20.02.16 20:00 Uhr
 1.841
 

Volvo baut ab 2017 als erster Hersteller Autos ohne Zündschloss

Der Autohersteller Volvo plant ab dem nächsten Jahr mit der Produktion von Fahrzeugen ohne Zündschloss. Die Technologie wird bei der Mobile World Congress in Barcelona (22. bis 25.2.2016) präsentiert.

Der Zündschlüssel wird durch eine App im Smartphone ersetzt. Darin wird der elektronische Schlüssel aufbewahrt. Dieser kann per Bluetooth-Funktion auf andere Geräte übertragen werden. Es ist ebenso auch die Benutzung mehrerer Schlüssel gleichzeitig möglich.

Die ersten Tests erfolgen im Frühjahr mit dem Carsharing-Unternehmen Sunfleet. Demnach kommen auf die Nutzer von Mietwagen Erleichterungen zu. Die Bezahlung und die Schlüsselübergabe erfolgen reibungsloser. Die Suche nach dem richtigen Wagen wird dank GPS einfacher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Hersteller, Volvo, ohne, Zündschloss
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen
Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2016 20:38 Uhr von Humpelstilzchen
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
Das wird auch die Arbeit ganz anderer "Spezialisten" erleichtern!
Kommentar ansehen
20.02.2016 21:18 Uhr von OO88
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Chipkarten-Systeme, Keyless Go- und Fingerabdruck-Erkennungssysteme gibt es schon seit min 10 Jahren.
Kommentar ansehen
20.02.2016 21:22 Uhr von alter.mann
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
um so mehr überflüssiger schnick-schnack in den autos verbaut wird, um so froher bin ich einen oldtimer zu fahren...

gruß
Kommentar ansehen
20.02.2016 21:36 Uhr von fraro
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Wie cool ist das denn: Akku vom Smartphone leer = Auto stehen lassen (oder Pannendienst rufen zum Akku aufladen;-)

Die Autohersteller wollen mit Macht Technik ins Auto bringen, die da nichts verloren hat (von den ganzen Sicherheitsfragen abgesehen).
Kommentar ansehen
20.02.2016 22:01 Uhr von Guertel
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
es gibt immer noch genug idioten, die diesen scheiß kaufen und auf die hersteller reinfallen.

wenn keiner diese technikwahn unterstützen würde, müssten sich die hersteller endlich um wichtigere dinge kümmern (effizientere antriebe, diebstahlschutz, endlich ne vernünftige beleuchtung damit man nachts was sieht, erhöhung insassenschutz).

und die scheiß hersteller brüsten sich weil das fahrzeug kein zündschloss mehr hat.

erbärmlich hoch zehn!
Kommentar ansehen
20.02.2016 23:35 Uhr von Xamb
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
kein Wunder, dass Gebrauchtwagen immer höher gehandelt werden!
Kommentar ansehen
21.02.2016 00:48 Uhr von Rechtschreiber
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Auto hat auch kein Zündschlos o.O ????
Kommentar ansehen
21.02.2016 15:35 Uhr von wer klopft da
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also irgendwas ist faul an der " news".
Denn es gibt Autos ohne Zündschloss schon ewig und carsharing mit app und ohne Zündschloss gibt´s auch schon.
zb in Moskau und sankt petersburg. 17Rubel /km also ca.20ct/km.
Kommentar ansehen
21.02.2016 16:13 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Super. Der neue Freund bei Autodieben.
Da werden die Versicherungsbeiträge schnell steigen.

Naja schlimmer wäre es, wenn die richtigen beliebten Marken 100% darauf verzichten würden.

Naja so kann jeder Amateur dann Autos mit Chinazubehör knacken.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?