22.02.16 13:45 Uhr
 873
 

Ein Tool, das Ihren Sex trackt

Im Jahr 2016 soll ein Tracker auf den Markt kommen, der die Aktivität beim Sex misst. Das Tool "Lovely" soll unter anderem Kalorienverbrauch, Zeit, Geschwindigkeit und wie häufig Sie sich beim Sex bewegt haben, messen.

Lovely besteht aus dehnbarem Silikon und wird am Schaft des Penis angebracht. Zusätzlich zur Tracking-Funktion vibriert das Gerät und ist somit auch gleichzeitig als Sextoy nutzbar.

Ob das Gerät auf den Markt kommt, hängt allerdings davon ab, ob sich Investoren finden, die die Produktion unterstützen. Lovely über Crowdfunding zu produzieren, war zuvor gescheitert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: prinzle
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Tool, Tracking
Quelle: freundin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Hunde dürfen nach Trennung von Paar nicht getrennt werden
Schuhtrend 2017 - Birkenstocks auch diesen Sommer wieder ein Must Have
Pilgerstätte Pinzgau: Einsiedelei sucht per Jobangebot nach neuem Eremiten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2016 14:18 Uhr von knuggels
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Und dann posten die Leute Ihre Sexaktivität bestimmt wieder auf Facebook. Na toll.

[ nachträglich editiert von knuggels ]
Kommentar ansehen
22.02.2016 16:33 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
InternetOfShit
Auch der Penis kriegt jetzt WLAN...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Kein NPD-Verbot: Bundestagspräsident Norbert Lammert hält Urteil für richtig
Mittelmeer: Boot mit 180 Flüchtlingen an Bord gesunken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?