19.02.16 16:07 Uhr
 461
 

Bestätigt: Anfang März startet Vodafone mit erstem eSIM-Gerät

Am 11. März will der Mobilfunkanbieter Vodafone mit der Smartwatch Samsung Gear S2 Classic 3G, sein erstes Gerät auf dem Markt bringen, dass ein eingebautes eSIM beinhaltet. Dieses macht ein Umtauschen der SIM-Karte unnötig.

Für andere Geräte ist es praktisch, da ein herkömmlicher Kartenslot für die SIM-Karte nicht vorhanden ist. So können auch kleine Geräte wie ein Fitness-Tracker, Datenbrillen und Smartwatches sich ins Internet einloggen.

Bislang blieb bei vielen kleinen Geräten dies verwehrt, da kein Platz dafür vorhanden war. Bei der Sicherheit nutzt das Verfahren, die Ende-zu-Ende Verschlüsselung. Bei der Installation kann jedes Gerät nur das ihm zugewiesen eSIM-Profil entschlüsseln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Supi200
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: März, Vodafone, Gerät, Anfang, Bestätigt
Quelle: bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mega-Projekte der Türkei: Recep Tayyip Erdogan eröffnet die dritte Bosporusbrücke
"Forbes"-Liste: Bestbezahltester Schauspieler der Welt ist Dwayne Johnson
Tausende Ausbildungsplätze frei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2016 16:44 Uhr von bigpapa
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Und so ganz nebenbei ist man gezwungen auch sich an ein Gerät zu binden, das heißt nicht "mal eben" ein anderes Ersatzgerät nehmen wenn das Handy defekt ist.

Kann seine Sim-Karte nicht mehr in ein Schrotthandy umbauen. So ein Teil nimmt man auf der Party mit, damit man im besoffenen Kopf nicht ein 1000 Euro Teil ins Bier taucht.

Ich habe jedenfalls meine alten Nokia Teile noch als Ersatz.
Der Umbau der Karte ist 10 Min. Arbeit (7 Min. um was zum Lochpullen in mein IPhone 3gs zu finden, und 3 Minuten bis ich mit mein alten Nokia wieder Telefonieren kann).

Ich finde die eSim als ALTERNATIVE gut, für Uhren oder sonstiges Zeug was so klein ist. Aber ein richtiges Handy hat Platz genug für so einen kleine Sim-Karte.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
19.02.2016 19:01 Uhr von Xamb
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wenn es vom Vodafone kommt, dann ist es zum Nachteil des Kunden
Kommentar ansehen
19.02.2016 20:05 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Welcher Mensch kommt auf so eine Idee?
Wie soll man denn da den Anbieter wechseln?

[ nachträglich editiert von DesWahnsinnsFetteKuh ]
Kommentar ansehen
19.02.2016 21:28 Uhr von anonymous2015
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ergo simlock handys.

bei mir ist mit sowas kein geschäft zu machen...ich hasse grundsätzlich leute/firmen/behörden die mir irgendwas vorschreiben wollen, was ich mit meinen sachen machen soll.

dann kaufe ich lieber meine geräte in ländern wo sowas grundsäzlich verboten ist (zB belgien, china).
Kommentar ansehen
19.02.2016 23:07 Uhr von alex070
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Man wechselt den Anbieter wesentlich einfacher als jetzt. Neuen Anbieter die eSim-ID mitteilen, fertig.

Kein umständliches Zuschicken von Simkarte und PinCode, herausbrechen der Simkarte und einfummeln in das Gerät.

Irgendwann wird es auch "Schrotthandys" mit eSim geben, ich vermute man kann dann bei seinem Anbieter die eSim die verwendet werden soll konfigurieren. Also für die, die sich so betrinken das sie ihr Handy im Bier versenken.

Die jetzige SIM Karte ist eine veraltete und unsichere Technik, es wird Zeit das sie ausgetauscht wird.
Kommentar ansehen
20.02.2016 21:00 Uhr von alex070
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und weil du gerne alte Handys in Auto versteckt sind neue Technologien nicht mehr erforderlich? :D

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Villingen/Schwenningen: Flüchtlinge können im Freibad das Seepferdchen machen
Italien: Nachbeben in der Nacht auf Freitag
Christoph Jablonka neuer Synchronsprecher von Homer Simpson


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?