24.02.16 09:58 Uhr
 1.235
 

Formel 1: "Reise nach Jerusalem" als neues Qualifying geplant

Das neue Qualifying soll in einem neuen Modus stattfinden. Beim Treffen in Genf haben die Strategiegruppe und die Formel-1-Kommission einstimmig dazu zugestimmt.

Demnach soll in einem Ausscheidungsrennen über die Startpositionen entschieden werden. Dabei soll im 90 Sekunden Takt der schwächste fliegen. Die Pole-Postion belegt der, der am Ende der "Reise nach Jerusalem" als letzter übrig bleibt

Die neuen Regeln werden aber 2018 erst greifen, denn die FIA muss diese erst ratifizieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Der_Linke
Rubrik:   Sport / Formel 1
Schlagworte: Formel 1, Reise, Formel, Jerusalem, Qualifying
Quelle: rtl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2016 09:58 Uhr von Der_Linke
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
So ein Schwachsinn. Immer neue Regeln. So retten sie die Formel 1 bestimmt nicht. Das einzig gute könnte sein, dass dann doch kleine Teams mal vorne sind, wenn alle 22 Fahrer sich gegenseitig aufhalten am Anfang des Qualifyings
Kommentar ansehen
24.02.2016 11:04 Uhr von Steel_Lynx
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Noch so eine Verschlimmbesserung.

Jetzt versuchen sie das Qualifying interessanter zu machen........Mein Tipp: Macht das Rennen wieder interessanter!
Schaft diese ganzen Zusatzregeln (DRS, Reifen, Tanken) wieder ab und zeigt endlich wieder Rennen, wo es auf die Fahrer ankommt!
Kommentar ansehen
24.02.2016 11:26 Uhr von ZzaiH
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
der letzte fliegt? starten dann alle gleichzeitig in einer parallelen linie damit chanchengleichheit herrscht - denn sonst hätte der letzte starter doch die schlechtesten chancen?
Kommentar ansehen
24.02.2016 11:43 Uhr von Indalagos
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Was für ein Quark... dann sollen sie doch gleich würfeln... klingt nach einem Aprilscherz... "Reise nach Jerusalem" mir tut jetzt noch der Bauch weh vom lachen!
Kommentar ansehen
24.02.2016 13:59 Uhr von CommanderZero
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Quelle lesen bringt Klarheit :) ...

In der ersten K.O. Phase (dauert 16 Min.) fliegt nach 7 Minuten der erste raus - der, der die langsamste Zeit hat.

Die anderen Phasen sind ähnlich - nur kürzer - das Qualifying dauert weiterhin 60 Minuten...

Diese News erzählt halt nur die Hälfte ....

Ob die Idee jetzt gut ist oder nicht lasse ich einfach mal offen ...
Kommentar ansehen
25.02.2016 01:30 Uhr von Truth_Hurts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leute, warum so kompliziert? Gebt den Fahrern einfach wieder 12 Runden nach eigenem Ermessen und gut ist.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?