19.02.16 14:46 Uhr
 475
 

EU: Schließung der Grenzen ab dem 01. März 2016?

Nach dem Scheitern der Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel plant die EU wohl an den Außengrenzen eine radikale Wende: Ab dem 01. März dieses Jahres sollen die Außengrenzen komplett geschlossen werden. Diese Abschottung soll wohl auch für Syrer gelten.

So soll die neue Regelung nacheinander auch für Flüchtlinge aus dem Irak, Afghanistan und Syrien gelten. Außerdem soll ein verstärktes Profiling für die Flüchtlinge eingeführt werden. Darunter fällt eine Prüfung der arabischen Dialekte. Damit sollen Kriegsflüchtlinge von anderen getrennt werden.

Von dieser Entscheidung ist vor allen Dingen Serbien direkt betroffen. Das Land würde nach Informationen der "Deutschen Wirtschaftsnachrichten" intensiv mit der EU verhandeln, den Flüchtlingszuzug in die Europäische Union zu unterbinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, März, Schließung, Flüchtlingskrise, Grenzen
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

890.000 Asylsuchende: Deutschland korrigiert Flüchtlingszahl für 2015
Kaffeefahrten: NRW-Justizminister Thomas Kutschaty will Gesetz gegen Abzocke
Mecklenburg-Vorpommern: AfD-Spitzenkandidat in Not - Wohnte er wirklich im Land?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2016 14:57 Uhr von Borgir
 
+2 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.02.2016 15:04 Uhr von CoffeMaker
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Naja 2017 sind Bundestagswahlen, danach wird wieder aufgemacht und weiter gehts.

"Schließlich gibt es ein Asylrecht, das erst mal jeder in Anspruch nehmen darf. "

Nö, es steht nirgends geschrieben das Asylrecht auf Kosten der Selbstvernichtung durchzuführen ist. Das Wohl des Volkes steht über dem Asylrecht.
Kommentar ansehen
19.02.2016 15:09 Uhr von architeutes
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
DWN Bullshit , ab 01.03.2016.
Das wäre nicht mal mit äußerster Anstrengungen aller beteiligten Länder möglich , und dann noch eine einheitliche Regelung ??
Vielleicht in 10 Jahren in Brüsseler Maßstäben gerechnet.

Überprüfung arabischer Dialekte ?? Wer soll das machen Araber ?? Für 1000 Euro spricht dann jeder mit syrischen Dialekt.
Zumindest ein neuer Erwerbszweig , neben Schleppern und Schleusern.
Kommentar ansehen
19.02.2016 15:09 Uhr von architeutes
 
+2 | -1