22.02.16 09:33 Uhr
 675
 

Mazda3 wird zum Sparmeister

Der Mazda3 wird nun mit einem kleinen Dieselmotor erhältlich sein. Angetrieben wird der Wagen mit 105 PS, die durch das 1,5-Liter-Vierzylinder-Aggregat erzeugt werden.

Laut Norm soll das Auto dabei nur 3,8 Liter Diesel je 100 Kilometer verbrauchen. Entscheidet man sich für die Sechsstufen-Automatik, verbraucht der Wagen 4,4 Liter je 100 Kilometer.

In 11,0 Sekunden beschleunigt der Mazda3 auf 100 Stundenkilometer. Die Vorstellung des neuen Modells erfolgt auf dem n 2016.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: daniel2080
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Dieselmotor, Mazda3, Genfer Automobilsalo
Quelle: auto-presse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Dienstwagen für Boateng, Alonso & Co.
Bochum: DHL liefert jetzt testweise im Streetscooter
Schneller durch den Verkehr: Audi will für "Grüne Welle" sorgen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2016 12:34 Uhr von Rechtschreiber
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
3,8 Liter heißt in der Realität dann also 5,5 - 6,3.
Kommentar ansehen
22.02.2016 13:01 Uhr von gemini78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Rechschreiber
bin mir da nicht ganz so sicher, werden wohl eher 4.2 sein. Die 1.5 Hubraum können doch schon recht sparsam sein. Ein Kollege fährt einen Renault Megane Grandtour mit 1.5L Hubraum und ist so im 4.2-4.4L Bereich.
Fahre selber einen Golf V 1.9TDI PD 01/2008 und komme auf folgende Werte:
- 4.7L bis 5.1 statt der Werksangabe von 5.3L
- 4.1L auf der Landstraße
- 5.9L bei flotter Fahrt auf der Autobahn
- 5L Durchschnitt auf dem Weg zur Arbeit Landstraße und Autobahn gemischt, 3P, 150km am Tag

Unter 4L machts keinen Spaß mehr und ich würde die anderen behindern, ist aber auch noch möglich mit dem Motor. Mein Rekord 3.7L Landstraße mit ca. 85km/h (4P, voll beladen, vorausschauend fahren).
Kommentar ansehen
22.02.2016 17:20 Uhr von Rechtschreiber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gemini: Darfst aber nicht vergessen, dass 2008 die erste Generation mit Partikelfilter ist (wenn überhaupt). Euro 6 macht im Verbrauch nochmal gewaltig was aus.
Kommentar ansehen
22.02.2016 21:07 Uhr von blaupunkt123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ BastB Ja auf dem Prüfstand.

Aber in freier Wildbahn muss man den kleinen Motor kräftiger drücken, weil er jeden Gegenwind/Steigung und Co. sofort bestraft.

Alles im allen eine Augenwischerei.
Kommentar ansehen
23.02.2016 09:48 Uhr von gemini78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Rechtschreiber
bei mir ist, wie Du schreibst ein DPF mit drin.

Obwohl der 1.9 PD nicht wirklich leise ist, ist er dafür schön sparsam und ein echter Langläufer.
Man kann den Motor als eco, normal oder auch sportlich fahren, ohne dass dieser murrt.
Musste nur letztens den Kupplungssatz bei 150TK erneuern (Schlupf beim flotter Anfahrt).

Ein Cousin hat den Golf 6 1.6 TDI Bluemotion. Dieser ist zwar etwas sparsamer, aber fast ständig in der Werkstatt. 2x Russpartikelfilter zu, jetzt sind die Einspritzdüsen "belegt" (diese haben wohl den Filter zugesetzt), Notlaufprogramm des öfteren aktiv etc.
Jetzt kommt noch der Makel des Mogelmotors (Software). Entweder spart VW ganz gut an der Entwicklung, oder man läßt einfach das Produkt am Kunden reifen. Natürlich kann es auch an der verschärften Norm liegen die einfach von VAG nicht richtig umgesetzt werden können.
Kommentar ansehen
26.02.2016 12:08 Uhr von Azureon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Rechtschreiber:

Ich fahre einen CX-5 Diesel mit 150PS und mein Boardcomputer sowie die selbstgeführte Statistik zwischen Tankstellenbesuchen und gefahrenen Kilometern stimmt ziemlich genau mit den Herstellerangaben überein. Laut Hersteller kombinierter Verbrauch: 6,6l/100km. Real bei mir: 6,4l/100km.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Gruppenvergewaltigung einer 14-Jährigen aufgenommen und in Kälte ausgesetzt
Kuschitische Grabkammer in Asasif am Westufer Luxors entdeckt
Deutsche Kanzlerin in Prag mit Pfiffen empfangen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?