24.02.16 08:41 Uhr
 795
 

Griechen verärgert über Nichtberücksichtigung bei Flüchtlingsgipfel

Die am heutigen Mittwoch von Österreich einberufene Westbalkankonferenz zur Flüchtlingspolitik, findet ohne Griechenland statt.

Innen-, sowie Außenminister von neun Ländern (unter anderem Albanien, Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Mazedonien, Serbien und Slowenien) nehmen an dieser Konferenz in Wien teil. Dort soll über die augenblickliche Flüchtlingskrise auf der sogenannten Balkanroute beraten werden.

Durch die momentanen Grenzschließungen für Flüchtlinge (außer Irakern und Syrern) stranden viele in Griechenland. Athen äußerte nun seinen Unmut darüber, dass die Griechen bei der Konferenz nicht berücksichtigt wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: chris_kullmen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich, Griechenland, Flüchtlingsgipfel
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland: Wie Politiker jetzt für mehr Sicherheit sorgen wollen
NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft kritisiert Erdogan
BKA präsentiert das Surface Web

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2016 08:46 Uhr von Maulefix
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Zu Recht.

[ nachträglich editiert von Maulefix ]
Kommentar ansehen
24.02.2016 09:45 Uhr von The Roadrunner
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Bei so viel Mitarbeit der Griechanlands in der vergangen Zeit, muss man sich auch nicht wundern, wenn man irgendwann nicht mehr gefragt wird.
Auf der anderen Seite: Hauptsache, wir blasen den Türken weiter Geld in den Arsch, um uns deren Gunst zu kaufen; um dann die Kurden zu bombardieren und die Russen zu ärgern.

Eine tolle Welt ist das derzeit.
Kommentar ansehen
24.02.2016 10:15 Uhr von knuggels
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Wer EU-Beschlüsse nicht in die Tat umsetzt sollte in Zukunft draussen bleiben. Richtig entschieden.
Kommentar ansehen
24.02.2016 13:51 Uhr von gemini78
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Als Griechenland einen Zaun gezogen hat zur Türkei, haben die Grünen hier in D geschimpft, aber auch EU weit. Als Hilfe durch die Frontex angefordert wurde (Meergrenze) und Geräte zur Identitätsaufnahme der Flüchtlinge, wurde auf Zeit gespielt von den EU Ländern.
Das jetzt Österreich, Ungarn, Slowenien etc. zumachen ist ziemlich egoistisch aber verständlich.

Hingegen der TR noch Geld zu geben, obwohl diese die Seereise der Flüchtlinge offen unterstützt und diese oft mit Wasserwerfern Richtung GR bugsiert ist die größte Schande.

Außerdem hat ja Ferkel die Flüchtlinge eingeladen und kein anderes EU Land.
Wieso wird keine Hilfe von den Glaubensbrüdern von den reichen Golfstaaten gefordert. Keine Moscheen bauen mit Hetzimamen, oder Kohle dafür geben für Wahabismus / Salafismus Idioten, sondern aktiv Hilfe leisten für die sunnitischen "Glaubensbrüder".
Kommentar ansehen
24.02.2016 17:26 Uhr von Grognard
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Da ist der Tat ein starkes Stück.
Die Griechen sind hier M.E. mit recht ungehalten.
Kommentar ansehen
24.02.2016 21:33 Uhr von mink8mau
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier hat K.u.K getagt, da gehört Griechenland nicht dazu.
Kommentar ansehen
24.02.2016 21:35 Uhr von marci_hixxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja die Griechen haben ja bis dato nicht grade ihre Pflichten erfüllt.
Kommentar ansehen
24.02.2016 21:45 Uhr von spoiler_dude
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann da die Griechenland schon verstehen, die stehen dann jetzt alleine da mit dem Problem, was Merkel angerichtet hat
Kommentar ansehen
24.02.2016 21:57 Uhr von nostradamus_1984
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Österreich macht es genau richtig!
Kommentar ansehen
24.02.2016 22:02 Uhr von rene2605
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kompliziert.Ich kann einerseits Griechenland verstehen, aber auch die anderen Staaten, da die Griechen ihre Aufgaben ja sagen wir mal nicht 100%ig erfüllen
Kommentar ansehen
25.02.2016 13:51 Uhr von der.honk.mann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Find ich gut, dass die Balkanländer und Österreich so vorgehen.
Kommentar ansehen
26.02.2016 10:50 Uhr von Brit2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Griechenland ist zu bedauern. Nur wird ihnen kein anderer Staat in dieser tollen EU beistehen. Am allerwenigsten Deutschland. Die fordern von den Griechen nur noch mehr Einschnitte beim schon lange armen eigenen Volk.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit Fitness-Tracker nehmen Hunde und Katzen ab
Riesenerfolg für Ice Bucket Challenge: Gen für üble Nervenkrankheit ALS gefunden
Regen: Albaner ohne Führerschein kauft Motorrad und fährt damit zur Fahrschule


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?