21.02.16 15:26 Uhr
 6.064
 

Nach Vorkommnis in Clausnitz - Gemeinde Claußnitz bekommt Auswirkungen zu spüren

Am Donnerstagabend kam es in Clausnitz (Sachsen) zu einem Zwischenfall mit Flüchtlingen. 100 Menschen hatten versucht die Ankunft eines Busses zu verhindern. Dadurch wurden auch Krawalle ausgelöst.

Die Auswirkungen bekam nun die 60 Kilometer entfernte Gemeinde Claußnitz zu spüren. Es gingen im Rathaus unzählige Anrufe mit Beschimpfungen ein. Die Anrufer mussten mühsam überzeugt werden, dass sie im falschen Ort anrufen. Die meisten Gespräche wurden aus den Westen Deutschlands getätigt.

"Wir sind ebenfalls von diesem Vorfall erschüttert und distanzieren uns davon", so der Bürgermeister von Claußnitz, Günter Hermsdorf. Demnach sind in seiner Gemeinde bisher noch keine Flüchtlinge untergebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Gemeinde, Clausnitz, Günther Hermsdorf, Claußnitz
Quelle: dnn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Legendärer Bigfoot von live Adlernest-Cam in Michigan (USA) erwischt
USA: Horror-Herberge der toten Seelen - Shanley Hotel
Apple-Hasser zerstört iPhones mit Pétanque-Kugel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2016 15:42 Uhr von Borgir
 
+17 | -60
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.02.2016 15:42 Uhr von _Beholder
 
+56 | -17
 
ANZEIGEN
Einmal mehr haben unsere Gutmenschen ihre geistige Überlegenheit eindrucksvoll bewiesen!
Kommentar ansehen
21.02.2016 15:59 Uhr von Justus5
 
+17 | -25
 
ANZEIGEN
Und ausgerechnet "pfennigfuchser" mokiert sich über Rechtschreibung.
Aber wahrscheinlich war die Kommataste auf der Tastatur kaputt.... ;)
Kommentar ansehen
21.02.2016 16:02 Uhr von jupiter12
 
+13 | -46
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.02.2016 16:21 Uhr von Meistermann
 
+30 | -9
 
ANZEIGEN
Die Gutmenschen sind der Bodensatz der Gesellschaft..
Kommentar ansehen
21.02.2016 16:56 Uhr von architeutes
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Geht das jetzt als "Clausenitz" in die Geschichte der Menschheit ein ??
Neben anderen großen Ereignissen der Weltgeschichte , oder kommen die langsam auch wieder runter von den Trip.
Kommentar ansehen
21.02.2016 17:30 Uhr von derlausitzer
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
jepp jupiter 12,
ich werd dir bis an mein lebensende dankbar sein, dass du mich aus dem ruin geholt hast!
Vielen, vielen Dank!
ich schlage dich für das Bundesverdienstkreutz vor! Danke nochmal!
Du mit deinen Kenntnissen, Erfahrungen, Engagement wirst uns immer ein Vorbild bleiben.
Kommentar ansehen
21.02.2016 17:33 Uhr von -Dark-Eagle-
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
@jupiter12
woher willst du wissen das hier nur Ruinen waren. Mich regt es immer wieder auf wie hochnäsig manche Leute reden obwohl es auch in den sogenannten neuen Ländern genug Menschen gibt die anständig arbeiten gehen und damit auch die Sozialschmarotzer egal welcher Herkunft in unserem seit zwei Jahrzehnten geeinten Deutschland durchfüttern. Es gibt auch im Westen genug Leute die nur auf der faulen Haut liegen oder sich egal welcher Seite stumpfsinnigerweise anschließen ohne überhaupt eine eigene Meinung zu haben. Nur wird darüber in den Medien nicht berichtet.
Ich will damit in keinster Weise gutheißen was da passiert ist. Man sollte langsam darüber nachdenken wie lange Deutschland das noch durchhält ganz Europa oder gar die ganze Welt durchfüttern zu wollen. Auch wir haben irgendwann die Belastungsgrenze erreicht. Und es gibt überall schwarze Schafe und das immer alles auf den Osten zu schieben ist auch nicht gerade die feine englische Art.
Kommentar ansehen
21.02.2016 19:07 Uhr von jupiter12
 
+6 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.02.2016 21:26 Uhr von Bifa1972
 
+5 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.02.2016 21:35 Uhr von jupiter12
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@Bifa1972,

nicht alle ueber einen Kamm scheren..... und Du musst auch erst Arbeit haben um arbeiten zu gehen. Leider ist das alles seine sehr Struktur schwache Gegend, und wenn Du dort arbeit findest, dann wohl auch nur im Low Budget Bereich......

@NIX-DA,
tolles Video, aber grotten Schlecht gemacht, da war Karl Eduard besser drauf - und Glaubhafter!!!
Aber, aus Deinen kreisen haben wir auch nichts anderes erwartet.......

[ nachträglich editiert von jupiter12 ]
Kommentar ansehen
21.02.2016 21:52 Uhr von Laus_Leber
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Mal abgesehen davon, dass es die falsche Stadt war.....Ich verstehe nicht, wieso man als empörter Bürger überhaupt auf die Idee kommt dort anzurufen. Inwiefern können die Mitarbeiter des Rathauses etwas für die Vorgehensweise der Bürger von Clausnitz. Ruf mal einer im Rathaus von Frankfurt, München, Berlin etc an und beschwere dich, dass es zu viele ausländerfeindliche Menschen oder zu viele Straftaten gebe. Die lachen dich aus oder es geht nur der AB ran. In Bürgerbüros hängt man grundsätzlich endlos in den Warteschleifen, selbst bei den einfachsten Belangen.
Kommentar ansehen
22.02.2016 00:23 Uhr von jupiter12
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Thermioc,
wie war doch gleich Dein Abiturdurchschnitt? Klaer uns doch einfach mal auf anstatt nur zu Behaupten.

Da Du ja nicht "unsaeglich Doof und voellig ungebildet" bist, ist es fuer Dich ja ein einfaches uns an Deinem Wissen teilhaben zu lassen.........
Kommentar ansehen
22.02.2016 09:01 Uhr von funi31
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Aber zum Zahlen des Soli um den Osten aufzubauen waren die Gutmenschen gut genug oder wie? Am besten sofort einstellen diese Zahlungen und die davon gebaute und verbesserte Infrastruktur wieder abreißen damit das wie vor der Wende aussieht. Wer ehrlich ist nimmt kein Geld von Gutmenschen
Kommentar ansehen
22.02.2016 09:52 Uhr von schubi14
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Man sollte beachten, dass die ganzen Probleme nicht anstehen würden, hätte die Bundesregierung sich an geltendes Recht gehalten. Die aktuelle Situation wird doch nur benutzt, um von dem kriminellen Handeln unserer Bundesregierung abzulenken und es jemand anderem in die Schuhe zu schieben.
Leider sind einigen Leuten aus den alten Bundesländern das Gespür für kriminelle, gesetzbrechende Machenschaften der Regierung vollkommen abhanden gekommen. Die jahrzehntelange Verdummung durch die Printmedien und der blinde Glaube daran zeigt jetzt in den alten Bundesländern Wirkung. So einfach lassen sich ehemalige DDR-Bürger nicht mehr verdummen.
Viele der alten Bundesbürger sind unfähig, die aktuelle Situation zu analysieren und sich zu wehren dank ihrer jahrelang anerzogenen Politik- u. Mediengläubigkeit.
Kommentar ansehen
22.02.2016 14:06 Uhr von funi31
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mister-L sicherlich weniger als 26 Jahre lang jeden Monat den Soli. Und wenn die Buden drüben stehen werden sie von den Einheimischen mit Brandsätzen beworfen.
Kommentar ansehen
23.02.2016 07:31 Uhr von Brit2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bauernopfer - um von den tatsächlichen Problemen und dafür Verantwortlichen abzulenken. Clausnitz und Sachsen ... EINEN erwischt es immer.
Ich lass mich überraschen, wann es dem Landrat an den Kragen geht - weil der nicht wie erwartet den bisherigen "Flüchtlingsunterkunft-Leiter" an den Galgen lieferte sondern ihm tadellose Arbeit attestierte. Spaßbremse Landrat! Also - entweder Hexenjagd oder der ganze Ort hat es auszubaden.
Kommentar ansehen
23.02.2016 08:58 Uhr von Tomo85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da machen sich Menschen die Mühe und flamen die per Telefon und email.

Wow.

Wieviel Zeit die Menschen haben...
Kommentar ansehen
24.02.2016 10:42 Uhr von Azureon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Niedlich wie Borgir verzweifelt versucht,geistige Überlegenheit zu demonstrieren...

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwuler Film auf Druck islamischen Verbandes bei Festival gestrichen
890.000 Asylsuchende: Deutschland korrigiert Flüchtlingszahl für 2015
Deutschland schafft tausende Jobs in Krisenregion um Syrien und Irak


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?