24.02.16 08:39 Uhr
 443
 

Magdeburg: Wegen Schädling müssen erneut Hunderte Bäume gefällt werden

Um den asiatischen Laubholzbockkäfer wirkungsvoll zu bekämpfen, müssen in Magdeburg wieder Hunderte Bäume gefällt werden.

Vier Wochen dauern im Wiesenpark die Holzfällarbeiten, man hat bereits damit begonnen. Das teilte die Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau mit.

Im Spätsommer und Herbst 2015 war der Schädling an zehn Bäumen in dieser Region entdeckt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Baum, Magdeburg, Schädling
Quelle: arcor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden
Forscher entdecken drei Dutzend Erbfaktoren, die die Intelligenz begünstigen
"Penis schuld am Klimawandel": Forscher legen Fachzeitschrift mit Studie herein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2016 10:15 Uhr von hostmaster
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Hat der ALB Bäume befallen, ist die einzige Bekämpfungsmöglichkeit die Vernichtung der befallenen Bäume. Die rechtliche Grundlage für dieses Vorgehen ist der EU-Durchführungsbeschluß 2015/893 zur ALB-Bekämpfung vom 9. Juni 2015.

http://www.lfl.bayern.de/...

Tolle "Bekämpfung" des Käfers.
Kommentar ansehen
24.02.2016 14:39 Uhr von hostmaster
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Warpilein

Metasystox oder E605 hätten die Schädlinge vernichtet. Es gibt keine potenten Insektizide mehr.
Kommentar ansehen
24.02.2016 21:59 Uhr von e.honnecker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
I ch lebe seit 56 Jahren in Magdeburg: wo bitte soll der Wiesenpark sein?
Das im Norden der Stadt werden schon seit 2 Jahren wegen diesem Käfer Bäume gefällt....
Kommentar ansehen
25.02.2016 07:43 Uhr von hostmaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mister-L

"Nur das deine geliebten Pestizide nützliche Insekten töten ..."

Und was geschieht bei einer Chemotherapie?

Ich halte es für vertretbar, daß bei der Bekämpfung des tropischen Käfers einige Nutzinsekten eingehen. Eine Fällung von Bäumen kann keine angemessene Lösung sein. Als Alternative gibt es vielleicht Bakterien nach Art des Bacillus thuringiensis. Ist mir aber nicht bekannt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall
Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?