22.02.16 12:45 Uhr
 557
 

Österreich: Mann erschießt Ziegen, weil sie Bonsais abfressen könnten

Ein Burgenländer hatte dermaßen Angst davor, dass seine zwei Ziegen die wertvollen Bonsais seines Nachbarn fressen könnten, dass er auf die Tiere schoss.

Eine Ziege war gleich tot, die zweite konnte sich verletzt flüchten. Eine Nachbarin hörte die lauten Schreie der Tiere und alarmierte die Polizei. Die schwer verletzte zweite Ziege wurde schließlich von der Polizei getötet.

Der 55-Jährige muss sich nun wegen Tierquälerei verantworten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses / Kriminelles
Schlagworte: Mann, Österreich, Ziege
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2016 13:23 Uhr von Stubaier
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Einen Zaun um die Büschel bauen wäre keine Option gewesen?
Kommentar ansehen
22.02.2016 15:26 Uhr von Jalapeno.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Achtung Sarkasmus !
Immerhin, hat die Polizei eine Legitimation die andere Ziege zu erschießen.

Letztens in den Nachrichten:
*Schlachthaus !!! abgebrannt: 1000 Schweine hatten Glück, nicht verbrannt zu sein.*

"Man habt IHR ein Glück gehabt, das man euch vor dem Feuer gerettet hat; und nun alle an die Wand stellen, das Erschießungskommando kommt gleich. *
Kommentar ansehen
23.02.2016 13:33 Uhr von Cyphox2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soll er sie halt festbinden, der Trottel

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?