22.02.16 18:23 Uhr
 515
 

Britisches Pfund im Straucheln - Reaktion auf möglichen Brexit

Seit Großbritannien gewisse Tendenzen zum Ausstieg aus der EU erkennen ließ, geht es mit der britischen Währung abwärts. Analysten mehrerer Banken, wie auch die der US-Großbank Goldman Sachs, sehen schwierige Zeiten auf das britische Pfund zukommen.

Würden die Briten am 23. Juni in einem Volksentscheid für den Ausstieg aus der EU stimmen, prophezeien viele Banker den Einbruch dieser Währung um 15 bis 20 Prozent. Investoren aus vielen Ländern würden die Flucht aus dem Pfund ergreifen.

Am heutigen Montag fiel das Pfund gegenüber dem US Dollar um über zwei Prozent. Mit 1,4059 Dollar wurde damit der tiefste Stand seit sieben Jahren erreicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Reaktion, Pfund, Brexit
Quelle: suedtirolnews.it

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaft der Türkei: Internationaler Währungsfonds IWF lobt die Wirtschaftspolitik
Türkei: Erdogan beschimpft Standard and Poor´s nach Herabstufung der Bonität
Tesla: Chef Elon Musk kanzelt Kritik wegen Todesfall brüsk ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2016 18:38 Uhr von Silla
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Die Engländer werden sich noch schwer umsehen, wenn sie tatsächlich aus der EU austreten sollten. Aber manch bittere Erfahrung muss man erst machen, wenn man sich lieber auf den "gesunden Menschenverstand" verlässt.
Kommentar ansehen
22.02.2016 19:08 Uhr von Priva
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde diese wortschöpfungen sowas von dämlich.
"Brexit" für den britenaustritt, grexit für griechenland, polexit wäre dann für polen und drexit für deutschland usw.
Kommentar ansehen
22.02.2016 19:26 Uhr von Danymator
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Völlig normale Reaktion. Letztendlich werden sie sich aber von dieser Krankheit erholen. Andere verschleppen Krankheiten und werden sich nie wieder davon erholen.
Kommentar ansehen
22.02.2016 22:35 Uhr von Ich_denke_erst
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Lasst sie raus! Diese ewigen Extrawürste gehen mir auf den Geist.
Danach bricht ihre Wirtsachaft richtig weg weil der europäische Binnenmarkt fehlt und man dann auch endlich mal die Banken richtig kontrollieren kann - was ja bisher auch an den Insulanern scheitert.
Wenn sie dann wirtschaftlich richtig am Boden liegen kann man ja wieder Aufnahmegespräche führen - zu unseren Bedingungen.

Ausserdem wäre das für alle Europa Ggner mal ein schönes Lehrstück was passieren würde wenn man rausgeht aus der EU.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Göttingen: Messerstecherei nach "Deutsche sind Hunde" Provokation
Metronom-Zug Hamburg Bremen: Messerattacke nach Fahrkartenkontrolle
Limmattal: Fünfjährige in der Badewanne sexuell missbraucht - Mann Protestierte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?