19.02.16 16:40 Uhr
 144
 

Medizin: Magenzellen lassen sich in Insulin produzierende Betazellen umwandeln

Noch ist es nur ein Tierversuch mit geringer Erfolgsrate. Aber Forschern ist es bei Mäusen gelungen, Zellen des Pylorus, des Magenpförtners, so umzuwandeln, dass sie Insulin produzieren. Diese Aufgabe erledigt normalerweise die Bauchspeicheldrüse, aber nicht bei Patienten mit schwerer Diabetes.

Chaiyaboot Ariyachet von der Harvard University in Cambridge und Team untersuchten die Genetik verschiedener Gewebe im Verdauungstrakt, die eng mit denen der Bauchspeicheldrüse verwandt sind und noch viele Stammzellen enthalten und wurden im Pylorus fündig.

Nur drei Gene mussten aufgrund der engen Verwandtschaft in den Zellen angeschaltet werden, um sie zu Insulin produzierenden Betazellen zu machen. Den Mäusen wurden Pylorus-Zellen entnommen, diese wurden genetisch manipuliert und als Miniorgan wieder implantiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Iceland62
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Medizin, Maus, Zelle, Insulin
Quelle: scinexx.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russische Wissenschaftler empfangen Signal von entferntem Sternensystem
Asteroid verpasst nur knapp die Erde
Österreich: Urzeit-Mammutskelett bei Trassen-Grabung für neue Autobahn entdeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2016 22:16 Uhr von DonQuijote17
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenns klappt genial. nobelpreis winkt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: keine freien Wohnungen für 23.000 anerkannte Flüchtlinge
IS-Sprecher Al-Adnani stirbt bei Kämpfen in Aleppo
Angela Merkel räumt Fehler in der Flüchtlingspolitik ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?