19.02.16 15:11 Uhr
 546
 

Niedersachsen: Wolf hat Scheu vor Menschen verloren und lässt sich nicht verjagen

Bei Munster in Niedersachsen ist ein aufdringlicher Wolf in den Wohngebieten aufgetaucht, der sich nicht mehr verjagen lässt.

Das Tier hat jegliche Scheu vor den Menschen verloren, so dass nun erwogen wird, das Tier zu töten, was normalerweise in Deutschland verboten ist.

"Ich lasse alles Notwendige für die Entnahme vorbereiten", so Umweltminister Stefan Wenzel. Dies kann eine Betäubung oder auch Erschießung bedeuten.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Niedersachsen, Wolf, Scheu, Munster
Quelle: welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab
Wenn man die Handynummer von Lothar Matthäus erbt
Hamburg: Baggerfahrer stößt auf Sportplatz auf gigantisches Hakenkreuz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2016 15:16 Uhr von Xamb
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Einige Tiere sind zutraulich, anderen nicht.

Unfassbar, dass er jetzt deswegen vom Bürgermeister zur Ermordung freigegeben wurde.
Kommentar ansehen
19.02.2016 15:18 Uhr von Borgir
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso fängt man ihn nicht einfach ein, statt immer rumbzuballern.
Kommentar ansehen
19.02.2016 16:59 Uhr von Biblio
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Dieser eine Wolf könnte seinem Rudel bekanntgeben: "Seht, die Menschen sind nicht gefährlich, lasst uns alle in die Städte". Und danach kämen die Wildschweine auch noch. Dann hätte man echte Probleme.
Kommentar ansehen
19.02.2016 21:51 Uhr von alex070
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und dann kommen Millionen von heidnischen gottlosen Wölfen und überrennen unsere Städte.

Hätte der Wolf ein Rudel, wäre er nicht alleine unterwegs.
Kommentar ansehen
20.02.2016 17:38 Uhr von alex070
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn jetzt noch der Mensch seine Scheu vor dem Wolf verlieren würde ....

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?