20.02.16 09:29 Uhr
 3.923
 

Neuss: Junger Mann wollte nur nach der Uhrzeit fragen und bekam Reizgas ab

Das man in den frühen Morgenstunden besser keine Frauen, welche alleine unterwegs sind, anspricht, musste ein 19 Jahre alter Mann in Neuss schmerzlich feststellen.

Der junge Mann hatte nach eigenen Angaben eine Frau angesprochen und wollte diese nur fragen, wie spät es sei. Doch die Dame missverstand die Situation und sprühte dem Mann Reizgas ins Gesicht.

Rettungskräfte versorgten den 19-Jährigen. Die Polizei sucht die Frau. Von dieser gibt es aber nur eine vage Beschreibung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Neuss, Reizgas, Uhrzeit
Quelle: arcor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kiel: Siebenjährige mit Barbie nach Hause gelockt- Darmriss mit starker Blutung
Gipfelbucheintrag in Österreich: "Es lebe der Islam- wir werden Euch alle köpfen
Travemünde: Männergruppe begeht mehrere sexuelle Belästigungen an Badestrand

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

41 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2016 09:40 Uhr von Gothminister
 
+77 | -19
 
ANZEIGEN
Da sieht man, wie weit es hierzulande bereits gekommen ist, sieht wie die Angst umgeht, sicherlich nicht grundlos.
Wer sich das erhalten will, wählt weiterhin rotgrün.
Kommentar ansehen
20.02.2016 09:56 Uhr von faktkonkret
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
und wo bekommt man dieses Teil ?

Jedenfalls. wenn man mich in der Nacht anspricht, nach Zigaretten, Uhrzeit oder aus Spass ( antanzen ) berührt, bin ich auch ein Gefahrenpunkt für diesen Personenkreis.
Kommentar ansehen
20.02.2016 10:04 Uhr von janeinvielleicht
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
o.k. das war die sichtweise des mannes . bin gespannt wie das ganze aus der sicht der frau abgelaufen ist,wenn man sie findet...
Kommentar ansehen
20.02.2016 10:15 Uhr von flipperoffline
 
+24 | -8
 
ANZEIGEN
da Sie gut schnell und richtig reagiert hat, wird Sie auch schlau genug sein diesen Vorfall zu vergessen.

Ich finde Ihr Verhalten völlig ok und hoffe das mehr Menschen so reagieren.

Und ansonsten hilft ein - sorry ich war völlig betrunken und kann mich nicht erinnern - klappt ja bei den Tätern auch immer gut.
Kommentar ansehen
20.02.2016 10:38 Uhr von Indalagos
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich hat der so gefragt: "Weißt Du wie spät es ist? Zeit dass du gef..... wirst..." von daher alles Richtig gemacht...
Kommentar ansehen
20.02.2016 10:41 Uhr von Pavlov
 
+8 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.02.2016 10:46 Uhr von AMB
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Das war schon immer so, Angst macht gefährlich.

Ich hab mal folgendes von einem Freund erzählt bekommen. Er ist Wingzung Trainer, seine Frau ebenso.

Als seine Frau mal im Dunkeln hinter einem Haus in ihr Auto steigen will, tippt ihr ein Mann von hinten auf die Schulter und es führte dazu, daß dieser erst mal kampfunfähig auf dem Boden lag, bevor er nach der Zeit fragen konnte.

Hat´s überlebt aber wird vermutlich nicht mehr bei Nacht von Hinten an jemanden ran schleichen.

Wobei ich finde die Suche nach der Frau ist vernachlässigbar. Denn wenn er den nötigen Abstand gehalten hätte, dann wäre sie nicht zur Überreaktion verleitet worden und selbst dann, wenn man sie findet fänd ich eine Bestrafung nicht richtig, denn wenn sie im anderen Fall nur die Sekunde länger wartet ist sie verloren, was ich keiner Frau zu muten möchte. Wer weiß ob sie nicht schon mal ein entsprechendes Erlebnis hatte.

Also müßte man mit Bedacht der Notwehr, so oder so eine strärkere Bestrafung unterlassen und warum dann Zeit verschwenden, um sie zu suchen. Besser die Polizei sucht nach denen, die die Gefahr darstellen, auf die diese Reaktion zurück zu führen ist.

Wäre es VX, H2S oder HCN gewesen, dann würde man sicher von Unverhältnismäßigkeit sprechen können. So jedoch hat der Mann deutlich die Armlänge unterschritten um sie nach der Uhrzeit zu fragen und das war sein Fehler, denn es stellt für sie eine nicht zu verachtende Bedrohung dar. Reizgas kann man eben nicht auf große Entfernung anwenden, weshalb er somit in meinen Augen so oder so selbst schuld ist.

In dem Fall würde ich sogar eher erwarten, daß die Polizei dem Fall weniger Gewicht beimengt.

Würde nur anders sein, wenn sie ihn verfolgt hätte oder ihm Aufgelauert hätte, daß aber hat er durch seine Aussage schon widerlegt, denn er hat ja angegeben etwas von Ihr gewollt zu haben.

[ nachträglich editiert von AMB ]
Kommentar ansehen
20.02.2016 10:54 Uhr von flipperoffline
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
nach solchen Urteilen
http://www.shortnews.de/...

verlasse ich mich lieber auf den gesunden Menschenverstand der SN-Agenten.

[ nachträglich editiert von flipperoffline ]
Kommentar ansehen
20.02.2016 10:59 Uhr von telemi
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.02.2016 11:01 Uhr von TheRoadrunner
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Wobei natürlich die Frage offen ist, ob der Mann wirklich nur nach der Uhrzeit fragen wollte. Ist irgendwie etwas ungewöhnlich in Zeiten, in denen eigentlich jeder eine Uhr und vor allem auch ein Handy hat.
Wenn die Frau das im übrigen als versuchte Nötigung oder Vergewaltigung ansah, dann sollte sie das zur Anzeige bringen. Es geht da ja nicht nur um sie selbst, sondern dass solche Männer sich dann eben andere Opfer suchen, wenn sie bei einer Frau gescheitert sind.

@ Gothminister
Menschen, die tatsächlich grundlos durchdrehen, gab es schon immer. Darüber, ob das hier der Fall war, kann ich - wie wohl jeder andere hier auch - nur Vermutungen anstellen.

@ NitroPenta
"Die frage nach der Uhrzeit erscheint mir als plumpe Ausrede."
Da stimme ich durchaus zu.

"Mich würde primär eine Beschreibung des "Opfers" interessieren. Womöglich hatte die Dame guten Grund zum Pfefferspray zu greifen."
Interessant, diese Verbindung zwischen Beschreibung des Opfers und Grund zum Pfefferspray zu greifen. Lass mich raten: den Kleidungsstil meinst du nicht?

@ WilDuDieSeiWirVer
"Niemand kann sich mehr sicher fühlen."
Ich fühle mich genauso sicher wie die letzten 30 Jahre auch.

" Ist ja nun oft genug passiert, dass nach der Frage nach einer Zigarette o.ä. plötzlich das Messer gezückt wird."
Das ist in den 90ern auch schon passiert.
Die entscheidende Frage ist, *wie oft* es damals passierte und wie oft es heute passiert. Um diese Frage zu klären, helfen aber deine Links herzlich wenig.
Kommentar ansehen
20.02.2016 11:15 Uhr von heavybyte
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
Die Frau hatte völlig richtig gehandelt.
Heutzutage muss niemand mehr jemanden nach der Uhrzeit fragen, ein Blick aufs Handy reicht aus.

Die Polizei sollte besser mal den Typen unter die Lupe nehmen.
Selbiger konnte es scheinbar nicht verkraften, dass er von einer Frau ausgetrickst wurde.

Jedoch gibt es in Deutschland einen umfangreichen Täterschutz, aber keinen Opferschutz.

Deshalb tut die Frau gut daran, sich nicht zu melden.
Kommentar ansehen
20.02.2016 11:25 Uhr von testesser
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Die Gewerkschaft der Antänzer, Feuer und Zeitfrager ist empört.
Kommentar ansehen
20.02.2016 11:35 Uhr von EAP
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Klingt nach einer Ausrede vom Opfer.
Schon mal einen 19-jährigen getroffen, der kein Smartphone dabei hat?

Wenn ja, ist das ganz selten.

[ nachträglich editiert von EAP ]
Kommentar ansehen
20.02.2016 11:53 Uhr von AMB
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@ telemi

das ist keine AfD Angst, weil diese Angst ist reell und wenn Sie mal etwas mehr Bildung hätten, würden sie wissen, daß es bei Vergewaltigungen eine Dunkelziffer gibt, die so hoch ist, daß man üblicherweise mit dem Faktor 3 oder 4 noch unter der Tatsächlichen Anzahl der Vergehen liegt. Bei Frauen, bei Männern ist dies noch höher, weil kaum ein Mann diese Schmach melden möchte.

Wenn also eine Steigerung bekannt ist, die tatsächlich vorhanden ist und vor allem, wenn in einer S-Bahn vor Publikum oder in einem Zug mal kurz auf der Toilette eine Frau angegangen wird, dann ist das schon bedenklich, weil früher gab es wohl ein paar Vergewaltigungen aber die waren meist begrenzt auf wenige Fälle und die Opfer waren irgend wo alleine. Heute passieren solche Dinge an Stellen, an denen sie in der Vergangenheit nicht mal denkbar gewesen wären. Im übrigen, habe ich noch nie unbedacht gewählt und wenn ich noch 100 solchen Menschen wie ihnen begegne, dann würde ich mich für die AfD entscheiden, weil ich dann davon aus gehen würde, sonst nur jene zu unterstützen die zu Dumm sind die Realität zu erfassen. Zum Glück jedoch habe ich eine solche Maßnahme noch nicht nötig. Denke auch, daß das Bild mit den drei Affen gut zu ihnen paßt - ah Irtum, sie habe sich geäußert und offenbart, so schlau sind die Affen dann doch es nicht zu tun.
Aktuell tut die CDU und etwas gegen die Situation und wird sehr stark darin von der SPD und den Grünen so wie den Linken beschränkt, wie es mit der FDP ist hab ich im Radio nicht mit bekommen und hatte noch keine Zeit es mir raus zu lesen. Aber eines ist ganz sicher, wenn viele Menschen wie sie denken würden, dann könnte man eine Judenverfolgung sogar heute wieder betreiben, weil Sie würden nicht an sie glauben.

Mir ist jeder Lieber, wenn er die Wahrheit in die Finger nimmt und fest hält als jemand, der sie gewaltsam verbiegt und so eine Gefahr heranzüchtet wie eben auch die AfD erst möglich macht. Sie gehören zu jenen, die am erstarken der AfD den größten Anteil haben, weil sie die Belange der Menschen unter den Tisch kehren, weil es jemanden anderen gibt, der sich dafür ebenso interessiert.

Wobei ich das Programm der AfD noch nicht kenne und ganz ehrlich ich kann weder etwas schlechtes noch etwas Gutes über sie sagen, da ich weiß, daß die Berichterstattung über die Partei nicht neutral erfolgt und ich noch keinen direkten Kontakt zu der Partei hatte. Wie neutral die Berichterstattung ist kann man daran sehen, daß eine Partei, die in Teilen Deutschlands zur zweitstärksten Kraft heran wachsen kann bei einem Gespräch im Fernsehen ausgeschlossen werden kann und man somit beweißt, wie weit es mit unserer Demokratie eigentlich wirklich ist. Allerdings werde ich diese Wissenslücke noch vor der Wahl füllen, weil ich, bewußt wähle und das bedeutet, ich wähle gezielt das immer geringste Übel.

Meine Punkte:

TTIP nicht so lange es die Freiheit nimmt selbst zu entscheiden was man ißt.

Flüchtlinge rein lassen - Ja.

Behandlung der Flüchtlinge vor Deutschem Recht, wie jeder andere auch - Unwissenheit schützt nicht vor Strafe und Ignoranz erfordert eine besondere Härte der Strafe.

Abschiebug - sofort, wenn Gerichtlich festgestellt wurde, daß sie berechtigt ist und der Betroffene sich im Sinne unseres Rechtes zu einem Verbrecher entwickelt hat, jedoch bei Verbrechern ohne Rücksicht auf deren Folgen.

Arbeitsrecht - für jeden, der sich in Deutschland aufhält und aufhalten darf, ganz gleich wie lange noch und wie lange schon, denn ich sehe nicht ein warum irgend jemand dazu verdonnert werden soll für andere zu arbeiten. Unter anderem würde ich jedem Flüchtling schon bei Ankunft in Deutschland dieses Grundrecht zu sprechen.

Sozialrecht - alle würde ich gleich setzen und nicht nur die Wissenden entlohnen. Stufen, die entstehen und Beschäftignusbremsend wirken gänzlich abschaffen. Jegliche 100% Verstecktbesteuerung oder ähnlich wirkende Mechanismen würde ich zerlegen. Diesen Teil von Harz IV halte ich für einen Fehler. Wärend es sonst eines der gerechtesten Sozialgesetze ist, da es für jeden gleicher maßen angewendet wird. Allerdings die Abschaffung der Ärzteschweigepflicht in diesem Zusammenhang halte ich für bedenklich.

So eine Liste kann ich fortsetzen und ich bin gegen Verräter in der Regierung und wenn jemand keinen Eid auf unser Volk leisten will, dann würde ich ihn nicht in der Regierung belassen und nicht den Eid abändern, denn wer uns in Deutschland regiert, sollte schwören, daß er es zu unserem Besten tut, Irren kann sich jeder. Verräter haben zwar manches mal keine Skrupel einen Meineid zu leisten aber dafür könnte man sie dann wenigstens belangen.
Jemanden, der klar sagt, daß er nicht für unsere Volk das beste will, kann man Handlungen, die das Volk in seiner Entwicklung zerstören oder Vernichten nicht mal vorwerfen.
Kommentar ansehen
20.02.2016 12:15 Uhr von heavybyte
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@EAP, "
Klingt nach einer Ausrede vom Opfer."

Ich betrachte hier die Frau als avisiertes Opfer, nicht den Kerl.
Kommentar ansehen
20.02.2016 12:19 Uhr von 2hawiko
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Die Spannung steigt.
Kommentar ansehen
20.02.2016 12:36 Uhr von Biblio
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.02.2016 12:54 Uhr von faktkonkret
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
wir sind aktuell bedroht. Und wir haben keine amerikanische Milizen.
Kommentar ansehen
20.02.2016 13:12 Uhr von Biblio
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.02.2016 13:43 Uhr von damitschi
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Naja, hauptsache die Männer haben einen OneNightStand-Vertrag mit, ansonsten schnellen de Vergewaltigungs-Anzeigen in die Höhe.
Kommentar ansehen
20.02.2016 13:44 Uhr von Biblio
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Es ist und bleibt trotzdem die Angst, diedie Gesellschaft bedroht und auch längst im Griff hat.

Menschen mit wenig Verstand verlassen sich auf ihre Instinkte und Instinkte fühlen und riechen die Angst auch gegen den Wind.
Menschen ohne Angst sind keine potentiellen Opfer und werden garantiert nicht belästigt oder angegriffen, von niemandem.

Menschen ohne Angst sind demzufolge auch nicht bedroht und müssen daher auch keine Gewalt anwenden, um sich zu vor irgendwas schützen.

Das nennt man dann Erhabenheit.
Das ist das, was andere, ängstliche Menschen (üblicherweise die gesamte Gesellschaft) einem kaum gönnen, weil die ANGEBLICHE NORMALITÄT, nämlich Angst zu haben, oder aus Angst getrieben zu handeln, zu agieren und zu reagieren, plötzlich, durch die Anwesenheit eines erhabenen Menschen die Gestalt einer Krankheit annimmt. Krüppel wollen eben nicht darauf hingewiesen werden, dass sie verkrüppelt sind, nichtmal indirekt.

[ nachträglich editiert von Biblio ]
Kommentar ansehen
20.02.2016 13:55 Uhr von EAP
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@heavybyte

noch wird der 19-jährige bei der Polizei als "Opfer" geführt.

[ nachträglich editiert von EAP ]
Kommentar ansehen
20.02.2016 13:55 Uhr von Silla
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.02.2016 14:10 Uhr von hasennase
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.02.2016 14:17 Uhr von faktkonkret
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@ Biblio

Menschen ohne Instinkt sind oft Psychopathen.
Ein gesundes Instinkt ist sehr wichtig für den Einzelnen.
Durch Geruch eines Lebensmittels erkennt man ob das Produkt noch in Ordnung ist.
Durch gewisses Aussehen einiger Menschen erkennt man die Gefahr welche eventuell von ihm ausgehen könnte.
Und wenn jemand mit einer Pistole vor mir steht erkenne ich auch instinktiv die Gefahr genauso wie jemand mit einer Faust vor meinem Gesicht herumfuchteltet.
Dies ist etwas ganz normales ,was Menschen wie dir leider fehlt und dadurch du möglicherweise eine Gefahr bist.
„ @Faktkonkret
momentan seid ihr lediglich von eurer Angst bedroht.“

in den letzten zwei Monaten selbst erlebt:

S-bahn : mit Ring von aussen Scheiben verkratzt und geklopft., danach in der S-bahn Leute bedroht, angemacht und als scheiss Deutsche bezeichnet.

Im Zug danach:

wussten nicht das die Fahrkarten am Automaten gelöst werden, aber Geld haben wir sowie nicht.
Ich hätte 60 € zahlen müssen. In diesem Fall nur ein Hinweis der Kontrolleurin das nächste Mal doch am Fahrkartenautomat die Fahrkarten zu lösen. Anschliessend wurde ich grinsend ausgelacht nach dem Motto wie doof die Deutschen sind.

An einem anderen Tag:
kam vom Geldautomat wurde angetanzt und Geldbeutel samt abgehobenen Geld und Ausweisen weg.

An einem anderen Tag vor kurzem:

beim Friseur, erst unsere Landsmänner dann du.

Dies lieber Bibbel hat nichts mit Angst zu tun. Vielmehr will man solche Situationen vermeiden.
Solche Auswüchse sorgen dafür das die Gastronomie leidet. Nicht aus Angst sondern man will seinen Spass haben und dies geht unter diesen Umständen nicht.

Im übrigen habe ich keine Angst vor dir.

[ nachträglich editiert von faktkonkret ]

Refresh |<-- <-   1-25/41   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clinton geht Trump in die Falle
Kiel: Siebenjährige mit Barbie nach Hause gelockt- Darmriss mit starker Blutung
Bayern: Igel-Sex führt zu Polizeieinsatz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?