24.02.16 14:08 Uhr
 427
 

München/Mühldorf: Feuer im Abschiebegefängnis

In einem Gefängnistrakts der Jugendvollzugsanstalt Mühldorf am Inn brach am gestrigen Dienstag Abend ein Feuer aus.

In diesem Bereich sind Abschiebehäftlinge untergebracht. 30 Personen mussten evakuiert werden. Eine Person wurde vorsorglich in die Kreisklinik Mühldorf wegen Verdacht auf Rauchvergiftung eingeliefert.

Die Kripo geht davon aus, dass der Brand von einem 23-jährigen Häftling, der selbst abgeschoben werden sollte, gelegt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tai_pan
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Feuer, Brandstiftung, JVA, Feuerwehreinsatz, Abschiebehäftling
Quelle: www.abendzeitung-muenchen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Bonn: Shitstorm für den Staatsanwalt
Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2016 14:08 Uhr von tai_pan
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Jeder soll sich seine Meinung selber bilden. Mir fällt dazu nichts mehr ein.
Entschuldigt bitte meine schlechte Rechtschreibung und Grammatik.
Kommentar ansehen
24.02.2016 15:26 Uhr von Zonk4711
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Bei Brandanschlägen sind doch gleich immer viele Politiker völlig empört. Fährt jetzt Claudia Roth nach Mühldorf und verurteilt den Flü...äh....Täter ? Oder ist sie gerade in ihrem Urlaubsdomizil in der Türkei?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?