20.02.16 14:38 Uhr
 126
 

Verheerender Zyklon sucht die Fidschi-Inseln heim

Am Samstag hat ein Monstersturm die Fidschi-Inseln heimgesucht. Mit bis zu 325 Stundenkilometern raste er über das Gebiet.

Die Regierung erklärte das komplette Land zum Katastrophengebiet. Der Sturm soll verheerende Verwüstungen angerichtet haben.

"Winston ist der stärkste Zyklon und der erste der Kategorie 5, der auf Fidschi je registriert wurde", schrieb Meteorologin Lisa Murray.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Zyklon, Fidschi, Winston
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2016 15:10 Uhr von Xamb
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wenn es groß angekündigt ist, wird es am Ende eine kleine Windböe sein
Kommentar ansehen
20.02.2016 15:31 Uhr von SNnewsreader
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ach XAMB
Das Wort raste ist Vergangenheit. Das bedeutet dass es passiert ist und am Rand waren S205 und im Auge waren es 325 Stundenkilometer also etwas mehr als eine kleine Boe
Kommentar ansehen
20.02.2016 15:31 Uhr von SNnewsreader
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach XAMB
Das Wort raste ist Vergangenheit. Das bedeutet dass es passiert ist und am Rand waren S205 und im Auge waren es 325 Stundenkilometer also etwas mehr als eine kleine Boe
Kommentar ansehen
20.02.2016 15:31 Uhr von SNnewsreader
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach XAMB
Das Wort raste ist Vergangenheit. Das bedeutet dass es passiert ist und am Rand waren 205 und im Auge waren es 325 Stundenkilometer also etwas mehr als eine kleine Boe
Kommentar ansehen
21.02.2016 09:52 Uhr von G-H-Gerger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jack London hatte schon vor 100 Jahren über ähnliches berichtet.
"The Pearls of Parlay", Jack London, 1911

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?