21.02.16 13:02 Uhr
 176
 

Libanesisch-syrischer Dichter Adonis: Streit um Verleihung eines Friedenspreises

Der syrisch-libanesische Dichter Adonis (86) hat von der Stadt Osnabrück den Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis wegen seines Einsatzes für eine aufgeklärte arabische Welt verliehen bekommen. Diese Entscheidung erzeugte nicht nur Beifall.

So wird Adonis von syrischen Oppositionellen und von Funktionären muslimischer Verbände und Menschenrechtsorganisationen eine Nähe zum Assad-Regime vorgeworfen.

Die Bürgermeisterin von Lampedusa, Giuseppina Maria Nicolini lehnte gar die Verleihung des Preises an ihre Person ab, weil sie nicht in einem Atemzug mit Adonis genannt werden wolle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: that yellow Bastard
Rubrik:   Kultur / Veranstaltungen
Schlagworte: Streit, Verleihung, Dichter
Quelle: deutschlandradiokultur.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2016 13:37 Uhr von Kaputt
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
"So wird Adonis von syrischen Oppositionellen und von Funktionären muslimischer Verbände und Menschenrechtsorganisationen eine Nähe zum Assad-Regime vorgeworfen. "

Ein Grund mehr, ihm einen Preis zu verleihen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?