20.02.16 09:29 Uhr
 4.039
 

Neuss: Junger Mann wollte nur nach der Uhrzeit fragen und bekam Reizgas ab

Das man in den frühen Morgenstunden besser keine Frauen, welche alleine unterwegs sind, anspricht, musste ein 19 Jahre alter Mann in Neuss schmerzlich feststellen.

Der junge Mann hatte nach eigenen Angaben eine Frau angesprochen und wollte diese nur fragen, wie spät es sei. Doch die Dame missverstand die Situation und sprühte dem Mann Reizgas ins Gesicht.

Rettungskräfte versorgten den 19-Jährigen. Die Polizei sucht die Frau. Von dieser gibt es aber nur eine vage Beschreibung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Neuss, Reizgas, Uhrzeit
Quelle: arcor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert
Amtsgericht Neuruppin: Angeklagter erscheint mit Drogen in der Verhandlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2016 10:04 Uhr von janeinvielleicht
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
o.k. das war die sichtweise des mannes . bin gespannt wie das ganze aus der sicht der frau abgelaufen ist,wenn man sie findet...
Kommentar ansehen
20.02.2016 10:15 Uhr von flipperoffline
 
+24 | -8
 
ANZEIGEN
da Sie gut schnell und richtig reagiert hat, wird Sie auch schlau genug sein diesen Vorfall zu vergessen.

Ich finde Ihr Verhalten völlig ok und hoffe das mehr Menschen so reagieren.

Und ansonsten hilft ein - sorry ich war völlig betrunken und kann mich nicht erinnern - klappt ja bei den Tätern auch immer gut.
Kommentar ansehen
20.02.2016 10:38 Uhr von Indalagos
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich hat der so gefragt: "Weißt Du wie spät es ist? Zeit dass du gef..... wirst..." von daher alles Richtig gemacht...
Kommentar ansehen
20.02.2016 10:41 Uhr von Pavlov
 
+8 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.02.2016 10:54 Uhr von flipperoffline
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
nach solchen Urteilen
http://www.shortnews.de/...

verlasse ich mich lieber auf den gesunden Menschenverstand der SN-Agenten.

[ nachträglich editiert von flipperoffline ]
Kommentar ansehen
20.02.2016 10:59 Uhr von telemi
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.02.2016 11:01 Uhr von TheRoadrunner
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Wobei natürlich die Frage offen ist, ob der Mann wirklich nur nach der Uhrzeit fragen wollte. Ist irgendwie etwas ungewöhnlich in Zeiten, in denen eigentlich jeder eine Uhr und vor allem auch ein Handy hat.
Wenn die Frau das im übrigen als versuchte Nötigung oder Vergewaltigung ansah, dann sollte sie das zur Anzeige bringen. Es geht da ja nicht nur um sie selbst, sondern dass solche Männer sich dann eben andere Opfer suchen, wenn sie bei einer Frau gescheitert sind.

@ Gothminister
Menschen, die tatsächlich grundlos durchdrehen, gab es schon immer. Darüber, ob das hier der Fall war, kann ich - wie wohl jeder andere hier auch - nur Vermutungen anstellen.

@ NitroPenta
"Die frage nach der Uhrzeit erscheint mir als plumpe Ausrede."
Da stimme ich durchaus zu.

"Mich würde primär eine Beschreibung des "Opfers" interessieren. Womöglich hatte die Dame guten Grund zum Pfefferspray zu greifen."
Interessant, diese Verbindung zwischen Beschreibung des Opfers und Grund zum Pfefferspray zu greifen. Lass mich raten: den Kleidungsstil meinst du nicht?

@ WilDuDieSeiWirVer
"Niemand kann sich mehr sicher fühlen."
Ich fühle mich genauso sicher wie die letzten 30 Jahre auch.

" Ist ja nun oft genug passiert, dass nach der Frage nach einer Zigarette o.ä. plötzlich das Messer gezückt wird."
Das ist in den 90ern auch schon passiert.
Die entscheidende Frage ist, *wie oft* es damals passierte und wie oft es heute passiert. Um diese Frage zu klären, helfen aber deine Links herzlich wenig.
Kommentar ansehen
20.02.2016 11:25 Uhr von testesser
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Die Gewerkschaft der Antänzer, Feuer und Zeitfrager ist empört.
Kommentar ansehen
20.02.2016 11:35 Uhr von EAP
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Klingt nach einer Ausrede vom Opfer.
Schon mal einen 19-jährigen getroffen, der kein Smartphone dabei hat?

Wenn ja, ist das ganz selten.

[ nachträglich editiert von EAP ]
Kommentar ansehen
20.02.2016 12:36 Uhr von Biblio
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.02.2016 13:12 Uhr von Biblio
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.02.2016 13:43 Uhr von damitschi
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Naja, hauptsache die Männer haben einen OneNightStand-Vertrag mit, ansonsten schnellen de Vergewaltigungs-Anzeigen in die Höhe.
Kommentar ansehen
20.02.2016 13:44 Uhr von Biblio
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Es ist und bleibt trotzdem die Angst, diedie Gesellschaft bedroht und auch längst im Griff hat.

Menschen mit wenig Verstand verlassen sich auf ihre Instinkte und Instinkte fühlen und riechen die Angst auch gegen den Wind.
Menschen ohne Angst sind keine potentiellen Opfer und werden garantiert nicht belästigt oder angegriffen, von niemandem.

Menschen ohne Angst sind demzufolge auch nicht bedroht und müssen daher auch keine Gewalt anwenden, um sich zu vor irgendwas schützen.

Das nennt man dann Erhabenheit.
Das ist das, was andere, ängstliche Menschen (üblicherweise die gesamte Gesellschaft) einem kaum gönnen, weil die ANGEBLICHE NORMALITÄT, nämlich Angst zu haben, oder aus Angst getrieben zu handeln, zu agieren und zu reagieren, plötzlich, durch die Anwesenheit eines erhabenen Menschen die Gestalt einer Krankheit annimmt. Krüppel wollen eben nicht darauf hingewiesen werden, dass sie verkrüppelt sind, nichtmal indirekt.

[ nachträglich editiert von Biblio ]
Kommentar ansehen
20.02.2016 13:55 Uhr von EAP
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@heavybyte

noch wird der 19-jährige bei der Polizei als "Opfer" geführt.

[ nachträglich editiert von EAP ]
Kommentar ansehen
20.02.2016 13:55 Uhr von Silla
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.02.2016 14:10 Uhr von hasennase
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.02.2016 14:32 Uhr von Rechtschreiber
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Das ist eine gefährliche Körperverletzung.
Kommentar ansehen
20.02.2016 15:04 Uhr von flipperoffline
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@Biblio un Silla

Menschen ohne Angst sind keine potentiellen Opfer und werden garantiert nicht belästigt oder angegriffen, von niemandem

Ich hab das mal rauskopiert und werde es an die Opfer von Gewaltverbrechen verteilen, die können sich dann mit dem Garantiefall zwecks entschädigung an euch wenden. Fangt schon mal an zu sparen ^^

"amerikanische Milizen mit schweren Waffen an jeder Straßenecke "

Da kann man nur hoffen das Putin dann auch ein paar seiner Leute daneben stellt zum Ausgleich.
Kommentar ansehen
20.02.2016 16:06 Uhr von Silla
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
@ flipperoffline

Verstehst du, was du liest? Ich habe nach deinem Post begründete Zweifel.
Kommentar ansehen
21.02.2016 15:41 Uhr von IsaaksApfel
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
War es den legales CS, oder illegales pfefferspray? illegales pfefferspray? bei einem illegalen Asylanten wäre das OK ?
Kommentar ansehen
21.02.2016 21:07 Uhr von Meistermann
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Er sollte foh sein, daß sie kein Senfgas verwendet hat..
Kommentar ansehen
22.02.2016 23:02 Uhr von telemi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@amb

Unqualifizierte Thesen diskreditieren den Autor recht schnell als subilluminiert.

Ihr Text ist mir eindeutig tl;dr.

Weder verfechte ich AFD noch CDU noch irgendeine andere Meinung, ich gehe sogar recht unkonform mit der Meinung der kaptialorientierten Union. Auch die SPD ist schlimm. Letztlich gibt es keine Partei, die meine Meinung widerspiegelt, denn dass was ich wählen würde, müsste Hirn und Verstand haben. Das finde ich nunmal derzeit zu wenig.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?