19.02.16 23:01 Uhr
 156
 

Hagen: Exhibitionist will vor Frauen onanieren - Hund vertreibt ihn

Ein der Polizei noch unbekannter Exhibitionist wollte am gestrigen Donnerstag vor einer 17- und einer 35-jährigen Frau onanieren. Die beiden Frauen wollten mit ihren Hunden an einem Ufer in der Stadt einen Spaziergang machen.

Der Täter erblickte die zwei Frauen und näherte sich diesen. Kurz danach öffnete dieser seine Hose. Die ältere der zwei Frauen rief sofort ihren Hund und setzte ihn auf den Mann an. Als der Unbekannte die Situation bemerkte, flüchtete er.

Die Polizei sucht derzeit fieberhaft nach dem Täter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Supi200
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hund, Hagen, Exhibitionist
Quelle: presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Blinde Frau merkt nicht, dass Sohn seit 20 Jahren tot in Wohnung liegt
"Feige Frauenverächter": Jörg Kachelmanns Ex-Geliebte beleidigt Richter
Notfallplan in Leipzig: Löwen aus Zoo-Käfig ausgebrochen und auf Gelände