23.02.16 21:31 Uhr
 2.363
 

Berlin: Arzt betrügt massenweise bei Krankschreiben von Arbeitnehmern

Ein Arzt in Berlin soll Arbeitnehmer massenweise krankgeschrieben haben, obwohl diese es gar nicht waren. In Internet-Foren bejubeln manche Arbeitnehmer den Arzt.

Das Sat.1 Magazin "akte 20.16" hatte eine Testperson bei dem Arzt vorbeigeschickt. Diese wurde vom Arzt krankgeschrieben, obwohl sie es gar nicht war.

Bis zu 20 Mal pro Stunde soll so der Arzt falsche Krankenmeldungen ausgestellt haben, rechnet die Reporterin vor. Mittlerweile hat sich die Staatsanwaltschaft in dem Fall eingeschaltet und ermittelt gegen den Arzt.


WebReporter: Supi200
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Arzt, krankschreibung
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2016 21:43 Uhr von Beserker8000
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist doch nichts neues sowas tut bereits jeder zweite Arzt.
Kommentar ansehen
23.02.2016 22:11 Uhr von MBGucky
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Also ich finde eigentlich schon, dass sowas eher die Ausnahme sein sollte statt die Regel. Wenn man frei haben will, gibt es noch den Urlaubsanspruch.
Kommentar ansehen
23.02.2016 22:22 Uhr von Thomas66
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Beserker8000
mag schon sein, aber sicherlich nicht in solchen Ausmaßen.
Kommentar ansehen
24.02.2016 00:13 Uhr von crisis-induced
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Blödsinn nach den Hartzern die alle nur zu faul sind kommen nun krank geschriebene und ihre Ärzte ins Visier der Systemmedien. Dabei ist schon seit Jahren Fakt das man sich außer im öffentlichen Dienst keine Krankheiten mehr leisten kann ohne den Job zu riskieren.
Kommentar ansehen
24.02.2016 06:10 Uhr von Mauzen
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
20 mal pro Stunde? 3 Minuten pro Person reichen doch gerade fürs reingehen, sagen worum es geht, Schein ausfüllen, und wieder rausgehen. Und beim rausgehen direkt dem nächsten Patienten die Klinke in die Hand drücken.
Irgendwie unglaubwürdig. Wer würde das schon freiwillig den ganzen Tag lang machen?
Und wie will die Testperson das herausgefunden haben? Mit 20 verschiedenen Anklebebärten im Gepäck ins Wartezimmer gesetzt?
Kommentar ansehen
24.02.2016 07:48 Uhr von Danymator
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das klingt für mich ziemlich übertrieben. Würde pro Tag ca. 150 Leute aus dem Verkehr ziehen. Und wie sieht es dann erst pro Monat aus?! Der würde ja in kürzester Zeit die ganze Region lahm legen.

Jaja, die BILD mal wieder in ihren Element
Kommentar ansehen
24.02.2016 08:35 Uhr von Rongen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
soso bis zu 20 mal pro Stunde, also alle 3 Minuten eine... Bild halt.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?