kinder besucht. Ebenso ein katholisches Waisenhaus. Während ihres Konzerts trug die sonst freizügig bekleidete Madonna ein sie völlig umhüllendes schwarzes Kleid.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Konzert, Madonna, Warnung, Bischof, Boykott, Teufelszeug
Quelle: religion.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Folgen der Kult-Comedyserie "Roseanne" geplant
Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Herbert Grönemeyer siegt vor Gericht gegen "Bild"-Zeitung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2016 14:47 Uhr von Barzani
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Freunde die die Philippinen besucht haben, hatten sich gewundert wie religiös diese Menschen sind. Sogar im Supermarkt kommen mehrmals am Tag Aufforderungen durch Lautsprecher, das man doch zum Gebet innehalten soll. Worauf das Leben für einen Moment stehenbleibt und alle beten für einen Moment.
Kommentar ansehen
24.02.2016 14:53 Uhr von Borgir
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Schickt da mal Behemoth hin. Wenn der Bischof die sieht, holt er sein Weihwasser-Notfallset aus der Kutte :-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Bundesregierung sucht dringend Abschiebehelfer
Türkei: Verbot von Kuppelshows im Fernsehen per Dekret


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?