21.02.16 11:02 Uhr
 686
 

Syrien: Assad nennt Bedingungen für Waffenruhe in dem Bürgerkriegsland

Der syrische Präsident Assad hat in einem Interview mit einer spanischen Tageszeitung seine Bedingungen für eine Waffenruhe im syrischen Bürgerkrieg genannt.

Voraussetzung sei, dass "Terroristen" eine Waffenruhe nicht ausnutzen könnten, um ihre Stellung zu verbessern. Außerdem müssten andere Länder, "vor allem die Türkei", daran gehindert werden Rebellengruppen zu unterstützen.

Die USA, Russland und wichtige Regionalmächte einigten sich vergangene Woche auf eine Waffenruhe, die aber brüchig ist. Russland hat der syrischen Armee weitere militärische Unterstützung im Kampf gegen "Terroristen" zugesagt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Brennpunkte / Krieg
Schlagworte: Syrien, Waffenruhe, Assad
Quelle: heute.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2016 11:07 Uhr von Seth68
 
+19 | -7
 
ANZEIGEN
Vernünftige, nachvollziehbare Forderungen seitens Assad.
Zweifelhaft ist jedoch, ob die Beteiligten und Unterstützer der "gemäßigten" Terroristen überhaupt eine Waffenruhe wollen oder nur ihr Kriegsziel verfolgen, den Sturz des ordnungsgemäß gewählten Präsidenten Assad........

[ nachträglich editiert von Seth68 ]
Kommentar ansehen
21.02.2016 11:08 Uhr von G-H-Gerger
 
+5 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.02.2016 11:10 Uhr von detluettje
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Es wird wie in der Ukraine sein.
Es wird so lange gekämpft, bis die Inszinierer das erreicht haben was sie wollten.
Den Sturz Assats und die Installierung einer EU/USA- Regierung.
Kommentar ansehen
21.02.2016 11:13 Uhr von detluettje
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
@G-H-Gerger:
Assat ist ein legitim vom Volk gewählter Präsident.
Er mag so wie viele anderen Staatsoberhäupter sich über einige Gesetze hinwegsetzen, aber das tun andere Staatschefs auch.
Merkel,Hollande,Obama,Poroschenko.....
Sind Sie jetzt alle Terroristen?
Kommentar ansehen
21.02.2016 11:36 Uhr von Kaputt
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Minus für das Wort Terroristen in Anführungszeichen. Keine neutrale Berichterstattung.
Kommentar ansehen
21.02.2016 11:37 Uhr von architeutes
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
@detluettje
"Assad ist ein legitim vom Volk gewählter Präsident"
Der die Verfassung ändern ließ da er ansonsten nicht die Bedingungen dafür erfüllte.
Am Tage der Wahl startete er eine Großoffensive auf die Hochburgen der Opposition.

Wie kann man sich so bloß stellen und ohne Hintergrundwissen drauf los schreiben.
Wie wäre es mit eignen Nachforschungen ??
Zu anstrengend ?? Das müsste Pflicht sein wenn man hier Thesen von sich gibt.
Aber es ist einfacher den Text vorgegeben zu bekommen.
Kommentar ansehen
21.02.2016 11:49 Uhr von detluettje
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@architeutes:
"Wie kann man sich so bloß stellen und ohne Hintergrundwissen drauf los schreiben.
Wie wäre es mit eignen Nachforschungen ??
Zu anstrengend ?? Das müsste Pflicht sein wenn man hier Thesen von sich gibt.
Aber es ist einfacher den Text vorgegeben zu bekommen. "

Wollen Sie damit ausdrücken, dass Assat nicht legitim vom Volk gewählt wurde?

Bitte um Erklärung/Beweise.
Kommentar ansehen
21.02.2016 11:49 Uhr von faktkonkret
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Putins Zusagen und sein reales handeln sind zwei paar verschiedene Schuhe. Wann hat jemals Putin Verträge eingehalten? Nichtmal im eigenen Land.
Für Putin zählen nur Fakten wie zum Beispiel die Türkei gehandelt hat ( Abschuss ) seitdem ist Ruhe. Es ist leider die einzige Sprache die Putin versteht und schlecht für unsere Zukunft. Desgleichen aller Terrorbanden im nahen Osten. Für sie gibt es nur eine Art von durchsetzen, nämlich Gewalt, schlieslich ist es auch ein Einkommen welches man bei Frieden verliert.
An Friedensverhandlungen ist da wirklich keiner interessiert. Immerhin gibt es dabei kostenlos Essen und trinken.
Kommentar ansehen
21.02.2016 11:55 Uhr von Perisecor
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@ detluettje

"Bitte um Erklärung/Beweise."

Es gibt niemanden mit dem Namen "Assat", folglich wurde auch niemand mit dem Namen "Assat" legitim von irgendjemandem gewählt.

Beweisführung abgeschlossen.
Kommentar ansehen
21.02.2016 11:55 Uhr von hasennase
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
es schadet nichts sich mal mit den realitäten auseinander zu setzen. assad ist ein amssenmörder der über 70 % seines volkes gegen sich hat nur nur noch 22% des landes mit russischer und iranischer hilfe kontrolliert. die russen haben nicht vor das land zurückzuerobern sondern werden nach erreichen ihrer strategischen ziele, sicherung der stützpunkte in syrien mit etwas land drum herum den konflikt einfrieren. es wird kein syrien in seiner ursprünglichen form mehr geben.
Kommentar ansehen
21.02.2016 11:57 Uhr von xarxes
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ detluetje
Diskturier am besten nicht mit G-H-Gerger. Dieser Mann ist wahrscheinlich der größte Russenfeind im Internet.
Selbst wenn die Russen, ohne Bedingungen, irgendeinem armen afrikanischen Land Lebensmittel spenden würde, dann würde G-H-Gerger behaupten, dass das Essen kontaminiert wurde, um die afrikanische Bevölkerung auszurotten oder ähnliches.
Kommentar ansehen
21.02.2016 12:01 Uhr von faktkonkret
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Assat wurde nicht legitim gewählt.
Sein Vater kam per Putsch an die Regierung.
Opposition seitdem verboten und mit Gefängnis bzw. Ableben belohnt.
„Seit einem Staatsstreich 1963 regiert die Baath-Partei das Land. Seit Frühjahr 2011 entwickelte sich aus Demonstrationen gegen die syrische Regierung der Bürgerkrieg in Syrien, der bislang mehr als 220.000 Todesopfer gefordert hat. „
Kommentar ansehen
21.02.2016 12:02 Uhr von architeutes
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@detlutjtje
In deinen Augen mag es ja legitim sein am Tage einer Wahl den oppositionellen Gegner massiv mit militärischen Angriffen den Tag zu vermiesen , solange das gewünschte Ergebnis dabei heraus kommt.
Und laut Verfassung Syriens muss ein Staatspräsident ein Mindestalter vorweisen , aber was bedeutet schon eine Verfassung , solange das gewünschte Ergebnis dabei heraus kommt.

In dem Sinne , Idi Amin , Bokassa und viele mehr wurden alle legitim gewählt , auf die eine oder andere Weise.

Das du keine Ahnung hast zeigt eigentlich nur das du keine Lust hast beide Seiten zu betrachten.

Es gibt viele islamistische Kräfte die überall im Nahen Osten agieren und sich unter das Volk mischen.
Für dich ist jeder der gegen Assad ist ein Terrorist.
Und das nicht mal weil es um Assad geht sondern Putin ein Unterstützer Assads ist.
Selbst King Kong oder Godzilla werden durch die Freundschaft mit Putin automatisch geadelt.
Erzählen sie mir nicht das es anders ist.
Ukraine , ihr schipmpft zu recht über Korruption und ähnliche Dinge , aber Weissrussland oder Kasachstan interessiert euch einen Dreck , es erfüllt noch nicht die Bedingung die es braucht (Putin)
Kommentar ansehen
21.02.2016 12:11 Uhr von Perisecor
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@ architeutes

Es ist bei manchen Kommentatoren hier halt das übliche Bild:
Wenn man schon in der DDR nichts war und dann, nach dem Fall der Mauer, noch weiter abgerutscht ist, klammert man sich eben an irgendein verwirrtes Weltbild.

Ich kann so Leute schon irgendwie verstehen. Am untersten Ende der Nahrungskette, der Bodensatz der Gesellschaft. Da muss man mit irgendeinem Phantasiegebilde aus der Realität ausbrechen und sich mit jemandem sympathisieren, der ebenfalls nicht Schuld an der eigenen Misere hat, sondern auch von anderen - so wie man selbst - dorthin getrieben wurde.

Nach und nach lassen so Leute dann immer die Maske fallen und geben z. B. zu, dass sie (schon ewig) auf Hartz4 sind.
Kommentar ansehen
21.02.2016 12:15 Uhr von architeutes
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollten sich die Putinfreunde mal die Frage stellen warum ihre Ratgeber von youtube es vorziehen sich "nicht" unbequemen Fragen zu stellen.
Man kann locker , wie üblich in den Kriesen , einen Vortrag von 1 - 2 Stunden verfassen ihn vorlesen und behaupten es sein die reine , unverfälschte Wahrheit.

Und das Dilemma tragen dann Leute aus die damit um sich werfen und plötzlich dem begegnen was ihre Quellen meiden , Widerstand und andere Argumente.
Plötzlich ist die Welt nicht mehr Schwarz/Weiß.
Kommentar ansehen
21.02.2016 12:26 Uhr von architeutes
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Perisecor
Putin ist nur ein Symbol , für die gefühlte Ungerechtigkeit und die ungeliebte Stellung in der "westlichen" Gesellschaft.
Das "westliche" wird in den Kommentaren oft mit so einen Hass ausgesprochen als handelte es sich um eine Krankheit.
Ich kann natürlich nicht nachempfinden was jeder einzelne persönlich durchmacht , aber die Geschichte auf den Kopf zu stellen geht mir einfach zu weit.

Am schlimmsten sind aber Menschen wie Jepsen , Hörstel und CO die das für ihre Zwecke schamlos ausnutzen.
Das geht sogar so weit das ein Hörstel ( früher Journalist) heute auch schon den Himmel nach Chemtrails absucht und anschließend die Welt erklärt.

Grenzen gibt es keine mehr.

eidt. Peri , wessen Brot ich ess ,dessen Lied ich sing , sie werden zwar auch benutzt aber wenigstens belohnt.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
21.02.2016 12:26 Uhr von Perisecor
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ architeutes

Oder man fragt sich mal wer Leute wie KenFM finanziert oder wieso Freeman von ASR, der vor ein paar Jahren noch um Spenden gebettelt hat, jetzt auf großem Fuß am Schwarzen Meer in Russland lebt.
Kommentar ansehen
21.02.2016 13:26 Uhr von architeutes
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Fixxxfoxxx
"Assad wurde legitim gewählt.Das er das nicht ist , behaupten nur erdogans anhänger."

Viele wirst du hier nicht finden , ich sagte schon mal du kannst deine iranische Messlatte hier nicht anwenden , sie passt nicht.

Du stellst hier lupenreine Propaganda , naiv noch dazu , offen zur Schau , das wirkt lächerlich in westlichen Ohren.

Jedes zweite Wort "erdogan" jeder ist froh nichts von dem Idioten zu hören , und du drängst ihn jeden auf.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
21.02.2016 14:02 Uhr von Starstalker
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
"Assat ist ein legitim vom Volk gewählter Präsident."

Nach russischen oder syrischen Maßstäben mag er das sein. Nach allgemein anerkannten Normen ist er das gewiss nicht.

Das fängt damit an, dass sich Assads Vater in Syrien an die Macht geputscht hat und im Nachgang seine Familie auf allen wichtigen Positionen im Land eingesetzt hat. Ein Zustand, der bis heute in Syrien vorherrscht.

Der junge Assad hat die Amtgeschäfte von seinem Vater übernommen und führt seitdem einen Feldzug gegen jedwede Opposition in Syrien. In dem Land sitzen tausende, wenn nicht sogar zehntausende Oppositionelle in staatlichen Foltergefängnissen.

Es gibt in Syrien faktisch keinerlei politische Opposition. Und auch wenn Assad einst zum schein Reformen anstieß, ändert das an der Grundsituation nichts. Was für eine Wahl soll das sein, wenn es keine Wahl gibt? Egal ob Russland, Türkei oder Syrien. Es funktioniert überall gleich. Die Opposition wird durch Gesetze und zweifelhafte Maßnahmen klein gehalten oder offen verfolgt. Wenn es dann zu Wahlen kommt, die kaum jemand kontrollieren kann, ist es kaum verwunderlich, wenn jemand mit 99,9% gewählt wird.

Die Abwesenheit einer Opposition, einer Wahlmöglichkeit, macht jede Wahl zum Schauspiel und ist im Kern einfach nur lächerlich.

Der kriminelle Assad-Clan kontrolliert in Syrien jedwede staatliche Institution und entscheidet so über alle wichtigen Belange.

Ihr könnt euer Märchen eines frei gewählten Assad weiter träumen. Mir ist das vollkommen egal. Das bedeutet aber lange nicht, dass es der Wahrheit entspricht.

Und die Forderungen, die Assad für eine Waffenruhe aufstellen sind einfach nur lächerlich. Waren es doch der Menschenschlächter Assad und seine russischen Erüllungsgehilfen, welche auch dann weiter bombardierten, als man sich unlängst zu Friedensgesprächen traf. Das sind alles leere Worthülsen, um die Weltgemeinschaft hinzuhalten. Die Russen haben das gleiche bei ihrem Überfall auf die Krim und die Ostukraine getan. Das alles hat System und das schlimme ist, dass die Welt keine Antwort hat, weil immer Angst haben muss, dass insbesondere die Russen irgendwann ganz durchdrehen.
Kommentar ansehen
21.02.2016 14:42 Uhr von CoffeMaker
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
"Am 18. Juni wurde er von der Baath-Partei einstimmig zum Generalsekretär und Präsidentschaftskandidaten gewählt. Am 10. Juli 2000 wurde er durch ein Referendum mit 97,29 % der Stimmen zum Präsidenten gewählt und am 17. Juli vereidigt."

@ Starstalker
"Es gibt in Syrien faktisch keinerlei politische Opposition. Und auch wenn Assad einst zum schein Reformen anstieß, ändert das an der Grundsituation nichts. Was für eine Wahl soll das sein, wenn es keine Wahl gibt? "

Na und nu? Bei uns hast du die Wahl aber ändern tut sich trotzdem nichts weil die Wahl hier nur die Wahl der Verpackung ist.

Und zu dem Rest was du schreibst sag ich mal das dies nur Propaganda ist, sowas hört man über jedes Land was nicht den westlichen Oligarchen Folge leistet oder sich wagt gegen sie aufzulehnen.Man braucht sich da nur mal die neutrale Berichterstattung von Saudi-Arabien und andere ansehen, das sind fette Diktaturen aber da jault keiner rum und erzählt was von "kriminelle Clans".
Kommentar ansehen
21.02.2016 15:08 Uhr von Starstalker
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@fixxxfoxxx

Dein gesamter Kommentar basiert auf Annahmen, die du dir zusammen gereimt hast. Leider ein häufiges Phänomen auf SN, weil das Gros einfach nur eindimensional und in schwarz und weiß denkt.

Nichts für ungut, aber auf dieser Basis habe ich keine Lust in irgendeiner Form zu diskutieren. Nur so viel - Nur weil ich den einen kritisiere, muss ich noch lange nicht für den anderen sein.

Du pauschalisierst und verallgemeinerst. Ist deine Sache und mir persönlich egal. Erwarte aber nicht, dass ich mich daher ernsthaft mit dir auseinander setze.

@CoffeMaker

Spielen wir wieder das alte Spiel - "Bei anderen ists ja auch so schlimm". Dieses "mit dem Finger auf Andere zeigen" ist einfach nur noch öde. Wir sprechen hier doch über Syrien, oder? Oder habe ich die News irgendwie falsch verstanden? Es trägt weder zum Sachverhalt, noch zur Debatte bei, wenn du mir erklärst wie es woanders ist. Denn auch wenn du das glauben magst, macht es das die Sache nicht besser.

Und zum Rest dessen was du schreibst, kann ich den Vorwurf der Propaganda nur erwidern. Ich könnte dir binnen fünf Minuten zig Artikel westlicher Zeitungen raussuchen, die sich teils äußerst kritisch mit Saudi-Arabien und dem arabischen Raum generell beschäftigen. Dass du diese offenbar ignorierst, gehört wahrscheinlich eher zu deiner persönlichen Sicht auf die Welt.

Natürlich kann und muss man im Bezug auf eben diese Länder vieles kritisieren, auch den westlichen Umgang damit. Da bin ich ganz dafür und kritisiere oft genug, dass der Westen es da nicht besser macht, als im Gegenzug z.B. Russland.

Aber auch hier - Das macht die Sache nicht besser. Und immer nur mit dem Finger auf andere zu zeigen hilft auch niemandem. Was helfen würde wäre, wenn man bei solchen Debatten zumindest mal beim Thema bleiben würde. Aber dann müsste man sich ja mit der Sache beschäftigen und könnte nicht fortwährend ablenken, indem man auf andere verweist.

Nichts für ungut...

[ nachträglich editiert von Starstalker ]
Kommentar ansehen
21.02.2016 15:28 Uhr von architeutes
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@fixxxfoxxx
Was nützen Kommentare wenn du sie nicht liest oder verstehst.

Ich habe keinen blassen Schimmer was in dir vorgeht.
Kommentar ansehen
21.02.2016 15:30 Uhr von Barzani
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Assad hat keine Bedingungen zu stellen. Für Assad besteht ganz Syrien aus Terroristen, wie man seinen Aussagen der letzten Tage und Wochen entnehmen kann.
Ein Frieden ist nur ohne Assad möglich!
Kommentar ansehen
21.02.2016 16:24 Uhr von G-H-Gerger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ xarxes / detluetje

Zitat: "Diskturier am besten nicht mit G-H-Gerger. Dieser Mann ist wahrscheinlich der größte Russenfeind im Internet."

Kommentar: Ich fühle mich durch diese Attribute geadelt. Ich wusste bis jetzt nicht, wie wichtig ich bin.

Zitat: "Selbst wenn die Russen, ohne Bedingungen, irgendeinem armen afrikanischen Land Lebensmittel spenden würde, dann würde G-H-Gerger behaupten, dass das Essen kontaminiert wurde, um die afrikanische Bevölkerung auszurotten oder ähnliches."

Kommentar: Wann habe ich das oder vergleichbares jemals behauptet? Ich kann es Ihnen sagen: Nie! Das ist keine Meinung mehr!
Ihre Behauptung erfüllt den Tatbestand der üblen Nachrede

§ 186 Üble Nachrede
"Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft."
Kommentar ansehen
21.02.2016 16:25 Uhr von fixxxfoxxx
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Starstalker ,
Du findest also wenn menschen sterben das sind nur annahmen!

wenn du keine Lust auf meine Kommentare hast, dann brauch ich auch wohl deins nicht mehr lesen.

architeutes.
Wenn du nichts verstanden hast dann fragt man nach.
Und nicht sofort einen schlecht reden.
Wie erdogan das gerne macht. Nicht fragen einfach weg bomben wie Russischen Jet.

Barzani,
wenn ich Erdogan so höre, ist ja nicht nur syrien schuld sondern alle.
Wie armenier, Kurden, Iraker, Syrer und vor allem ist für Erdogan der Iran das größte übell.
Das sagt er auch offen.
Erdogan geht es garnicht um frieden.
Er nimmt die Kurden den Assad nur als vorwand, damit irgend wann Iran angegriffen werden kann

Erdogan, saudiarabien, Israel haben eine sehr große interesse daran, das ein Iran nicht mächtig wird und arbeiten im geheimen sehr eng zusammen.
Daher wird auch geduldet, das Erdogan Saudiarabien Völkermord begehen kann ohne schlecht gemacht zu werden von Westlichen Medien.
Und das man ohne Erdogan keine Löusng finden kann.
Aber ein Assad oder Russland schlecht ist.

Wer hat den die letzten 100 Jahre Kriege angefangen!
Wer fördert den die IS oder einen Binladen oder ein El-Nusra, El-Qaida!
Und die fördere wie Erdogan und Saudiarabien sollen gute Politiker sein!
Aber ein assad oder russland schlecht!

In was für einer kranken Welt Lebst du!
Erdoganwelt!
Oder noch besser deine welt ist Erdogans gehirnwäsche.
Besser kann man es nicht ausdrucken.

[ nachträglich editiert von fixxxfoxxx ]

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?