22.02.16 09:32 Uhr
 71
 

Papst Franziskus fordert die Abschaffung der Todesstrafe

Im Jahr der Barmherzigkeit fordert Papst Franziskus die Abschaffung der Todesstrafe. Er gibt an, dass das Gebot "Du sollst nicht töten" universal gilt.

Er teilte am Sonntag auf dem Petersplatz mit, dass das Gebot für Unschuldige und auch für Schuldige gelten würde.

Verbrecher haben auch ein unverletzliches Recht auf Leben, denn das Leben sei ein Geschenk Gottes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: daniel2080
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Papst, Todesstrafe, Papst Franziskus, Abschaffung, Franziskus
Quelle: domradio.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus zu IS-Attentaten: "Töten im Namen Gottes ist satanisch"
Mark Zuckerberg spricht mit Papst Franziskus bei Treffen über Armut
Vatikan: Papst Franziskus erhält Papst-Puppe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2016 11:37 Uhr von Kaputt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Pfaffe hat nichts zu fordern, denn Religion ist irrelevant.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus zu IS-Attentaten: "Töten im Namen Gottes ist satanisch"
Mark Zuckerberg spricht mit Papst Franziskus bei Treffen über Armut
Vatikan: Papst Franziskus erhält Papst-Puppe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?