23.02.16 08:30 Uhr
 407
 

Kreis Düren: Großes Amphibiensterben durch einen Pilz

In der Eifel und im Kreis Düren gibt es ein massives Amphibiensterben. Vor allem der Feuersalamander ist vom Aussterben bedroht.

Grund ist ein sehr aggressiver Pilz, der diese Geschöpfe befällt. Der Pilz bewirkt die Auflösung der Haut, was zum Tod führt.

Eingeschleppt wurde der Pilz von einer in Asien beheimateten Molchart. Diese wurde nach Deutschland importiert.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kreis, Pilz, Düren, Amphibie
Quelle: www1.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2016 13:51 Uhr von Iceland62
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das erinnert mich an eine shortnews aus dem Jahre 2013 von mir:
Das Salamandersterben gab´s damals in den Niederlanden. Die Vermutung, dass dafür Batrachochytrium dendrobatidis zuständig ist, bestätigte sich damals nicht. Es wurde ein neuer Pilz entdeckt: atrachochytrium salamandrivorans
http://shortnews.de/...

Zwischenzeitlich weiß man, dass atrachochytrium salamandrivorans ursprünglich aus Asien stammt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?