22.02.16 12:37 Uhr
 357
 

Prozessniederlage wegen Vergewaltigung: Taylor Swift schenkt Kesha 250.000 Dollar

Sängerin Kesha hat vor einem New Yorker Gericht gegen ihren Produzenten verloren, dem sie sexuellen Missbrauch vorwirft. Sie wollte deshalb vorzeitig aus dem Vertrag aussteigen, was sie nun nicht kann (ShortNews berichtete).

Ihre Kollegin Taylor Swift steht der verzweifelten Sängerin nun zur Seite und spendet ihr 250.000 Dollar für den Rechtsstreit.

Keshas Mutter gab diese Nachricht an die Medien weiter: "Taylor Swift hat gerade großzügigerweise 250.000 Dollar an Kesha gespendet als Zeichen der Unterstützung in dieser schwierigen Zeit. Großartig!".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dollar, Vergewaltigung, Taylor Swift, Swift, Kesha
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verschwörungstheoretiker halten Taylor Swift für eine 52-jährige Satanistin
Taylor Swift ist der bestbezahlte Promi der Welt
Taylor Swift und ihre pralle Oberweite - Sie hat nicht nachgeholfen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2016 12:42 Uhr von bad_beaver
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Erst hochbumsen und dann jammern...
Kommentar ansehen
22.02.2016 13:13 Uhr von VincentCostello
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das wird nicht reichen da jeder Cent den sie verdient der an seinen Produzenten gehen wird da sie behauptete vergewaltigt worden zu sein um aus dem Vertrag zukommen und der ruf beschmutzt wurde .
Dazu kommt noch die Klage wegen falsch Anzeige vom Staat .

Also wer immer diese tussi ist sie war mal .

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verschwörungstheoretiker halten Taylor Swift für eine 52-jährige Satanistin
Taylor Swift ist der bestbezahlte Promi der Welt
Taylor Swift und ihre pralle Oberweite - Sie hat nicht nachgeholfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?