19.02.16 14:33 Uhr
 2.098
 

Astronomen entdecken dreieinhalb Jahre Sonnenfinsternis bei Sternenpaar TYC 2505-672-1

Forscher von der Vanderbilt University konnten nun die bislang längste bekannte Sternenfinsternis im All entdecken.

Beim zur Erde 10.000 Lichtjahre entfernten Sternenpaar mit der Bezeichnung TYC 2505-672-1 wird einer der Beiden alle 69 Jahre für eine Dauer von dreieinhalb Jahren komplett verdeckt.

Die Astronomen vermuten als Ursache eine dicke Staubhülle dahinter. "Das ist die längste Dauer für eine stellare Eklipse, die wir jemals entdeckt haben, und das längste Intervall bei einem sich verfinsternden Doppelstern", so die Forscher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PolatAlemdar
Rubrik:   Wissenschaft / Astronomie & Raumfahrt
Schlagworte: Entdeckung, All, Sonnenfinsternis
Quelle: scinexx.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2016 14:57 Uhr von Bifa1972
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Finde ich gut bitte mehr Infos....
Kommentar ansehen
19.02.2016 17:31 Uhr von Strassenmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
""Astronomen spüren im All dreieinhalb Jahre Sonnenfinsternis bei TYC 2505-672-1 auf""
Da fehlt doch etwas?
Kommentar ansehen
19.02.2016 19:29 Uhr von gemini78
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Strassenmeister

Poleck Wunderbar kennt keine Verben.

Tipp: <<dauernde>> könnte passen lieber Prolet

Jaja, Alman schwer sprach sein
Kommentar ansehen
19.02.2016 19:35 Uhr von FutureC
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Die News wirft Fragen auf:
WIE kann man jetzt das Thema Flüchtlinge in den Kommentaren einbringen?

Haben die Schuld an dem pösen Staub?
Steckt eine Verschwörung dahinter?


[ nachträglich editiert von FutureC ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?