21.02.16 14:39 Uhr
 181
 

Online-Petition fordert Recht auf Stillen in der Öffentlichkeit

Eine Online-Petition fordert das Recht auf Stillen im öffentlichen Raum und hat schon mehr als 10.000 Anhänger gefunden.

Auslöser war ein Hausverweis gegen eine junge Mutter in einem Berliner Café (ShortNews berichtete). Der Wirt gab an, es habe ihn gestört, dass sie an einem "Schaufensterplatz" stillen wollte.

Eine WHO-Umfrage zeigt, dass eine von je vier Befragten schon Vorurteile bemerkt habe, weil sie in der Öffentlichkeit stillte. Die betroffene Mutter will in Zukunft mit öffentlichem Kollektiv-Still-Aktionen und demonstrativ blanker Brust auf das Thema aufmerksam machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Online, Recht, Öffentlichkeit, Petition, Stillen
Quelle: heute.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Messerstecher raubt Handy - Fahndungsfotos veröffentlicht
Köln: Polizei such mit Foto nach Silvester-Randalierer
Amoklauf in München: Täter lockte Opfer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2016 14:45 Uhr von daiden
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
Das muss in einem Cafe auch nicht sein! Meine Güte, man kanns auch übertreiben. Wenn es die Parkbank draußen gewesen wäre, hätte wohl keiner was gesagt, aber mitten in einem Cafe oder Restaurant ist die Natürlichkeit der Sache keine ausreichende Begründung mehr. Furzen ist auch natürlich, erspar ich mir aber ebenfalls im Restaurant
Kommentar ansehen
21.02.2016 14:48 Uhr von bogati
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Lächerlich sich über stillende Mütter aufzuregen.
Kommentar ansehen
21.02.2016 15:00 Uhr von eeyorE2710
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
daiden
Sicher kann man das so sehen, aber dem Kind wird es herzlich egal sein, was du über furzen oder sonstiges denkst.
Willst du demnächst Babys auch vorschreiben, dass sie sich in der Öffentlichkeit nicht mehr in die Windel machen dürfen, weil du es dir ja auch verkneifst?
Kommentar ansehen
21.02.2016 15:01 Uhr von Sonja12345
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde es auch nicht schlimm, wenn eine Mutter ein Baby stillt. Egal wo das gerade ist. Dem Baby ist das auch egal, wenn es Hunger hat, dann schreit es eben bis es was gibt, was manche Zeitgenossen dann auch wieder nervt. Also von daher...
Kommentar ansehen
21.02.2016 15:06 Uhr von Sonja12345
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ daiden:
Wenn du dir aus Anstand das Furzen verkneifst, kann das mal richtig böses Bauchweh geben. Obs das den Anstand wert ist?

[ nachträglich editiert von Sonja12345 ]
Kommentar ansehen
21.02.2016 15:19 Uhr von Strassenmeister
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
In einem Artikel in einer Tageszeitung hat der Wirt die Mutter im Voraus darum gebeten, das Stillen in einem etwas abgeschiedeneren Bereich des Lokals, und nicht zum Beispiel direkt am Fenster zu erledigen. Das Stillen als solches will er nicht untersagt haben.
Da der Vorfall sich Berlin abspielte, kann da auch Linksalternative auf das Bürgertum getroffen sein.Und das Ergebnis wird jetzt heftig diskutiert.

[ nachträglich editiert von Strassenmeister ]
Kommentar ansehen
21.02.2016 16:29 Uhr von Katü
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Warum sind dann so viele Generationen zuvor nicht verhungert wenn das die einzige Möglichkeit ist dem Kind Essen zuzufügen?

Ich unterschreiben nur eine Pedition gegen
Kommentar ansehen
21.02.2016 16:47 Uhr von doncazadore
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
in vielen ländern dieser welt ist das stillen von babys - egal wo - überhaupt kein problem.weil es ja irgendwo was total natürliches ist. die physische und emotionale verbindung von mutter und baby ist einer der erhebendsten momente der menschlichkeit.
wer das in irgendeinerweise ins negative zu ziehen versucht,
sollte mal über sich selbst nachdenken.
dazu braucht es keine petition, nur einfach akzeptanz der natürlichkeit.wenn das nicht so ist, unterstütze ich die petition.

[ nachträglich editiert von doncazadore ]
Kommentar ansehen
21.02.2016 16:55 Uhr von Sonja12345
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Katü:
Es ist nicht die einzigste Möglichkeit, aber die Beste.
Kommentar ansehen
21.02.2016 16:55 Uhr von LuCiD
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
das wird noch richtig lustig, wenn wir bald noch mehr "neubürger" aus der steinzeit haben... :)
Kommentar ansehen
21.02.2016 21:15 Uhr von Sonja12345
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ BastB:
Und wann soll die Milch abgepumpt werden? Nachdem das Baby getrunken hat und die Reste nehmen? Oder bevor das Baby trinkt und das Baby dann mit den Resten abspeisen? Soviel Milch, dass es für die aktuelle und die nächste Mahlzeit reicht, produzieren die Brüste der Mutter eher selten auf einmal. Davon abgesehen ist es bestimmt nicht gut, wenn man die Milch längere Zeit in der warmen Tasche rumträgt.
Kommentar ansehen
21.02.2016 21:22 Uhr von Sonja12345
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ pfennigfuchser:
Natürlich nehmen Mütter ihre Babys überall mit hin. Geht doch gar nicht anders, eben wegen dem Stillen. Oder sollen die sich mit dem Baby zuhause einigeln?
Kommentar ansehen
21.02.2016 23:08 Uhr von Blueangel146
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Jaa Muddis lasst die Titten raus rofl ^^

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Higuain wechselt für Rekordablöse
Flüchtling, der im Kleiderschrank 150.000€ fand, erhält Waren als Finderlohn
Kanzlerin Angela Merkel äußert sich zu Amoklauf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?