21.02.16 16:34 Uhr
 3.467
 

Nach Busattacke in Clausnitz - Einwohner wundern sich, was da passiert ist

Die Bewohner von Clausnitz fragen sich noch immer, was da genau bei der Attacke auf den Bus mit Asylbewerbern (ShortNews hatte berichtet), passiert ist. Nur wenige Einwohner verurteilten diesen verbalen Angriff, der Großteil der Einwohner redete das Geschehene klein.

Kein Einwohner aus Clausnitz stritt ab, was da passiert war. Das Gebrüll des Mobs vor dem Bus und die verängstigten Menschen in dem Bus, die Zuflucht suchten. Allerdings verstehen die Einwohner nicht, warum wegen dieser Vorkommnisse Reporter in ihr Dorf kommen.

Auch Bürgermeister Michael Funke äußerte, dass er am Donnerstagabend an der Unterkunft gewesen sei, um die Leute zu empfangen. Die Medien würden die Vorgänge viel dramatischer darstellen, als sie gewesen seien. Allerdings zeigt ein Video, was am Bus vorfiel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bus, Einwohner, Flüchtlingsheim, Clausnitz
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ungarischer Rechtsextremist marschiert 13 Jahre ins Gefängnis
IS-Sprecher Al-Adnani stirbt bei Kämpfen in Aleppo
Unfall bei Reisbach: Fahrradfahrer stirbt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2016 16:34 Uhr von Borgir
 
+25 | -77
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.02.2016 17:02 Uhr von Borgir
 
+27 | -56
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.02.2016 17:02 Uhr von architeutes
 
+6 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.02.2016 17:09 Uhr von xarxes
 
+50 | -16
 
ANZEIGEN
Ich finde es schade, dass fast nirgendwo erwähnt wird, dass einige Flüchtlinge den Menschen diverse "Zeichen" gezeigt haben. U.a. Kopf ab, Mittelfinger etc. und die Situation darauf erst richtig eskaliert ist.

Das dadurch Unschuldige und wirklich Hilfesuchende mit drunter Leiden mussten, ist zwar nicht in Ordnung, aber eine logische Konsequenz. Wenn vor einem 5 Leute stehen, die einen Bedrohen und dann zufällig die Polizei um die Ecke kommt, sagt man auch, die Gruppe von 5 Leuten war das, selbst wenn es nur 3 von denen waren. Differenziert wird später, nicht im ersten Moment.
Kommentar ansehen
21.02.2016 17:12 Uhr von Kanni_Maltz
 
+33 | -8
 
ANZEIGEN
@ Borgir Die Pressestellen von Polizei, BKA usw. sind Hetzportale? Ah ja, interessant!
Kommentar ansehen
21.02.2016 17:15 Uhr von ewin12000
 
+17 | -25
 
ANZEIGEN
@xarxes
"
Ich finde es schade, dass fast nirgendwo erwähnt wird, dass einige Flüchtlinge den Menschen diverse "Zeichen" gezeigt haben. U.a. Kopf ab, Mittelfinger etc. und die Situation darauf erst richtig eskaliert ist. "

Das Problem daran ist, das obwohl es Videos vom Geschehen gibt, diese angeblichen Zeichen des Kindes nirgends zu sehen sind. Es sieht nach einer reinen Schutzbehauptung aus. Was man aber sieht sind weinende Kids (edit) und schreiende Deppen.....

[ nachträglich editiert von ewin12000 ]
Kommentar ansehen
21.02.2016 17:25 Uhr von det_var_icke_mig
 
+11 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.02.2016 17:34 Uhr von Gothminister
 
+17 | -10
 
ANZEIGEN
In diesem sehr kurzen Video sieht man im Grunde garnichts, außer aus dem TV gewohnt hysterisch heulende Frauen, eingeschüchterte Minderjährige und hört grölende Demonstranten.
Die Polizei erledigt ihre Pflicht und führt alle zügig aus der gespannten Situation zum Eingang.

Ich sehe keinen Lynchmob, wie es die Presse suggeriert. Die Spekulationen und Fantasien der Empörten scheinen schlimmer, als es wohl tatsächlich war? Bald ist ja Wahl.
Kommentar ansehen
21.02.2016 18:04 Uhr von det_var_icke_mig
 
+8 | -14
 
ANZEIGEN
@Es-rappelt-im-Karton: abgesehen mal davon dass ich keinen Kanal "Zensur-TV" empfange

Du hast damit angefangen, dass nichts berichtet wird, also scheinst du ja nur den "Zensur-TV" zu empfangen oder wie soll ich das verstehen, dass du nix von den Gräueltaten hörst wie du ja selbst gesagt hast.
Kommentar ansehen
21.02.2016 18:10 Uhr von tutnix
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
@Gothminister

zügig ging da gar nichts. dazu hätten die polizisten nämlich die "protestierer" wahrscheinlich mit gewalt entfernen müssen, stattdessen hat man sich stunden später lieber an kindern vergriffen.
Kommentar ansehen
21.02.2016 18:35 Uhr von doncazadore
 
+8 | -15
 
ANZEIGEN
@-pb-
"Der größte Teil dieser
"armen Menschen" sind Sozialbetrüger und
Verbrecher , die aus Glaubensgründen und für
eine Zigarette morden.Von ihrem Benehmen in
den Heimen garnicht zu sprechen."
nur eine frage zum selbstverständnis, warst du schon mal in einem flüchtlingsheim ??????
wenn nicht, dann sag doch wenigstens, dass du das nur vom hörensagen kennst. oder nur unkritisch unsinn wiedergibst.
geh doch einfach mal hin und rede mit denen, da da sind.
Kommentar ansehen
21.02.2016 18:41 Uhr von Biblio
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
Clausnitz: Mittelalter oder Medienresistent.

[ nachträglich editiert von Biblio ]
Kommentar ansehen
21.02.2016 19:01 Uhr von aaback
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Die Leute haben ihr demokratisches Recht auf eigene Meinung und Demonstration wahrgenommen. Dass Parolen gerufen werden ist auf Demos normal. Nur weil sie gegen die Politik der Regierung demonstrierten, die das ganze Land mit Refugiees vollstopft, sind das jetzt Unmenschen und ganz Deutschland muss sich schämen? Darf man jetzt nur noch die Meinung der Regierung vertreten, sonst wird man zur Drecksau abqualifiziert? Was ist das denn für ein Stil der politischen Auseinandersetzung, die mit Diffamierung des politischen Gegners arbeitet?
Kommentar ansehen
21.02.2016 19:23 Uhr von Borgir
 
+6 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.02.2016 19:44 Uhr von xarxes
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@ewin12000
Ich finde es ja in Ordnung, wenn du mich auf Sachen aufmerksam machen möchtest und auch bin ich jederzeit offen für Kritik oder Punkte, die ich bisher nicht wusste, aber bitte leg mir keine Wörter in den Mund, die ich nie gesagt habe.
Ich habe nie behauptet, dass es von den Kindern, die in dem Video zu sehen sind, ausgeht.

@doncazadore
Ich persönlich glaube, dass auch viele der hier Anwesenden sich bewusst sind, dass bei weitem nicht alle Flüchtlinge kriminell sind, aber wir in Deutschland können schlichtweg nicht Samariter für die ganze Welt spielen. Das wir Flüchtlinge/Immigranten für unsere Zukunft benötigen ist klar, dass gerade wir in Deutschland(bzgl. Waffenexporte) auch eine Schuld an der Situation im Nahen Osten haben ist auch klar, aber alleine zum Schutz der wirklichen Flüchtlinge und der Migranten in Deutschland, sollten wir genauer Filtern bei der Aufnahme und kriminelle ohne wenn und aber abschieben.

[ nachträglich editiert von xarxes ]
Kommentar ansehen
21.02.2016 20:22 Uhr von doncazadore
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
da stimmen wir ohne abstriche überein.
Kommentar ansehen
21.02.2016 20:36 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@Mister-L Jo, man könnte auch eine freiwillige Flüchtlingssteuer einführen womit man dann die Unkosten bezahlt, laut Propaganda müsste ja ein haufen Geld zusammenkommen weil so viele für die Aufnahme sind, mal gucken wieweit ihr Idealismus in ihre Geldbörse reicht.


"Das wir Flüchtlinge/Immigranten für unsere Zukunft benötigen ist klar, dass gerade wir in Deutschland(bzgl. Waffenexporte) auch eine Schuld an der Situation im Nahen Osten haben ist auch klar, "

So klar ist das auch nicht, Waffen alleine bedeuten keinen Bürgerkrieg. Die Globalelite die dort die Menschen gegenseitig aufhetzt um ihre Interessen durchzusetzen das sind die Verursacher, und da fließt auch ein Haufen Geld in die Söldner. Glaub mal nicht das da unten irgendeiner mit ner Waffe in der Hand das alles unentgeldlich macht. Also dem Waffenhandel die Schuld i.n die Schuhe zuschieben wäre sehr blauäugug.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
21.02.2016 22:45 Uhr von Gothminister
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Borgir
"Der Bus hätte einfach kommen können und fertig."
Die Demonstranten haben nicht auf einen Bus mit Frauen und Kindern gewartet.

"Zu dem Protest hätte es also gar nicht kommen dürfen, schon gar nicht so spontan."
Das erzähle mal der AntiFa. Dort ist das die Regel. Und zwar dann tatsächlich mit Sach- und Personenschaden. Aktuell will sie das Dorf in Trümmer legen, sollte nochmal jemand dieser Willkür widersprechen.
Offensichtlich hatte niemand was dagegen, sonst hätte die Polizei die Demo vorher aufgelöst.

Das wusste außer ihm vielleicht noch der Bürgermeister, mehr nicht."
Als ob in einem kleinen erzgebirgischen Dorf niemand mitbekommt, wenn Busladungen von Flüchtlingen eintreffen.
Das welche kommen werden war hoffentlich allen Anwohnern bekannt, durch ein vorausgehendes Bürgerforum?
Wobei ich hier eher das übliche Prozedere vermute, vollendete Tatsachen wurden bereits geschaffen. Die Bürger kurzfristig "informiert".
Kommentar ansehen
21.02.2016 22:52 Uhr von internetdestroyer
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@Borgir:
War die Silvesternacht in Köln auch nur eine unangemeldete Demo unserer Zugreisten?
Kommentar ansehen
22.02.2016 08:02 Uhr von daguckstdu
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Es-rappelt-im-Karton

"Wenn ein paar Neonazis rumbrüllen, stürzt sich die gesamte Presse drauf aber, wenn wirklich schlimme Sachen passieren Mord, Vergewaltigung und was sonst noch für Gräueltaten die von unseren neuen Freunden hier in unserer Nachbarschaft verübt werden, hörst du so gut wie nix!"

Das waren hier nicht ein paar Neonazis sondern es waren Besorgte Bürger, die allzeit bekannt sind. Was ich faszinierend finde ist diese Übertreibung der mangele Berichterstattung von der "Nachbarschaft" die einem gewissen Kulturkreis sehr nahe liegt. Allein hier fühlt die angebliche mangelnde Berichterstattung ganze Seiten. Wie kann man etwas behaupten was bei genauer Prüfung sich als Lüge herausstellt. Um die Kriminellen Handlungen der besorgten Bürger besser zu revidieren zu können?
Kommentar ansehen
22.02.2016 08:20 Uhr von Tomo85
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"...was da genau bei der Attacke auf den Bus..."

Attacke?
Der einzige der da attackiert hat war der Popo, der langsam auch in den wohlverdienten Feierabend wollte.
Kommentar ansehen
22.02.2016 09:42 Uhr von Jonchaos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich verstehe nicht, warum die Polizei nicht einfach Platzverweise ausgesprochen hat.

Das war keine angemeldete Demonstration und in der Situation war Gewalt gegen Menschen im Bereich des Möglichen.

Zur Gefahrenabwehr hätte die nicht angemeldete Versammlung aufgelöst werden müssen.
Kommentar ansehen
22.02.2016 13:27 Uhr von nick-steel
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wie schon Anderswo mal bemerkt wurde:::::

DIE ZEIT DER WAHLEN STEHT KURZ BEVOR!!!!!!
Kommentar ansehen
23.02.2016 11:35 Uhr von nick-steel
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich freue mich ganz ehrlich über jede Reaktion auf meine Kommentare (+ oder -)!

Hier allerdings kann ich das "minus" nicht ganz verstehen, weil::



Begründung: egal welcher Gruppierung man angehört, egal welches Weltbild man vertritt - freut ihr euch denn nicht auf die Wahlen????????


oder werden die Wertungen einfach nur wahllos abgegeben, ohne etwas gelesen zu haben???


.

[ nachträglich editiert von nick-steel ]
Kommentar ansehen
23.02.2016 20:40 Uhr von nick-steel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jede Wette, "der Selbe" ??!

Ist doch gut, dass man hier anonym ist und sich hinter Mammis Rockzipfel verstecken kann!!

Naja, kenn ich irgendwie - haupsache man ist "gegen Alles" !!

Aber mal zu seiner Meinung/Ansicht stehen, das ist schon zuviel verlangt!!

Tja, du kleines "Sche.......chen", ich wünsch dir trotzdem eine gute Nacht (hinter Mamis Rockzipfel)!

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ungarischer Rechtsextremist marschiert 13 Jahre ins Gefängnis
Hartz-IV-Regelsätze sollen 2017 erhöht werden
Kostenlose Kreditkarte heißt nicht zins- oder gebührenfrei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?