22.02.16 10:17 Uhr
 516
 

Sachsen-Anhalt: AfD liegt in Wahlumfrage jetzt schon vor der SPD

Nach einer Insa-Umfrage hat die Alternative für Deutschland (AfD) in Sachsen-Anhalt jetzt schon die SPD überholt.

Knapp drei Wochen vor der Landtagswahl am 13. März kommt die AfD laut dieser Umfrage auf 17 Prozent der Wählerstimmen, die SPD lediglich auf 16 Prozent. Stärkste Partei bleibt die CDU mit 30 Prozent, gefolgt von der Linkspartei mit 21 Prozent.

Die FDP würde mit vier Prozent den Einzug in den Landtag erneut verpassen, während ihn die Grünen mit fünf Prozent knapp schaffen könnten. Auch in Nordrhein-Westfalen ist die AfD mittlerweile die drittstärkste Kraft, dort würde sie hinter SPD und CDU auf 10 Prozent kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Sachsen, AfD, Sachsen-Anhalt, Wahlumfrage
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: 9.000 Polizisten aus angeblichen Sicherheitsgründen entlassen
Asylsuchende: Fast alle Syrer bekamen in Deutschland Asyl
Donald Trump kündigt "größte Steuerreform der US-Geschichte" an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2016 11:25 Uhr von Rechthaberei
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Gegen den Sturm der Medien. Mit Rückenwind wärs dreimal so viel, Frau Angelika Meier.
Kommentar ansehen
22.02.2016 12:18 Uhr von paulpaul
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Ich kann mir beim besten Willen nicht erklären, wie man weiter CDU wählen kann.
Kommentar ansehen
22.02.2016 12:42 Uhr von Brit2
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Videotext im TV seit gestern: deutschlandweit stabilisiert sich die CDU wieder und Mutter Merkel findet neuerdings wieder Befürworter. Klingt eher wie Gegenteil. (oder Wahlkampf ...)
Glückwunsch an die AfD von mir. Hoffe weiter ...
Kommentar ansehen
22.02.2016 12:51 Uhr von architeutes
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Kein Wunder wenn die großen Parteien mit Dingen kommen das sich jetzt der Bürger zu integrieren hat.
Ich fasse es nicht , haben die keine Wahlkampfberater ??

Wie will man einen Menschen der das Land mit aufgebaut hat und sich nie etwas zu Schulden hat kommen lassen sich zu integrieren hat , gehts noch ??

Die ganzen dummen Sprüche sind total aggressiv gegen den ach so blöden Deutschen gerichtet der aber auch gar nichts versteht.
Eine Partei wie die AfD gäbe es ohne diese Inkompetenz in Berlin erst gar nicht , redet mit den Bürgern und stoßt ihnen nicht ständig vor den Kopf.
Nicht jeder ist naiv und redet sich das Leben schön.
Kommentar ansehen
22.02.2016 13:03 Uhr von Imogmi
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
auch wenn viele "angeblich" die AfD nicht wollen,
diese auch keine Regierung stellen könnten,
so können sie doch die etablierten Parteien daran hindern
deren Vernichtungszug gegen die BRD fort zu führen.

Und darum geht es momentan, Merkel & Co. muessen in die Schrenken gewiesen werden, ansonsten hat die BRD keine Zukunft mehr , unabhängig davon ob jetzt "Flüchtlinge" da sind oder nicht.

[ nachträglich editiert von Imogmi ]
Kommentar ansehen
22.02.2016 17:45 Uhr von Krambambulli