20.02.16 12:05 Uhr
 864
 

Fünf Meter wasserdicht und mit Wärmebildkamera: Neues Smartphone von Cat Phones

Mit dem S60 hat die Firma Cat Phones ein neues Smartphone auf den Markt gebracht, welches eine nicht alltägliche Ausstattung hat.

Es ist nicht nur Spritzwassergeschützt, sondern gleich bis fünf Meter Wasserdicht. Zudem ist das Smartphone mit einer Wärmebildkamera ausgestattet.

Weitere Spezifikationen sind beispielsweise noch ein Snapdragon-610-Prozessor, drei GB RAM und eine 13-Megapixel-Kamera. Das Smartphone mit dem 4,7-Zoll-HD-Display ist aus einer Höhe von bis zu 1,80 Meter Sturzsicher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Smartphone, Meter, Neues, Wärmebildkamera
Quelle: newgadgets.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rekordbrücke über den Bosporus: Das Know-How kam aus der Schweiz und Frankreich
USA: FBI entdeckt offenbar Hacker-Angriff auf Wählerverzeichnisse
Das neue Blackberry-Smartphone spaltet die Tester

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2016 13:20 Uhr von Ming-Ming
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Fünf Meter dicht... weit oder tief ?
Kommentar ansehen
20.02.2016 16:44 Uhr von meisterallerklassen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Damen wird´s freuen....dann können sie es ja immer in der Kloschüssel "verlieren", weil beim Selfiemachen am Scheißhaus braucht man das!
Kommentar ansehen
20.02.2016 18:29 Uhr von Gothminister
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Ming-Ming
5 Meter wasserdicht bedeutet mal kurz damit unter den Wasserhahn oder ins Klo fallen und gleich wieder rausnehmen. Nicht schwimmtauglich. Eher Richtung spritzwassergeschützt.

Zum Vergleich: Billige Armbanduhren haben mitunter sogar 30 m. Das sind ~3 bar, also einmal Luftpumpe vom Fahrrad zusammendrücken. Im Labor im Druckgefäß maximal 1 min diesem Druck aussetzen. Dann bekommste schon dieses Siegel. Die Meterangabe ist vollkommen irreführend. ;-)
Kommentar ansehen
20.02.2016 19:11 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Golem.de schreibt:

"Das Gehäuse des Smartphones erfüllt die MIL-Spec-810G-Norm, ein Schutzstandard des US-Militärs. Es soll Stürze aus einer Höhe von bis zu 1,80 m ohne Schäden überstehen. Zudem soll das Smartphone in einer Wassertiefe von fünf Metern bis zu eine Stunde verwendet werden können. Damit können dann etwa mit der eingebauten 13-Megapixel-Kamera Unterwasseraufnahmen gemacht werden."
Kommentar ansehen
21.02.2016 08:44 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Würde mir auch gefallen, da ich bei meinem Job im Landwirtschaftlichen Bereich schon Geräte geschrottet hab.

Aber wie lamor schon schrieb, bekommen die CAT-Geräte bei Amazon durchweg nur miserable Kritiken.
Kommentar ansehen
21.02.2016 14:47 Uhr von det_var_icke_mig
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
find meine Bedienungsanleitung gerade nicht, aber auch die Vorgängermodelle waren schon Wasserdicht und unterwassertauglich, auch die Robustheit ist nix neues

und ich bin sehr zufrieden mit meiner CAT´ze

mein nächstes Smartie wird mit Sicherheit wieder ein CAT

@Jlaebbischer: kommt drauf an wofür du dein Handy benutzen willst, das solltest du zuerst raus finden, bevor due die Bewertungen anderer liest und selbst damit bewertest, denn wenn die was anderes erwarten/nutzen wie du erwartest/nutzen willst nützt dir die Bewertung rein gar nichts

ich hab mein CAT gekauft, weil es Dual-SIM hat (nicht unbedingt verbreitet) und da ich zu dem Zeitpunkt in einem Kernkraftwerk gearbeitet hab war mir die Sache mit dem Wasserdicht wichtig, da es somit dekontaminierbar war (hab genug Kollegen gehabt die ihr Smartie sicherheitshalber nicht mit in den KB genommen haben und lieber das Billig-Einfach-Handy genutzt haben was gestellt wurde)
die Absturzsicherheit ist auch ein großes Plus wenn man auf Rüstungen rum turnt

und wie gesagt für das wofür ich mein Smartie nutze ist es mehr als zufriedenstellend
Kommentar ansehen
21.02.2016 17:58 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mich stört am meisten, dass die bisherigen Geräte nur eine extrem geringe Auflösung haben. Wenn ich kein Gerät übersehen habe, haben die alle nur die minimlae von Android unterstützte Auflösung. Da ich schon mal jemandem ein Video zeige und auch meine Kamera ab und zu darüber fernsteuer, ist mir eine gute Auflösung schon wichtig.

Dual Sim hingegen brauch ich nicht. Wasserdicht wäre hingegen schon sehr praktisch. Und natürlich ein bruchsicheres Display. Mein letztes das HTC One M8 war schon prima, leider hat sich da der Sim-Slot verabschiedet. Jetzt hab ich ein einfaches von LG, zumindest bis zur nächsten Vertragsverlängerung, falls mein Anbieter da was nettes anzubieten hat.
Kommentar ansehen
29.02.2016 06:40 Uhr von Fasty66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollten mal einige überlegen, was CAT steht ....
Könnte es sein das es etwas mit Caterpillar zu tun hat? Einem der größten Baumaschinenherstellern? So und nun überlegen wir uns mal, warum diese Handys/Smartphones so sind wie sie sind ...

Auch der letzte sollte dann merken, das diese Smartphones nicht für Socialmedia Junkies gebaut werden ...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gesetzesentwurf: Sächsische Regierung auf dem Weg zur Abschiebehaft
Unfall bei Reisbach: Fahrradfahrer stirbt
Türkei fahndet nach 35 türkischen Journalisten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?