19.02.16 17:40 Uhr
 92
 

"Wer die Nachtigall stört"-Autorin Harper Lee gestorben

Die US-Autorin Harper Lee ist im Alter von 89 Jahren gestorben. Berühmt wurde Lee durch ihren 1960 veröffentlichten Roman "Wer die Nachtigall stört", der den Rassismus in den US-Südstaaten während der 30er Jahre thematisiert.

Die Weltbestseller brachte Lee 1961 den Pulitzerpreis ein und wurde in 40 verschiedenen Sprachen veröffentlicht.

Erst 55 Jahre nach dem Erscheinen des Debüts wurde 2015 ein zweiter Roman der Autorin namens "Gehe hin, stelle einen Wächter" veröffentlicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 55Karadeniz55
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Lee, Harper Lee, Nachtigall
Quelle: sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2016 17:43 Uhr von Sijamboi
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
"Pulitzer Preis" - seid ihr jetzt wirklich alle zu blöd, die Bindestrichregeln richtig umzusetzen? Wie oft muss man hier schreiben, dass NUR Engländer alles getrennt schreiben? Bist Du Engländer? Druckt euch die verf*ckten Regeln doch mal aus.
Kommentar ansehen
19.02.2016 18:25 Uhr von Starstalker
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn wir denn schon dabei sind:

"Die Weltbestseller brachte Lee"

Die Weltbestseller? Entweder es ist plural, dann wäre es "brachten", oder es ist singulär, dann wäre es "der Weltbestseller".

Im dritten Absatz fehlt zudem ein Komma/ Beistrich.

Der Roman ist übrigens sehr lesenswert und gehört zur guten Grundbildung dazu. Man merkt sehr schnell den Einfluss von Truman Capote.

[ nachträglich editiert von Starstalker ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?