22.02.16 11:55 Uhr
 4.942
 

Regensburg: Passant dreht Mann mit Pistole einfach Rücken zu und geht weg

Ein Regensburger Passant wurde von einem Dieb mit Pistole bedroht und wollte dessen Geldbörse haben.

Der Spaziergänger reagierte darauf äußerst gelassen und bezweifelte die Echtheit der Waffe. Nach einer kurzen Diskussion wurde es dem 40-Jährigen zu dumm und er kehrte dem Räuber einfach den Rücken zu und ging weiter.

Der Kriminelle floh und die Polizei fahndet nun nach ihm.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Regensburg, Rücken, Pistole, Passant, einfach
Quelle: mittelbayerische.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2016 12:32 Uhr von tom_bola
 
+29 | -7
 
ANZEIGEN
Hä? Der Passant wollte die Geldbörse vom Dieb?
Kommentar ansehen
22.02.2016 12:36 Uhr von ***Dolly***
 
+0 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.02.2016 14:28 Uhr von Waterboy7000
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, ein Dieb wird sich wirklich zweimal überlegen ob er nachher nur wegen Diebstahl oder womöglich Mord/Körperverletzung vor Gericht steht.
Kommentar ansehen
22.02.2016 15:00 Uhr von Jalapeno.
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.02.2016 15:17 Uhr von Old_Sparky
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Angst ist IMMER ein ganz schlechter Ratgeber !

Nur dumme Menschen haben keine Angst!
Kommentar ansehen
22.02.2016 15:47 Uhr von 3i5bi3r
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
@Jalapeno.

Bei dem was du da von dir gibst, scheint es so, als hättest du mehr als nur eine abbekommen...
Kommentar ansehen
22.02.2016 16:05 Uhr von Jalapeno.
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.02.2016 16:12 Uhr von Jalapeno.
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@ 3i5bi3r

[ ...Bei dem was du da von dir gibst, scheint es so, ...]

Lass es "Scheinen" wie du willst..]

Ich bin lediglich dafür verantwortlich was ich schreibe, und nicht dafür, was du daraus liest.
Kommentar ansehen
22.02.2016 18:10 Uhr von kuno14
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hätt ich auch gemacht,wenn ich einen kevlarmantel an hätte.............
Kommentar ansehen
22.02.2016 18:58 Uhr von Gierin
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Würde man beim letzten Satz das zweite Wort klein und das dritte Wort gross schreiben, gäbs was zu schmunzeln!
Kommentar ansehen
22.02.2016 19:28 Uhr von Giuseppe_7189
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Thug Life!
Kommentar ansehen
22.02.2016 19:58 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr coole Reaktion.
Sofern ich mir nicht sicher bin, dass die Waffe nicht echt ist, würde ich zugegebenermaßen allerdings doch eher dem Dieb (genau genommen: Räuber) geben, was er will.
Kommentar ansehen
22.02.2016 20:52 Uhr von IRONnick
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Leute die einen ausrauben, haben eh schon mehrere Hemmschwellen überwunden, oder hatten nie welche !
Also man kann Glück haben und es geht gut, oder auch nicht !
Ich könnte mir genauso gut vorstellen, dass manche total ausrasten, wenn man sie nicht "respektiert".
Zur Angst : manche haben viel, manche wenig. Das ist keine Sache, für die man sich entscheidet, man kann sie höchstens überwinden.
Kommentar ansehen
22.02.2016 20:59 Uhr von testesser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der wollte die bestimmt nur im Fundbüro abgeben ohne rein zusehen.
Kommentar ansehen
22.02.2016 21:03 Uhr von IRONnick
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Der Feigling stirbt tausend Tode, der Held aber nur einen"

Das mag zu Shakespears Zeiten vielleicht noch gepasst haben, da war das Leben für die meisten auch nicht so lebenswert wie heute.
Vor allem nicht so LANG !!!
Ich sterbe lieber mit 80 als Feigling und habe überwiegend ein tolles Leben, als heldenhaft mit 20 !
Denk mal darüber nach, bevor du hier so tolle Reden schwingst, Jalapeno !
Das heißt nicht, dass man überall den Schwanz einziehen sollte, im Gegenteil !
Aber in sehr brenzlichen, lebensgefährlichen Situationen ist Vorsicht nicht der schlechteste Ratgeber !
Kommentar ansehen
23.02.2016 01:55 Uhr von Alexius03
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es sich um Diebstahl handelt schreibt man hier Raub und wenns ein Räuber ist bezeichnet man ihn als Dieb. Er hat mit Gewalt gedroht und ist somit kein Dieb sondern ein Räuber. Lernt es bitte, auch wenn man es in der Schule nicht lernt, Grundgesetz und StGB sollte man kennen..

StGB § 242 Diebstahl
(1) Wer eine fremde bewegliche Sache einem anderen in der Absicht wegnimmt, die Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

§ 249 Raub
(1) Wer mit Gewalt gegen eine Person oder unter Anwendung von Drohungen mit gegenwärtiger Gefahr für Leib oder Leben eine fremde bewegliche Sache einem anderen in der Absicht wegnimmt, die Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen, wird mit Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr bestraft.
http://dejure.org/...
Kommentar ansehen
23.02.2016 10:12 Uhr von AMB
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es war kein Dieb sondern ein Räuber.
Kommentar ansehen
23.02.2016 19:47 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unter Umständen sollte sich der Täter vielleicht vertrauensvoll an den Urheber des literarischen Meisterwerks in der Quelle, seines Zeichens Redakteur der Mittelbayerischen Zeitung, wenden und an sein Mitgefühl appellieren, um so letztendlich doch noch - und diesmal völlig gewaltfrei - an die sehnlichst gewünschten Drogen seiner Wahl zu gelangen.

Mit anderen Worten: Was zur Hölle muss man sich eigentlich reinpfeifen, um so einen Text zu einem versuchten Raubüberfall zu verfassen?!

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?