21.02.16 12:32 Uhr
 282
 

Neue Tiefausläufer lassen Hochwassergefahr im Ruhrgebiet ansteigen

Bäche und Flüsse in der näheren Umgebung in Essen steigen durch die starken Niederschläge der vergangenen Stunden an. Demnach wurde eine Wetterwarnung vor Hochwassergefahr herausgegeben. In Wipperfürth regnete es mit 30,3 Liter auf dem Quadratmeter am meisten.

Von 91 auf 136 Kubikmeter pro Sekunde erhöhte sich der Wasserdurchfluss der Ruhr. Durch den Regen ist auch die Emscher teilweise über die Ufer getreten. Dass es Beeinträchtigungen durch Hochwasser geben wird, schließt der Wetterdienst "Wetter Essen" auf seiner Facebookseite aber aus.

Da am Montag nochmals kräftiger Regen erwartet wird, werden insgesamt 40 Liter auf den Quadratmeter bis Montag zusammen kommen. Dies steigere die Hochwassergefahr, hieß es.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darny
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wasser, Regen, Ruhrgebiet
Quelle: wetteressen.chayns.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB
Stuttgart: Windreich-Gründer wird von Staatsanwaltschaft angeklagt
23-Jähriger nahm mit Fake News 1.000 Dollar pro Stunde ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?