22.02.16 09:29 Uhr
 36
 

Theater an der Wien: Premiere von Rossinis "Otello"

Damiano Michieletto ist als Regisseur ein italienischer Newcomer und Senkrechtstarter. Er inszeniert in seinem "Otello" ein perfektes Gesellschaftsporträt.

Musikalisch wird bei diesem "Otello" im Theater an der Wien, trotz oder wegen der musikalischen Schwere, ebenso großartiges geleistet.

Maxim Mironov beeindruckt mit seiner Leistung als Rodrigo, welcher seine Vorlieben beim männlichen Geschlecht und nicht bei der zur Hochzeit auserwählten Desdemona hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Flugsaurier
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Wien, Premiere, Theater, Otello
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg/Eilbek: Jugendlicher randaliert während Gemeindeabend in einer Kirche
"Seefeuer": Deshalb zeigte Regisseur Gianfranco Rosi keinen Flüchtlings-Alltag
Papst ermahnt Polen zur Flüchtlingsaufnahme

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2016 03:05 Uhr von holly47
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt ist Otello weiß,denn schwarz anmalen darf er sich ja nicht mehr.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland: Vielfalt von Schmetterlingen wird immer kleiner
Brexit: Schotten wollen doch weiter Teil des britischen Weltreichs bleiben
Schweden: Polizistin im Bikini macht Dieb dingfest


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?