21.02.16 11:43 Uhr
 126
 

Türkei macht weiter syrische Kurdenmiliz YPG für Anschlag verantwortlich

Die Türkei will nach dem tödlichen Anschlag landesweit zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen ergreifen. Dafür werde die Regierung mehr Personal bereitstellen, sagte Ministerpräsident Davutoglu.

Die Extremistengruppe "Kurdische Freiheitsfalken" (TAK) bekannte sich zu dem Anschlag. Davutoglu dagegen macht weiterhin die syrisch-kurdische YPG-Miliz verantwortlich.

Ein Selbstmordattentäter hatte in Ankara letzte Woche einen Anschlag auf türkische Soldaten verübt. 28 Menschen kamen ums Leben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MR.Minus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Anschlag, YPG
Quelle: tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Machthaber Baschar al-Assad weist Feuerpausenforderung für Aleppo zurück
Israel bekommt Rüffel aus den USA
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2016 11:47 Uhr von detluettje
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Der Typ sässt sich den Krieg den er gegen Syrien fürhren möchte von Deutschland und den Saudis sehr gut bezahlen.
Kommentar ansehen
21.02.2016 12:22 Uhr von det_var_icke_mig
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN